archive-at.com » AT » S » STV1861.AT

Total: 301

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Seite 27 - Vereinsmagazin 03.2011
    Lanz operiert wird erholt sich der Alpinist nicht mehr Ein Grippeanfall mit einhergehender beidseitiger Lungenentzündung raubt dem unermüdlichen Bergsteiger in den frühen Morgenstunden des 3 März 1900 im Krankenhaus in Bern das Leben Ludwig Purtscheller wird am 11 März 1900 in einem Ehren grab auf dem Salzburger Kommunalfriedhof beigesetzt Zu seinen Ehren wurden das Purtschellerhaus am Hohen Göll und eine Gasse im Salzburger Stadtteil Froschheim so wie der Purtscheller Steig

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page27.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Seite 28 - Vereinsmagazin 03.2011
    Können zu verbessern und gemeinsam schöne Ferienwochen zu verbringen Jeweils Montag bis Freitag haben die Kinder uns Trainern gezeigt was es heißt ein Turner zu sein der mit Leib und Seele dabei ist und selbst nach den anstrengenden Trainingseinheiten noch Energien besitzt um uns Vor turner zu fordern Abends gab es dann immer aufregende Aktivitäten zu erleben wie z B die Schatzsuche welche das ganze Grundstück vereinnahmte so wie der lustige Tanzabend mit Gudrun und Bernhard Herzog die den Kindern nicht nur die Freude am Tanzen und Singen näher brachten sondern auch den Mut in ihnen weckten sich dabei näher kennenzu lernen Es wurde auch eine lustige Olympiade vorbereitet bei der Geschick lichkeit Kreativität und Körpergefühl gefragt waren und welche für die Sieger ein tolles Geschmackserlebnis einbrachte das hauptsächlich von Schokolade und Gummibärchen geprägt war Mittwoch war unser freier Nachmittag an dem wir in der 1 Woche die Wasserspiele in Hell brunn besuchten und dabei ziemlich nass wurden Nass wurde es auch in der zweiten Woche im Volksgartenbad erfrisch ten wir uns von der Hitze und genossen die gemeinsame und lustige Zeit Abends wurde gegrillt und anschließend fielen alle müde in die Schlafsäcke Zum Abschluss der beiden Trainingswochen räumten wir

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page28.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Seite 29 - Vereinsmagazin 03.2011
    man ein Stoffwechsel programm das durch Ernährungsumstellung ganzheitliches körperliches Wohlbefinden in den Vordergrund stellt die Ge wichtsreduktion ist lediglich Nebeneffekt Aufgrund einer Blutanalyse werden 36 Werte analysiert die gemeinsam mit den persönlichen Daten Körpermaße me dizinische Historie Medikamente und persönliche Vorlieben und Abneigungen für Nahrungsmittel zu einem individuel len Ernährungsplan ausgearbeitet werden 4 mehr oder weni ger strenge Phasen leiten die Ernährungsumstellung ein und der Körper wird durch Entgiftung optimal auf das Metabolic Balance System vorbereitet Das Stoffwechselprogramm re guliert vor allem das körpereigene Hormon Insulin bzw den Blutzuckerspiegel der oft aufgrund von Zufuhr ungeeigneter Kohlenhydrate viel zu hoch ist und damit die Glukoseproduk tion steigert Glukose das trotz ausreichendem Insulin nicht in die Zellen verteilt werden kann wird vom Körper in Fett um gebaut womit auch die Blutfettwerte ansteigen metabolic balance ist keine Diät im herkömmlichen Sinn sondern aufgrund individueller Nährstoffzusammenstellung sowie gewisser Regeln zur Nahrungsaufnahme und ausrei chender Flüssigkeitszufuhr reguliert sich die natürliche Insu linausschüttung Damit wird ein ausgewogener Hormonhaus halt und in letzter Konsequenz ein gesunder Stoffwechsel erzielt Übergewicht wird vermieden und einem schlanken gesunden Leben steht nichts mehr im Wege Der viel zitier te Yoyo Effekt bleibt aus und aufgrund optimaler Versorgung des Körpers mit Allem

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page29.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Seite 30 - Vereinsmagazin 03.2011
    Stunden in der Gemeinschaft Bitte meldet Euch unter 43650 87 23 000 o E Mail guenther hausknost hotel goldenekrone com Sie sind aus demVereinsleben nicht wegzudenken Der STV Flohmarkt und sein Multimanager Martin Berger Alle zwei Jahre im Herbst verwandelt sich unsere Turnhalle für zwei Tage in einen kunterbunten Bazar mit teil weise höchst qualitätsvoller Verkaufware Dafür gilt es imVorhinein dieWare zu sammeln zu sortieren und zu stapeln Manche Dinge

