archive-at.com » AT » S » STV1861.AT

Total: 301

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vereinszeitung 2.2013
    620445 0 A Ð 5020 Salzburg Fax 0662 620445 6 e mail ceconi aon at SEO Version Warning You are currently viewing the SEO version of text It has a number of design and functionality limitations We recommend viewing the

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page2.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Vereinszeitung 2.2013
    so gar in den eigenen vier Wänden mit Ver Kaufsrausch stündliche Verkaufsstatistiken mit eingeschlossen mit vielen guten Zwecken man kann sich nur mehr wundern wie besser die Welt schon wieder geworden ist Das Erlebnis einer Beruhigung des Lebensrhythmus pas send zur Jahreszeit ist einem Wettlauf in Richtung Kulmi nationspunkt Xmas und Silvester gewichen Und dann sind alle einfach nur mehr körperlich und seelisch fertig Es scheint fast ein Selbstvernichtungsfeldzug zu sein den sich die Menschheit da auferlegt hat Erleben wir den angehenden Winter wirklich noch Oder jagt das viel zu schnell Erlebte hinter uns her Ich kann Euch nur dazu auffordern lebt mit uns mit Dass wir im Turnverein den Jahreskreislauf mit er leben ist eine wunderschöne Sache Es ist gut dass wir uns im Fasching austoben beim Maibaumaufstellen dabei sind und uns kurzgefasst schließlich bei einer ruhigen einfa chen und vor allem selbst produzierten Weihnachtsfeier zusammensetzen können Manch einer lässt das Jahr mit der Wintersonnenwende ausklingen bevor er sich in den engen Kreis der Familie zurückzieht Ein gelebter Jahres rhythmus entspricht ganz und gar dem was wir unter all umfassendem Turnen verstehen So bleibt mir nur noch Euch ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gutes Neues Jahr zu wünschen Gut

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page3.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    konzentrierte sich ganz auf den noch zu knackenden Vereinsre kord über 800m Michael Mandl 1 51 42 min aus 1993 Bei der Salz burger Leichtathletikgala gelang Günther das Kunststück diesen Ver einsrekord exakt einzustellen Die nächste Aufgabe für Günther war dann die Teilnahme an der Team Europameisterschaft am 23 Juni 2013 wo er über 4x400m starten durfte Am 13 Juli 2013 bei einem int Meeting in Zolder war es dann aber soweit Günther hält nun den Vereinsrekord über 800m in 1 50 92 min Mit viel Selbstvertrauen fuhr Günther dann zur IPC WM nach Lyon 25 26 Juli 2013 wo er nach dem neuen Reglement nur mehr für Sprint bis hin zu 400m startberechtigt ist Trotz der für ihn enttäuschenden Situation blieb er gelassen und konnte diesen letzten noch nicht er rungenen IPC WM Titel über 400m erkämpfen Mehr oder minder im fliegenden Wechsel von Lyon nach Feldkirch Gisingen startete Günther dann am nächsten Tag bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften Dieses Datum der 27 Juli 2013 ist für Günther ein ganz be deutendes ein Traum ging in Erfüllung er konnte erstmals einen österr Staatsmeistertitel über 800m in 1 51 78 min erringen Herzliche Gratulation Mit seinem Start beim Int Guglmeeting beendete

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page4.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    umso beacht licher als er gleich beim erstenWassergraben zu Sturz kam und dem Spitzenfeld alleine folgen musste Damit hatte er die Qualifikationsnorm erfüllt und startete bei den EYOF in Utrecht vom 14 19 Juli 2013 im Finale über 2 000m Hindernis Leider hinderte ihn eine wieder aufgetretene Achillessehnenscheiden entzündung daran seine wahre Stärke zu zeigen er kämpfte sich unter Schmerzen ins Ziel und musste sich mit den 13 Rang begnügen

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page5.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    in die Siegerlisten eintragen Lisa Nethalo wurde Zweite über 800m und Dritte im Weit sprung Ebenfalls Dritte wurde Nicole Tobolka über 100m über 100m Hürden kam sie leider zu Sturz Gleich die ersten Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse von 5 6 Juli 2013 waren von äußerst schlechtenWetterbedin gungen geprägt dadurch gab es auch einige Ausfälle SEO Version Warning You are currently viewing the SEO version of text It has a number

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page6.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    60m und imWeitsprung sein Talent auf Bei den Staatsmeisterschaften in Vorarlberg startete außer Günther noch Nicole Tobolka die über 100m Hürden Vierte wurde Bei der österr Meisterschaft U 18 und U 23 in der Südstadt am 3 4 August 2013 zeigte sich dann das Wetter von seiner sonnigsten Seite und Graden knapp unter 40 was für Mit tel und Langstreckler eine Herausforderung darstellte In der Klasse U 23 war Helga Ritzinger die Erfolgreichste mit ihrem 2 Platz über 400m Hürden Nicole Tobolka wurde Fünfte über 100m Hürden Erik Pausch Achter über 200m In der Klasse U 18 erreichte Lena Wenninger über 800m den vierten Rang und über 1 500m mit PB den sechsten Platz Do minik Dominkovic wurde Siebenter über 400m und Zehnter über 200m Die letzte österr Meisterschaft der Klasse U 20 fand am 7 8 September 2013 in Kapfenberg statt Lena Wenninger konnte sich über 1 500m in einem beherzten Rennen den Vizemeis tertitel holen und errang über 800m den dritten Platz Erik Pausch konnte nach einer verkorksten Saison auch hier seine eigenen Erwartungen nicht erfüllen über 100m gelang ihm knapp nicht der Einzug ins Finale und über 200m der für ihn enttäuschende 14 Rang Zum Abschluß der

