archive-at.com » AT » U » UNION-KEFERMARKT.AT

Total: 322

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Union Kefermarkt: Torlose Punkteteilung gegen Pregarten
    der ersten Halbzeit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware Die Zuschauer sahen ein gemächliches Match zweier Mannschaften auf Augenhöhe Die einzige hochkarätige Chance fanden die Kefermarkter vor doch Daniel Gruber scheiterte leider alleine vor dem gegnerischen Torhüter Nach dem Seitenwechsel kamen die Kefermarkter Kicker besser ins Spiel taten sich in der Offensive aber nachwievor schwer Aufpassen mussten die Heimischen auf die brandgefährlichen Konter der Gäste vor allem Pregartens Nummer 7 war stehts für Gefahr gut Beide Teams erwischten sichtlich nicht den besten Tag es gab viele Ballverluste zu zählen Trotzdem waren es die Kefermarkter die mit Spielfortdauer gefährlicher wurden Daniel Gruber zündete eine Rakete doch der Ball landete aus 20 Metern nur an der Querlatte Pech für den Stürmer Auch Radim Pouzar scheiterte nur knapp sein herrlicher Freistoß landete ebenso nur am Pfosten Als das Spiel schon fast vorbei war kamen auch die Gäste noch zu einer hochkarätigen Chance doch der Kopfball landete zum Glück für die Heimischen nur am Außenpfosten Das Spiel endete schlussendlich torlos mit 0 0 Im Spiel der 1B fanden die Kefermarkter gut ins Match und konnten sich eine 3 1 Führung erarbeiten Doch leider brachten sich die Heimischen Kicker um die Früchte der harten Arbeit

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=318&cHash=175e3d2527b6f9c8ff265b5ef22ad201 (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Union Kefermarkt: Punkteteilung in Schönau
    Aufwärtsschwung und holten aus den letzten 3 Spielen 7 Punkte Trotzdem war es zu Beginn die Mannschaft von Jaro Konvalina die wie aus der Pistole geschossen ins Spiel startete So hätten die Gäste aus Kefermarkt bereits nach 5 Minuten mit 3 Toren führen müssen doch Radim Pouzar und seine Kollegen vermochten den Ball leider nicht im Tor unterzubringen In der 27 Minute folgte eine entscheidende Szene Schönaus Schlussmann Fragner legte Daniel Gruber im Strafraum unsanft folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und rote Karte für den Torhüter Kefermarkts Kapitän Michi Grabner versenkte den Elfer eiskalt und feierte mit Baby Jubel seinen Treffer Der Führungstreffer war gleichzeitig die Wende des Spielgeschehens Unbeeindruckt vom Ausschluss agierten die Schönauer nun frecher nach vorne und konnten die numerische Überlegenheit der Gäste gut unterbinden Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich den Fans ein ähnliches Bild Die Schönauer kämpften wie die Löwen und wuchsen mit 10 Mann über sich hinaus In der 60 Minute köpfte Schönaus Ebner zum Ausgleich ein Die Elf von Jaro Konvalina konnte das Überzahlspiel leider nicht für sich ausnutzen die Kefermarkter fanden trotz einem Mann mehr in der zweiten Halbzeit zu wenige hochkarätige Torchancen vor Nach 93 Minuten beendete der Spielleiter das Geschehen Für die Kefermarkter ist das Unentschieden in Summe in Schönau sicher zu wenig die Konvalina Elf bleibt aber auch in der 8 Runde als einzige Mannschaft der 1 NO noch ungeschlagen Die 1b rund um Coach Peter Leonhardsberger trat in Schönau mit einigen neuen Gesichtern im Kader auf Andi Krah Andi Grabner und auch Markus Gangl halfen aus und schnürten sich die Fußballschuhe Und die Reserve spielte beherzt auf und konnte der Schönauer Elf gut Paroli bieten Dominic Krempl verwertete einen Freistoß zur 0 1 Pausenführung Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber auf und erzielten den Ausgleich doch die Kefermarkt

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=316&cHash=e6238fab595d76fa07540b93cf4b5dfa (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: Derby: Gerechte Nullnummer vor Rekordkulisse!
    zur Verfügung standen griff Jaro Konvalina auf den ehemaligen 1er Goalie Thomas Grabner zurück der nach einer schweren Verletzung die Handschuhe lange Zeit an den Nagel hing Um die 600 Zuschauer füllten den Sportplatz bis auf den letzten Platz Die Rekordkulisse bekam von Beginn weg eine sehr intensive Begegnung zu sehen wobei beide Mannschaften sehr vorsichtig ins Spiel fanden Großchancen waren Mangelware Die einzige Großchance in Halbzeit eins hatten die Heimischen doch Lasbergs Schlussmann parierte den Kopfball von Dominik Kerschbaummaier sensationell In Halbzeit zwei ging es in derselben Tonart weiter Beide Teams neutralisierten sich meist im Mittelfeld Torgefahr gab es Großteils nur bei Standardsituationen doch auch hier standen die Defensivreihen beider Mannschaften exzellent In den Schlussminuten ging es noch einmal flott hin und her aber ein Tor wollte keinem gelingen Das von beiden Mannschaften äußerst fair geführte Spitzenspiel endete somit 0 0 beide Lager waren nach dem Spiel mit der verdienten Punkteteilung zufrieden Die Fairness am Spielfeld wurde auch toll vom Publikum aufgenommen es herrschte eine großartige Stimmung Nur leider gab es im Lasberger Fansektor ein paar einzelne Fans die per Megafon einige unverschämte Gesänge unter der Gürtellinie gegen Kefermarkter Spieler und Funktionäre von sich gaben Dem nicht genug wurde auch während der abendlichen Feierlichkeiten der gesamte Müll der vom Spiel bereits eingesammelt wurde hinter dem Sporthaus von einigen Lasberger Gästen im großen Stil wild ausgeleert Schade dass das grundsätzlich faire Aufeinandertreffen am Platz auf diese Art und Weise wegen ein paar einzelnen Störenfrieden am Rand einen faden Beigeschmack erleben musste Besonders zu betonen ist dass keine Lasberger Spieler dabei waren zudem diese mit den Kefermarkter Kickern nach dem Spiel ein wirklich gutes und friedvolles Auskommen bei einem gemütlichen Getränk hatten Die Unruhestifter sollten sich ein Beispiel an den eigenen Kickern nehmen Die Kefermarkter Reserve konnte gegen die Gäste aus

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=315&cHash=8b3c65c0921e87d33736884e28f8da11 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: Dramatisches Spitzenspiel – Kefermarkt holt Tabellenführung!
    mit der hochverdienten Pausenführung in die Kabine Nach dem Seitenwechsel wurde es dann so richtig turbulent Die Perger nahmen nun auch am Spiel teil und agierten sehr aggressiv nach vorne Kefermarkts Abwehrverband rund um Jiri Peroutka hatte aber alles im Griff und konnte bis auf ein paar Standardsituationen der Gastgeber jedweden Angriff gekonnt unterbinden Mitte der zweiten Halbzeit folgte eine indiskutable Aktion die eine Lawine der Aggression los trat Kefermarkts Kapitano Michi Grabner wurde von seinem Gegenspieler tätlich mit dem Ellbogen im Gesicht attackiert Der Schiedsrichter ahndete die Tätlichkeit nicht Michael Grabner windete sich vor Schmerzen am Boden das Sanitätspersonal der Kefermarkter wollte auf das Spielfeld doch der Schiedsrichter erlaubte das Betreten der Hilfskräfte nicht Eine unbegreifliche Aktion des Spielleiters Nach gut 2 Minuten und nach Protesten der Gäste ließ der Schiedsrichter dann doch die Hilfskräfte auf den Platz Es wurde umgehend die Rettung verständigt und Michi Grabner wurde nach Minuten der Behandlung mit der Rettung ins Krankenhaus gefahren Eine Frage beschäftigte alle Warum hat der Schiedsrichter die Hilfskräfte nicht auf das Feld geholt obwohl eine schwerere Verletzung offensichtlich vorlag Zum Glück konnte Michael Grabner das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung Nachdem das Spiel wieder fortgesetzt wurde wehte ein rauer Wind über dem Platz und auf der Tribüne Leider ließen sich viele Zuschauer von den Spannungen anstecken Doch die Kefermarkter Kicker blieben weiter cool und spielten unbeeindruckt weiter So fanden die Gäste einige hochkarätige Konterchancen vor doch die Vorentscheidung wollte einfach nicht gelingen Insgesamt 10 Minuten ließ der Schiedsrichter aufgrund der langen Verletzungspause nachspielen eine wahre Nervenprobe für alle Aber die Kefermarkter Mannschaft behielt bis zum Schluss die Nerven und holte sich absolut verdient nach 100 Spielminuten die 3 harterkämpften Punkte Nach dem Schlusspfiff entwickelten sich dann leider Szenen die auf dem Fußballplatz

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=314&cHash=9d23603e66915f8453332e719231149f (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: Fussball News
    11 45 Uhr Erfolgswelle hält an 4 Sieg en suite für Kefermarkt Union Kefermarkt Union Bad Zell Kampfmannschaft 3 1 2 1 Das letzte Heimspiel in der englischen Woche stand bevor Binnen einer Woche absolvierten die Kefermarkter Kicker mit dem Spiel gegen Bad Zell insgesamt 3 Meisterschaftsspiele weiterlesen Kategorie Fussball 02 05 2013 um 08 31 Uhr Kefermarkt zwingt Titelaspirant in die Knie Union Kefermarkt TSU Wartberg Aist Kampfmannschaft 3 1 0 0 Vor einer tollen Kulisse liefen um 17 Uhr beide Teams am Golfplatz zu Kefermarkt ein Der Rasen präsentierte sich im Top Zustand Über 300 Besucher ließen sich das Nachtragsspiel am Staatsfeiertag nicht entgehen weiterlesen Kategorie Fussball 28 04 2013 um 10 04 Uhr Schützenfest im Feldaiststadion zum Geburtstag von Jaro Konvalina Union Kefermarkt ASKÖ Perg SU Windhaag Kampfmannschaft 6 2 5 0 Trainer Jaro Konvalina musste gegen die Gäste aus Perg Windhaag auf den gesperrten Goalgetter Daniel Hofreiter verzichten Nicht verzichten musste der Fußballfachmann auf viele Geburtstagswünsche Jaro Konvalina feierte am Spieltag sein Wiegenfest Sein größter Wunsch war natürlich ein Heimsieg seiner Mannschaft und dieser Wunsch sollte auch in Erfüllung gehen weiterlesen Kategorie Fussball 21 04 2013 um 09 16 Uhr Kefermarkt holt Derbysieg in Neumarkt Union

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=118&tx_ttnews[pointer]=8&cHash=1fe2b57d0123ea64380c31969eaf2740 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: 3:0 Heimsieg: Kefermarkt setzt Erfolgslauf fort
    mit Spielfortdauer besser in Szene setzen konnte Der Gäste Torhüter konnte einige Chancen vorerst zunichte machen Ein mustergültiger Freistoß von Michael Grabner landete dann bei Daniel Gruber dieser verlängerte das Leder aus kurzer Distanz mit dem Kopf zum 1 0 für Kefermarkt Kurz vor der Pause war es wieder der aufmerksame Daniel Gruber der gedankenschnell zur Stelle war Ein Rückpass auf den Zeller Torwart wurde für diesen zum Stolperstein der Torhüter traf den Ball nicht und Daniel Gruber wuchtete die Lederhaut ins Gehäuse Nach dem Pausentee hatten die Bad Zeller optisch mehr vom Spiel scheiterten aber immer wieder an der gut postierten Abwehr der Heimischen Auch Torhüter Geri Birklbauer lieferte eine Talentprobe ab bei einigen gefährlichen Situationen bewies der Schlussmann seine tolle Reaktionsfähigkeit Die Konvalina Jünger waren steht s über Konter gefährlich doch der letzte Pass wollte nicht ankommen In der Schlussphase setzte Kefermarkt dann doch endgültig den Deckel drauf Michael Grabner bediente mit einem perfekten Freistoß den Abwehrrecken Jiri Peroutka dieser verlängerte den Ball gekonnt aus 10 Metern per Kopf ins lange Eck zum 3 0 was gleichzeitig den Endstand bedeutete Nach Schlusspfiff des hervorragenden Schiedsrichters durften die Kefermarkter den verdienten 3 0 Heimsieg freudevoll feiern Gratulation an die Mannschaft Die Reserve Mannschaft von Coach Peter Leonhardsberger musste leider auch wie in der Vorwoche Federn lassen Mit der starken Offensive der Gäste kamen die Kefermarkter gar nicht zurecht Zur Halbzeitpause stand es 0 3 für Bad Zell In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Heimischen dann kämpferisch besser ein Tor wollte leider nicht gelingen Zell legte noch eines nach und durfte einen verdienten 0 4 Sieg feiern Szenenwechsel Letzte Woche lief Peter Freudenthaler in der Revü auf am Samstag feierte dann Christian Ghermuta seine Rückkehr am Fußballplatz Man darf schon gespannt sein wer in Perg seine Fußballschuhe ausgräbt Kampfmannschaft

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=312&cHash=74b4772c76f9e88f24afceb788009be1 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: Brav zurückgekämpft - Kefermarkter ergattern Punkt in der Fremde!
    Runde aus kurzer Distanz ohne Probleme ins Eckige Danach fand Daniel Hofreiter 2 sehr gute Torchancen vor doch ein Tor wollte leider nicht gelingen Vor allem über die linke Seite waren die Kefermarkter brandgefährlich Dominik Kerschbaummeier war wie eine Rakete unterwegs Auf der anderen Seite nutzten die Heimischen aus Bad Kreuzen zwei Abwehrfehler eiskalt aus und gingen etwas glücklich mit 2 1 in die Pause Nach Seitenwechsel hatte die Konvalina Elf gleich die Möglichkeit auf den Ausgleich doch Daniel Hofreiter scheiterte wieder nur um Millimeter Leider wurde das Spiel mit Fortdauer immer härter Schiedsrichter Lamplmaier wirkte teilweise überfordert und traf einige falsche Entscheidungen Trotzdem waren es die Kefermarkter die in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel hatten So war es in der 68 Minute Daniel Hofreiter der alleine auf das gegnerische Tor zulief Aus 16 Metern vollendete der Stürmer mit einem Traumschuss ins linke Kreuzeck zum 2 2 Ausgleich Man hatte das Gefühl dass die Kefermarkter noch den Sieg schaffen könnten Doch in der 88 Minute hatte Schiedsrichter Lamplmaier eine andere Idee und wertete einen völlig normalen Zweikampf im Strafraum als Elfmeter Foul Eine unglaubliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters Nicht genug zückte der Schieri wegen Foulspiels die Ampelkarte für Johannes Miesenberger gelb rot Dieser war beim Zweikampf aber gar nicht beteiligt Schlussendlich trat Bad Kreuzens Torjäger Jirku an doch der Stürmer vergab zum Glück kläglich Jubel im Kefermarkter Fansektor Die Ereignisse überschlugen sich nun nur Minuten später flog ein weiterer Spieler vom Platz diesmal erwischte es den heißblütigen Karel Kukla der mit einer Tätlichkeit an Dominik Hochedlinger seine Fairness bewies Die turbulente Schlussphase brachte dann keine Tore mehr 2 2 Punkteteilung ein verdienter und harterkämpfter Punktgewinn für Kefermarkt Toll gekämpft Jungs Die Reserve konnte an die guten Leistungen der letzten Spiele nicht anschließen Auch aufgrund einiger Ausfälle erwies sich der Spielaufbau

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=310&cHash=19c55455c42e2eddf02efa3571b63027 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Union Kefermarkt: Dritter Sieg zu "Null"
    Heimspiel gegen Baumgartenberg präsentierten sich die Gäste zu Beginn als überaus motiviert und hielten die Konvalina Jünger gut in Schach Doch mit Spielfortdauer übernahmen die Heimischen das Zepter So stand Dominik Kerschbaummaier nach einer mustergültigen Vorarbeit von Radim Pouzar im Strafraum goldrichtig Mit der rechten Schuhspitze traf Kerschi ins Schwarze 1 0 für Kefermarkt Nach der Pause spielte nur mehr die Heim Elf die Gäste hatten gegen die Offensivaktionen nur mehr wenig entgegen zu setzen Einige Male entkamen die Gäste mit Glück einem weiteren Gegentreffer auch das Aluminium half mit Vor allem den wieselflinken Daniel Kolmbauer bekam die Abwehrreihe aus Baumgartenberg nicht in den Griff Tolle Laufbereitschaft des Elzer Jungen sowie der gesamten Mannschaft Der eingewechselte Daniel Gruber sorgte schlussendlich für die Entscheidung Nach einem Abwehrfehler zog der Stürmer alleine auf den gegnerischen Kasten und legte den Ball gekonnt rechts am Torwart vorbei ins Eck Nach 90 Minuten durfte die Heim Elf einen hochverdienten 2 0 Heimsieg feiern Gratulation Auch die Reserve Mannschaft von Coach Peter Lopez Leonhardsberger konnte den Punktekorb füllen 5 Tore resultierten aus einer abermals guten Leistung Die Reserve kann nach 3 Spielen gesamt tolle 7 Punkte für sich verbuchen Gratulation zum Sieg Kampfmannschaft 2 0 1

    Original URL path: http://www.union-kefermarkt.at/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=307&cHash=21bfee34205ca64be66e680e3306267a (2016-05-01)
    Open archived version from archive