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page30.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Seite 31 - Vereinsmagazin 03.2011
    langjähriger Säckelwart des Salzburger Turnvereins Philip Markl Ing Walter Telsnig Gründer des ÖTB Salzburg Leichtathletik Wir trauern um Wir gratulieren unseren runden Jubilaren 60 06 09 1951 Benesch Sigrid 60 21 09 1951 Köberl Helga 60 04 10 1951 Graf Hilde 60 15 10 1951 Liewald Marianne 60 30 10 1951 Sindinger Karl 60 13 11 1951 Chandran Daniela 60 24 12 1951 Hirz Edith 60 25 12 1951 Rinnerthaler Elisabeth 65 21 10 1946 Willinger Vera 65 25 10 1946 Lenz Gertraud 65 05 11 1946 Bernroider Gabriele 65 18 11 1946 Stolle Monika 65 21 11 1946 Kirchner Inge 65 05 12 1946 Maier Roswitha 65 06 12 1946 Frühwirth Herbert 70 14 09 1941 Kozek Siegmund 70 16 09 1941 Brandstötter Franz 70 24 09 1941 Gugg Lydia 70 30 09 1941 Böhacker Hermann 70 02 11 1941 Naccari Traute 70 04 11 1941 Kühn Sigrun 70 06 11 1941 Hangler Franz 70 12 11 1941 Reiter Elisabeth 70 02 12 1941 Angermann Inge 70 05 12 1941 Hild Hannelore 70 09 12 1941 Lechleuthner Fritz 70 11 12 1941 Feichter Marianne 70 12 12 1941 Huber Ruedl Ursula 70 20 12 1941 Schörghofer Traude 70 20

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page31.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Seite 32 - Vereinsmagazin 03.2011
    nicht Elisabeth Z Wien Verstanden Großer Schutz für kleine Kinder Alle Eltern wünschen sich ein rundum gesundes Kind Das können wir Ihnen leider nicht versprechen Aber gemeinsam können wir dafür sorgen dass Ihr Kind immer bestens versorgt ist Mit Generali KIDS Care können Sie für Ihr Kind bis zum 15 Geburtstag das ideale Vorsorgepaket zusammenstellen Wählen Sie aus den drei Bausteinen Gesundheitsvorsorge Unfallschutz und finanzielle Vorsorge Nähere Infos Landesdirektion Salzburg

    Original URL path: http://www.stv1861.at/zeitungen/Vereinsmagazin_03_2011/files/assets/basic-html/page32.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 1.2014
    Austro Pop holte dieWise Guys ins Boot sehnte sich mit KonstantinWecker schwärmte von Dampfnudeln und ließ Kirschen ohne Ker ne wachsen während Billy Joel mit einem sentimentalen letzten Glas an der Bar wartete Sommerleuchten Ein gelungenes Konzert eine übervolleWallerseehalle mit mehr als 300 Zuhörern ein lauer Sommerabend was will man mehr wann tritt der Salto das erste Mal in einem Stadion auf Günther Hausknost SEO Version Warning You are currently

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_1-2014/files/assets/basic-html/page12.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vereinszeitung 1.2014
    im Zelt war mit ins Programm eingebunden Die Werbung verfehlte ihr Ziel nicht sie schoss vielmehr darüber hinaus Bis zum 20 Juni waren es über 30 Anmeldungen Das erforderte natürlich ein Quantum mehr an Organisation Doch hatten die Her ren Bernhard Herzog Rainer Schimpl Hans Reichenfelser und Stefan Gollhofer alles im Gri Man traf sich beim Camping Aigen um das Gepäck in Bernhards Lieferwagen zu verstauen und dann ging s los in Richtung Zistel Alm Alle waren begeistert dabei und auch einige Eltern durf ten mitwandern Ein herrlicher Sonnentag begleitete die bunte Schar auf ihrem Wandertag Oben angelangt ging es sofort ans Zelteaufbauen Alle hatten ihren Spaß daran eine kreisrunde Zeltstadt zu erstellen Nun folgte das eng bemessene Programm Da gab es Unterricht in Karte und Kompass lesen mit praktischen Übungen im Wald Klet tern und Abseilen wurde probiert und ohne Hosen attern absolviert und so nahte sich der kunterbunte Nachmittag seinem Höhepunkt Eine Gruppe erlernte Lager und Tur nerlieder mit Gudrun Herzog die andere Gruppe übte sich im Feuermachen mit Rainer Schimpl ohne technische Hilfsmittel das versteht sich von selbst Nun alleine die Begeisterung war es dass sich der Zeit plan etwas in die Länge zog Kein Problem die herannah enden Sonnwendbesucher warteten selbstverständlich mit größter Geduld Und so war es nicht verwunderlich dass die Dunkelheit rasch hereinbrach damit das große Sonnwendfeuer entzündet werden konnte Gemeinsam mit dem Verein der Katalonen wurde gefeiert Und alle waren begeistert dass so viele Kinder und Jugendliche unserer Sonnenwendfeier ein lebhaftes Bild gaben Doch da wurden die kleinen Äuglein bald schwer Sie mahnten zur Nachtruhe Am nächsten Tag sollte es doch ein wei teres Abenteuer geben Der Sonntag versprach wieder bestes Wetter und es ging ab mit der jungen Bande ins Turnerbad am Wallersee Dort wurde eißig geplantscht gesprungen gespritzt und geschwommen und

    Original URL path: http://www.stv1861.at/Zeitungen/Vereinsmagazin_1-2014/files/assets/basic-html/page13.html (2016-05-02)
    Open archived version from archive