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page7.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    Zu deftiger Marschmusik werden die großen Bälle bewegt Vielen Dank an Erni die ihr letztes Schau turnen bestreitet bevor sie in den wohlverdienten Vorturnerruhestand tritt Ach ja und auch die Gaukler dürfen nicht fehlen Gekonnt jonglieren sie mit allerlei Gegenständen und werden flott von den Ballerinas abgelöst die ihrer seits wiederum das Zepter an die Gruppe Mikado abgeben Der Rhythmus der Mikados hat es in sich Das Publikum geht zu 100 Prozent mit und wird gleich darauf vom Flashmob der Damen und Herren zum Mitmachen animiert Achtung jetzt wird es spektakulär die Flying Artists der Jugendturnstunde machen ihremNamen alle Ehre Mehrere Akteure gleichzeitig sieht man durch die Luft segeln Sie werden von einem wahren Kraftakt an den Ringen abge löst Gebreakt wird ebenfalls Mit eingesprungenen Verrenkungen und satten Tö nen lassen die Halli Gallies die Ränge erzittern Da marschieren schon die nächsten Artisten mit Stöcken bewaffnet in die Ma nege Artistisch ist die Vorführung imwahrsten Sinne desWortes denn es wer den allerlei Saltos und Überschläge auf den hochgehaltenen Stäben gezeigt Beschlossen wird das Programm von den Airtrackers mit wilden FlicFlac Bahnen und den Flying Pianos die im wahrsten Sinne des Wortes über den spielenden Boogiespieler fliegen und so nebenbei Partnerakrobatik

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page8.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 2.2013
    ist Wir haben spielerisch starke Neuzu gänge geholt vielleicht meinen einige deshalb es läuft von selber dem ist aber wie wir gesehen haben nicht so im Gegenteil Das Spielerische muss wie der demKämpfen und Beissenweichen wollen wir zurück auf die erfolgsspur so der sportliche Leiter Toni Feldinger der ja in der vergangenen Saison noch den Meistertitel mit der Austria feierte auch wenn er am letzten Spieltag das Violette Trikot gegen einen Anzug und den Ball gegen eheringe eintauschte Umso mehr hat mich gefreut dass die gesamte Mannschaft vor dem Ab schluss Match noch in der Kirche Spa lier gestanden hat nicht zuletzt deshalb bin ich der Austria noch sehr verbun den erinnert sich Feldinger gerne an seine violette Zeit ebenso wie Feldinger kickte Stani Vasilj vergangene Saison noch bei der Aust ria muss sich aktuell aber in Seekirchen mit dem 17 jährigen Christopher Mayr um ein Stammleiberl matchen Wäh rend Didi emich auch diesmal aus dem Vollen schöpfen kann hadert man in Seekirchen mit Verletzungssorgen So sind Fatih Fabian Schneidhofer und Yüksel Stammgäste beim Vereinsarzt Heute also die 6 Runde gegen See kirchen nur vier Tage später dann bereits das nächste Heimspiel gegen Reichenau ah 10 VIOLETTER DAS AUSTRIA SALZBURG MATCH MAGAZIN 8 2010 Salzburg heuer im Unterschied zu den vorangegangen vier Spielzeiten nicht der große Favorit für den Meistertitel d r Druck für Stöger und andere Ver einsmitarbeiter wird deshalb dennoch nicht eringer Die Erwartungen sind ja d nnoc da es sind nur ande e Ziele die es zu erreichen gilt Es ist ja nicht so dass kein Druck gut wäre ich kann d mit arbeiten und brauche das auch schließlich ist nichts schwieriger und mühsamer als gut arbeiten zu wollen wenn es um die goldene Ananas geht Als großes angesprochenes Saisonziel hat der sportliche Leiter die schnelle Si cherung des Nicht Abstiegs ausgege ben und danach könnte man in Rich tung eines einstelligen Tabellenplatz schauen Bei nseren h utigen Gästen die in den letzten zwei Spielzeiten der Westliga jeweils Pl tz 9 belegten ist ine derar tige Platzierung auch in heuer wieder Saisonziel Dazu Klingler Natürlich m ss das das Ziel sein und wir wollen uns in dieser Saison im Bereich der Plät ze sechs bis n un ori tieren Aber die Liga ist stärker geworden und alle Spiele werden hart umkämpft und eng werden es wird eine spannende Saison Das Spiel bei der Austria ist dabei für Kling ler nicht unmittelbar etwas Besonderes Die Austria ist ein eigenständiger Verein und eine Mannschaft wie jede andere Als Aufsteiger sind sie natürlich gefähr lich das gilt b sond rs für die Auswärts s i le Jedoch hat auch eine SV Austria ihre Schwächen und daher werden wir schon einen Punkt mitnehmen aus Salz burg Mein Tipp ist ein 1 1 Jahre 1893 Gründung 2000 CTP 2009 Digital Druckerei Huttegger Ges m b H Co KG Strubergasse 15 5020 Salzburg Tel 0662 43 13 35 0 Fax DW 10 e mail office huttegger at web www huttegger at Tradition verbindet

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_2-2013/files/assets/basic-html/page9.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive