archive-at.com » AT » T » TURNVEREINGMUNDEN1861.AT

Total: 334

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".


  • (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: (2016-05-01)



  • Events
    ausgwählten Monat wechseln Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Zum ausgwählten Monat wechseln Bitte eine Kategorie auswählen Brauchtum Turnen Veranstaltung Bitte eine Kategorie auswählen 09 April 2016 Bezirksmeisterschaft turn10 in GMUNDEN 17 April 2016 Volkstanz Bauer im Schlag 23 April 2016 Landesmeisterschaft turn 10 in Braunau 30 April 2016 Maibaum aufstellen Wunderburg 18 Juni 2016 Sonnwendfeier

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/events (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bildergalerie
    2016 184 Bilder Zugriffe 5 233 2015 978 Bilder Zugriffe 48 855 2014 1 187 Bilder Zugriffe 84 557 2013 1 214 Bilder Zugriffe 109 544 2012 1 274 Bilder Zugriffe 131 699 2011 1 254 Bilder Zugriffe 180 776

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/bildergalerie (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    30 Pilates Ab Montag 14 März wird von eine Zusatz Pilatesstunde mit Yogaelementen angeboten Trainerin Gitti Rüf Ort Wunderburg Termin 18 15 bis 19 10 Folgende Termine 14 3 21 3 dann erst wieder 25 April 2 5 9 5 23 5 30 5 6 6 13 6 20 6 27 6 letzte Pilatesstunde vor der Sommerpause 4 Juli Im April wird die Pilatesstunde am Montag 19 15 20 15 von Monika Altmanninger geführt Monika ist staatl geprüfte Instruktorin für Pilates und Fitness Glöcklerlauf Gmunden Bericht Video Alle Rechte bei BTV Vöcklabruck Glöcklerlauf Gmunden 2016 Turnerbote 4 2015 PDF Der Turnerbote 4 2015 als PDF Turnplan 2015 2016 Turnbeginn Wunderburg Montag 21 September 2015 ACHTUNG Turnbeginn Traundorf Montag 5 Oktober 2015 Der Turnplan für das Schuljahr 2015 2016 ist hier zum Download Download Turnplan 2015 2016 als PDF Turnkleidung Leichtathletik Wintersaison Die Leichtathletik startet in die Hallensaison Wir sind wie immer am Mittwoch bis Ende März wieder in der Wunderburg Aufgrund des Platzangebots in der kleinen Halle ist es nötig die Gruppe aufzuteilen Um 15 00 15 55 Training für Neulinge und Interessierte an der Leichtathletik hier werden spielerisch Trainingsinhalte vermittelt Um 16 00 16 55 Training für Fortgeschrittene Trainingsinhalte

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/aktuelles (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Turnriegen
    nette Gemeinschaft und Freude an Geselligkeit Gymnastik mit Uschi Gymnastik mit Uschi Tschw Uschi Alt Wunderburg Turnsaal Dienstag 09 00 10 00 Uhr In dieser Stunde üben Turnerinnen mit Uschi Alt im Turnsaal auf der Wunderburg Wir bieten Gymnastik mit Musik für Frauen derzeit ab 50 Jahre mit dem Ziel Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken und die Gemeinschaft zu fördern Fit am Donnerstag Fit am Donnerstag Tschw Mag Helga Ghon Wunderburg Turnsaal Donnerstag 19 30 21 00 Uhr Das ist unsere bewährte Gymnastikstunde mit Dana Turnerinnen und Turner die ihre Kondition erhalten und in Form bleiben wollen bietet Dana die klassische Form der Gymnastik mit Musik an die den gesamten Körper beansprucht Gymnastik mit Musik Gymnastik mit Musik Tschw Mag Dana Gugglberger Traundorfturnhalle Montag 18 45 19 45 Uhr Klassische Konditionsgymnastik mit Musik für alle bewegungshungrigen Turnerinnen bieten wir in der Traundorfturnhalle an Diese Stunde ist bei allen Altersgruppen beliebt Gymnastik für ältere Turnerinnen und Ehepaare Gymnastik für ältere Turnerinnen und Ehepaare Tschw Gerli Hernler Wunderburg Turnsaal Mittwoch 10 00 11 00 Uhr In dieser Stunde üben Turnerinnen und Ehepaare mit Gerli Hernler im Turnsaal auf der Wunderburg Wir bieten Gesundheitsgymnastik für Körper und Seele für Turner Innen ab 65 mit Musik und mit Elementen aus Qi Gong und Rückenschule Besonderen Wert wird auf die Pflege der Gemeinschaft gelegt ZUMBA Zumba am Dienstag Zumba am Dienstag Tschw Magdalena Leiss Wunderburg Turnsaal Dienstag 18 00 19 00 Uhr Zumba Fitness Abshaken und Spass haben Dieses kalorienverbrennende Workout bringt das Herz Kreislauf System in Schwung und macht dabei gute Laune OB KLEIN OB GROSS OB FRAU OB MANN OB ZAUN RAPPEL DÜRR OB GUT GEBAUT OB ANFÄNGER ODER FORTGESCHRITTEN ZUMBA IST FÜR JEDEN ETWAS Feurige Rhythmen wie Cumbia Merengue Salsa Reggaetton Belly u Latindance sowie lustiger Volkstanz Twist Showdance und natürlich auch einfache Hip Hop Moves Ich freu mich auf Euch Magdalena Leiss Zumba Fitness Instructor Zumba am Mittwoch Zumba am Mittwoch Wunderburg Turnsaal Mittwoch 20 00 21 30 Uhr Tschw Sandra Huyer ZUMBA Zumba ist ein Mix aus Aerobic Elementen und lateinamerikanischen Tanzstilen erfunden von dem kolumbianischen Tänzer Alberto Perez Die Musik steht hier im Vordergrund zum Einsatz kommen Samba Salsa Merenque Cumbia Calypso sowie Reggeaton Diese Musik lädt einfach zum Tanzen ein Beim Tanzen vergisst man völlig dass es sich bei Zumba um ein Ganzkörper Workout handelt daher hält man länger durch Erziele auch du tolle körperliche Effekte stärke deinen Herzmuskel und senke den Blutdruck straffe die Muskeln und fördere dein Gleichgewicht Einstieg jederzeit möglich Lass auch du dich von Zumba begeistern Iron Workout Iron Workout Wird zur Zeit nicht angeboten Iron Workout Iron System ist ein Ganzkörpertraining hier trainierst du planmäßig in versch Modulen zb Balace Oberkörper usw zu je 3Sätzen deine Muskelgruppen Es wird mit deinem Eigengewicht und auch mit Hilfsmitteln wie Tubes Bändern in versch Kraftstärken trainiert um gezielt neue Trainingsreize setzen zu können Ziel ist es deinen Körper zu Formen zu Straffen deine Beweglickkeit zu verbessern PILATES YOGA Yoga am Montag Yoga am Montag PILATES mit

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/turnen (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Brauchtum
    putzen und richten den Baum her und stellen ihn dann wie es sich gehört mit Muskelkraft also mit Holzstangen auf Volkstanz und Lied Musik und Geselligkeit kommen sicher nicht zu kurz Am letzten Maitag treffen wir uns wieder zum Umlegen des Maibaumes Auch das geschieht bei uns traditionsgemäß mit Holzstangen Ort Turnerheim Wunderburg Leitung Tbr Gernot Gföllner Obmann Sommersonnenwende Der längste Tag die kürzeste Nacht Ein bedeutender Moment im Jahreskreis Bis zum Einbruch der Dunkelheit pflegen wir Gemütlichkeit Speisen Musizieren und Manches mehr Wir beginnen die Feier mit dem Fackelzug auf den Kalvarienberg Mit Gedichten Liedern Musik und einer Feuerrede Gedanken Nachdenken über Vergangenes die Gegenwart und die Zukunft gestalten wir diesen besonderen Moment des Jahres Das Gefühl der Gemeinschaft soll vermittelt werden Die Sonnenwende wird seit jeher gefeiert Die Naturverbundenheit unserer Vorfahren ist ein Vorbild Früher war das Feuer Licht und Wärmequelle Mittelpunkt im Haus Wer die wärmende und deshalb wohltuende Wirkung des Sommers nicht genießt die Ernte gut einbringt wird nur mit Mühe über den Winter kommen Das Sonnwendfeuer zieht viele in seinen Bann Besonderes Erlebnis ist der Sprung über das Feuer Mit einem Spruch springen viele über das Feuer manchmal auch besonders mutige Jungturner mit Flugrolle oder Salto Ort Turnerheim Wunderburg Leitung Tbr Gernot Gföllner Obmann Liachtbrat l Montag Eine Tradition des Salzkammergutes ist der Liachtbratlmontag Das ist der erste Montag nach dem 29 September also nach Michael Der Liachtbratlmontag ist jener Tag an dem erstmals im Herbst bei der Arbeit künstliches Licht verwendet wurde Hier war es Tradition dass der Handwerksmeister die Gesellen zu einem Brat l einlud Dieser Brauch hat im Salzkammergut längst allgemein Verbreitung gefunden Auch wir pflegen diese Tradition und treffen uns zum Liachtbratln in einem bodenständigen Gasthaus Ort nach Bekanntgabe Organisation Tbr Gernot Gföllner Obmann Julfeier Feste und Feiern sind Höhepunkte des menschlichen Lebens Die Julfeier ist das Fest der Turnerfamilie zur Zeit der Wintersonnenwende also in der Vorweihnachtszeit Das Wort Jul bedeutet Wintersonnenwende Das ist die stillste Zeit im Jahr Über der Mittwinterzeit liegt die Erstarrung der Natur und das geheimnisvolle Dunkel der längsten Nächte Gleichzeitig aber auch das Wissen dass die große Umkehr erreicht ist der Wiederaufstieg des Lichtes und die Geburt neuen Lebens Unsere Julfeier findet im Turnerheim Wunderburg statt und ist als festlich besinnliche Veranstaltung mit Volksmusik Gesang Gedichten und Erzählungen aus dem Turnjahr im Kreise der Turnerfamilie gestaltet Ort Turnerheim Wunderburg Leitung Tbr Gernot Gföllner Obmann Wintersonnenwende Der 21 Dezember ist nicht nur Winterbeginn sondern auch jener merkwürdige Tag im Jahr mit der längsten Nacht und der kürzesten Tageszeit Ab nun werden die Tage wieder länger es gibt jeden Tag mehr Licht und Hoffnung dass der Winter wieder vorüber geht Daher war der Tag der Wintersonnenwende auch seit jeher ein Feiertag Die Rauhnächte wie im engeren Sinn die Zeit von Weihnachten bis zum Dreikönigstag genannt wird galten als Zeit der Geister und Seelen eine Zeit des Machtspiels zwischen Finsternis und Licht zwischen Gut und Böse und demnach auch als Zeit in der abergläubische Phänomene und Handlungen der

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/brauchtum (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Wunderburg
    Garten und Terrasse Grundsätzlich bieten wir Nächtigung mit Frühstücksbuffet an Falls der Wunsch nach weiteren Mahlzeiten Mittags und oder Abendessen besteht können Sie zur Zubereitung der Speisen unsere Küche mieten Wir vermitteln gerne auch den Kontakt zur nahegelegenen Gastronomie oder zu Catering Betrieben Bitte beachten Aus hygienischen Gründen ist die Verwendung von Bettwäsche vorgeschrieben Diese bitte mitbringen oder gegen Entgelt bei uns mieten Die Verwendung von Schlafsäcken ist nicht gestattet Anfrage und Reservierung Turnverein Gmunden 1861 Regina und Franz Niedermayr Wunderburgstraße 12 A 4810 Gmunden Tel 43 650 4302430 AB 43 7612 63277 Homepage www turnvereingmunden1861 at Mailto Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt Sie müssen JavaScript aktivieren damit Sie sie sehen können Preisliste Lageplan Geschichte Entstehung der Wunderburg Römerzeit Erste urkundliche Erwähnung 13 Jahrhundert Ankauf der Liegenschaft durch den Turnververein 1925 Abtragung alte Wunderburg 1961 62 Baubeginn heutiges Gebäude 9 November 1963 Nach der Wiedergründung des Turnvereins im Jahre 1953 gab es in Gmunden akuten Mangel an Turnsälen Deshalb beschloss die Vereinsführung den Neubau eines Turnerheimes und den Abriss des bereits sehr desolaten alten Wunderburggebäudes Neben den Turnsälen sollten auch die Räumlichkeiten für einen Lagerbetrieb sowie eine Einliegerwohnung geschaffen werden Infolge der prekären finanziellen Situation wurde das Turnerheim zum größten Teil in Eigenregie durch die Vereinsmitglieder erbaut Vom Baubeginn am 9 November 1963 bis zur Fertigstellung des Rohbaues am 6 November 1965 wurden rund 6000 unentgeltliche Arbeitsstunden erbracht Da der deutsche Landkreis Schaumburg Lippe Ferienquartiere für Jugendlager suchte wurden dem Turnverein Stockbetten für die Lagerausstattung kostenlos überlassen und ein großzügiges Darlehen gewährt Die ersten Lager der notdürftig beziehbaren Wunderburg wurden bereits im Sommer 1966 vom Landkreis Schaumburg Lippe abgehalten Der ursprüngliche geplante Zubau einer Turnhalle wurde aus finanziellen Gründen wieder fallengelassen Außerdem wurde dem Turnverein die abendliche Benutzung der Turnhalle von der Traundorfschule gewährt Im Laufe der

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/wunderburg (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Vereinsgeschichte
    Jahrfeier der Stadt Gmunden 1864 1939 1864 In diesem Jahr betrat der Verein den traditionsreichen Boden der Wunderburg und es wurde ein Turnplatz errichtet Weiters wurde bei der Gemeindevorstehung die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr beantragt und ein Ansuchen an den Hohen Landtag in Linz gerichtet zwecks Einführung des Turnunterrichtes an öffentlichen Schulen Erstes Gauturnfest für OÖ u Salzburg mit 9 Vereinen 1869 Im April 1869 leitete der Vereinsturnlehrer Paul Kehl den ersten Turnunterricht für die 3 und 4 Bürgerschulklasse 1898 Erste Ehrenmitgliedschaft an den Obmann und Turnwart Emil Mänhardt 40 Jahr Feier des Vereines XI Gauturnfest mit 22 Vereinen Die Mitglieder stiegen auf ca 200 Erster Auftritt einer Damenriege Eine neue Fahne spendeten die Gmundner Bürgersfrauen 1904 Mitgestalter der Schillerfeier 100 Todestag Pflanzung der Schillerlinde auf der Esplanade Kauf der Wunderburg um 200 Mill Kronen 2 Kreisturnfest der Turnerinnen in Gmunden anläßlich 70 Jahrjubiläum 57 Vereine u über 1000 Turnerinnen 1938 1939 Anschluss an Deutschland Die Turnstätte auf der Wunderburg wurde gesperrt Der Verein wurde enteignet und aufgelöst Mit dem Schauturnen am 22 4 1939 beendete der Verein vorerst seine 78 jährige Tätigkeit Ehrenmitglieder 2007 Ing Rainer Hausherr 2004 Johann Steinberger Säckelwart 2004 Gerli Hernler Vorturnerin 2004 Dipl Ing Hans Hernler Obmann 2001 Dipl Ing Romann Rosenstingl Bez Obmann 1995 Othmar Janusko Turnwart 1995 Grete Kreuzer Turnwart 1986 August Lasser Vorturner 1976 Manfred Stolz Säckelwart Bezirksomann 1967 August Forstinger Turnwart u Obmann 1961 Prof Josef Freising Turnwart 1956 Dr Josef Kindler Gründungsmitglied Obmann 1929 Johann Hernler Vorturner 1923 Prof Sepp Linnemayr Turnwart u Obmann 1910 Georg Fischer Säckelwart u Obmann 1898 Franz Binder Turnwart u Obmann 1898 Emil Mähnhart Turnwart u Obmann Friedrich Ludwig Jahn Das Turnen als gesellschaftliche Bewegung wurde von Friedrich Ludwig Jahn 1778 1852 zur Zeit der napoleonischen Kriege ins Leben gerufen Johann Friedrich Ludwig Christoph Jahn war am 11 August 1778 im Dorf Lanz bei Lenzen Mark Brandenburg als Sohn eines evangelischen Pfarrers geboren worden Er hatte das Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin besucht und anschließend an den Universitäten Halle und Greifswald studiert Dabei hatte er sich nach dem Willen seines Vaters zunächst der Theologie gewidmet dann aber mehr der Geschichte und den Sprachen zugewandt Die Begründung des Turnens fiel in eine Zeit als Napoleon Preußen 1807 und Österreich 1809 besiegte Friedrich Ludwig Jahn sah in den Leibesübungen eine körperliche Ertüchtigung der Jugend im Dienste der Befreiung Preußens aus der französischen Unterdrückung und einen Beitrag zur allgemeinen Volkserziehung Im Jahre 1811 eröffnet er den ersten öffentlichen Turnplatz auf der Hasenheide bei Berlin Jahndenkmal auf der Hasenheide in Berlin Friedrich Ludwig Jahn war ein höchst politischer Mensch Er setzte der französischen Fremdherrschaft einen übermäßigen verzweifelten Nationalismus entgegen der sich aus der Sorge um den drohenden Verlust nationaler volkstümlicher Werte speiste Sein Ziel war es zunächst einen Beitrag zur Befreiung Preußens von der Fremdherrschaft zu leisten Im weiteren trat er für die Herstellung einer modernen nationalstaatlichen Einheit und die Erlangung des damals nicht gegebenen Mitspracherechts des Volkes ein Nach der Niederlage Napoleons war eines der Ziele Jahns

    Original URL path: http://www.turnvereingmunden1861.at/turnverein/index.php/chronik (2016-05-01)
    Open archived version from archive