archive-at.com » AT » S » SCMONTAFON.AT

Total: 111

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Freeride Kader
    Facebook Vorarlberger Snowboard Facebook Snowboard Austria NORDISCH Nordische Informationen Kader Nordisch Nordischer Googlekalender Sprunglauf Termine und Ergebnisse Nordic Zentrum Montafon LANGLAUF Trennung Langlauf Informationen Langlauf Termine und Ergebnisse FREESTYLE FREESTYLE Freestyle Termine und Ergebnisse Freestyle Kader FREERIDE Trennung FREERIDE Freeride Termine und Ergebnisse Freeride Kader SPONSOREN Bus Sponsoren Gönner CHRONIK Gründung des SC Montafon Ära Goldschlüsselrennen Aus alten Zeiten Erfolge Obmänner des SC Montafon Jahreshauptversammlungen LIVETICKER SCM SHOP Freeride Kader

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/freestyle/freeride-kader (2016-04-27)
    Open archived version from archive


  • SPONSOREN
    Lukas Mathis Gesamt Weltcupsieger 2014 Allesandro Hämmerle Junioren Weltmeister 2012 SNOWBOARD Trennung2 Facebook Vorarlberger Snowboard Facebook Snowboard Austria NORDISCH Nordische Informationen Kader Nordisch Nordischer Googlekalender Sprunglauf Termine und Ergebnisse Nordic Zentrum Montafon LANGLAUF Trennung Langlauf Informationen Langlauf Termine und Ergebnisse FREESTYLE FREESTYLE Freestyle Termine und Ergebnisse Freestyle Kader FREERIDE Trennung FREERIDE Freeride Termine und Ergebnisse Freeride Kader SPONSOREN Bus Sponsoren Gönner CHRONIK Gründung des SC Montafon Ära Goldschlüsselrennen Aus alten

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/sponsoern (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Bus Sponsoren
    Mathis Gesamt Weltcupsieger 2014 Allesandro Hämmerle Junioren Weltmeister 2012 SNOWBOARD Trennung2 Facebook Vorarlberger Snowboard Facebook Snowboard Austria NORDISCH Nordische Informationen Kader Nordisch Nordischer Googlekalender Sprunglauf Termine und Ergebnisse Nordic Zentrum Montafon LANGLAUF Trennung Langlauf Informationen Langlauf Termine und Ergebnisse FREESTYLE FREESTYLE Freestyle Termine und Ergebnisse Freestyle Kader FREERIDE Trennung FREERIDE Freeride Termine und Ergebnisse Freeride Kader SPONSOREN Bus Sponsoren Gönner CHRONIK Gründung des SC Montafon Ära Goldschlüsselrennen Aus alten Zeiten

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/sponsoern/bus-sponsoren (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Gönner
    Nordische Informationen Kader Nordisch Nordischer Googlekalender Sprunglauf Termine und Ergebnisse Nordic Zentrum Montafon LANGLAUF Trennung Langlauf Informationen Langlauf Termine und Ergebnisse FREESTYLE FREESTYLE Freestyle Termine und Ergebnisse Freestyle Kader FREERIDE Trennung FREERIDE Freeride Termine und Ergebnisse Freeride Kader SPONSOREN Bus Sponsoren Gönner CHRONIK Gründung des SC Montafon Ära Goldschlüsselrennen Aus alten Zeiten Erfolge Obmänner des SC Montafon Jahreshauptversammlungen LIVETICKER SCM SHOP Gönner werden beim SC Montafon Drucken Sponsoren und Gönner Der Skiclub Montafon ist neben den Beiträgen von aktiven und passiven Mitgliedern auch auf Zuwendungen von Sponsoren und Gönner angewiesen Investitionen und Unterhalt des Fuhrparks sind beträchtlich Zielgerichtete Aufbauarbeit im Bereich Kinder und Jugendförderung und Betreuung von Mannschaften erfordert nebst viel Freiwilligenarbeit auch professionelle Betreuung durch vollamtliche angestellte Trainer Was bewirken Sie als Sponsor oder Gönner für den Skiclub Montafon Sie helfen mit dass der Skiclub Montafon seine wichtigste Aufgabe die Jugendförderung leisten kann Wintersport erfüllt eine wichtige soziale Funktion Auf Ski Snowboard oder beim Skispringen bei unterschiedlichem Wetter werden Selbstverantwortung und Teamverantwortung praktisch geschult Das Bewusstsein für Natur und Umwelt wird gefördert Als Sponsor oder Gönner unterstützen Sie den Skiclub in der Vermittlung und Pflege dieser gesellschaftlich relevanten Werte in Verbindung mit anspruchsvoller körperlicher Betätigung Was ist Ihr Nutzen bei einer Unterstützung des Skiclub Montafon Sie tragen aktiv zu einem funktionierenden Vereinsleben im Tal bei Auf Wunsch sind Sie bei Mitgliedern und weiteren Partner des Skiclub Montafons als Sponsor oder Gönner präsent und bekannt In welcher Form kann ich den Skiclub Montafon unterstützen Mit einem jährlichen oder einmaligen Beitrag BIC IBAN Mit einem spezifischen Sponsoring für ein Auto Mit einem spezifischen Sponsoring für eine Mannschaft Alpin Nordisch Snowboard Freestyle bitte senden Sie uns eine Email oder Telefon Kontaktadresse für ein persönliches Gespräch Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Nutzungs Angebote Nutzung

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/sponsoern/goenner (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • CHRONIK
    ging von Dozent Dr Edwin Albrich aus Schruns aus der ohne Zweifel als Gründungsvater bezeichnet werden kann Schließlich leitete er am 27 November 1949 auch die Gründungsversammlung im Hotel Löwen in Schruns an deren Ende die Vereine von Schruns Tschagguns Vandans St Gallenkirch und Gargellen dem neu geschaffenen Talschaftsverband beitraten Im Laufe der nächsten zwei Winter traten auch noch die Skiclubs von Gaschurn und Partenen bei und in den 1960er Jahren wurde der SC Montafon durch die Wintersportvereine von Silbertal und Bartholomäberg komplettiert und besteht seitdem aus neun Ortsvereinen Dozent Dr Richard Beitl formulierte die Verbandsziele wie folgt Durch kameradschaftliche und großzügige Zusammenarbeit sollen die vorhandenen Verkehrseinrichtungen und Beherbergungsbetriebe die Sporteinrichtungen u Bergbahnen vor allem aber die Sportvereine mit ihren fördernden und aktiven Mitgliedern selbst modernisiert ausgebaut und zweckmäßig eingesetzt werden Bereits in der ersten Ausschusssitzung am 9 Dezember 1949 legte der Montafoner Kunstmaler Konrad Honold drei Entwürfe für ein Vereinsabzeichen vor Das damals ausgewählte Abzeichen ist noch heute in Verwendung Logo Es trägt die Aufschrift Ski Club Montafon und zeigt die Drei Türme sowie zwei gekreuzte goldene Schlüssel die das Montafoner Wappen darstellen 2 Pistenrennen Streckenführung Hochjoch 2 Pisten Rennen Streckenführung Grabs Unter den Obmännern Edwin Hartmann und DI Karl Ludwig Jäger legte der SC Montafon einen guten Start hin Bereits 1951 fanden erstmals die Internationalen Montafoner 2 Pisten Rennen statt Dabei handelte es sich um eine alpine Herren und Damenkombination aus zwei Abfahrten der Kapellabfahrt vom Hochjoch nach Schruns und der Hartmann Abfahrt von Grabs nach Tschagguns Mit Luise Jaretz gab es bei den Damen sogar eine Montafoner Siegerin Zieleinlauf beim 2 Pisten Rennen 1954 1952 fanden die Rennen unter der Schirmherrschaft des neuen Obmanns Dozent Edwin Albrich ein weiteres Mal statt und im Lawinenwinter 1954 waren mit Stein Eriksen Norwegen Henri Oreiller Frankreich und Othmar Schneider Österreich

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/chronik (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Gründung des SC Montafon
    Dozent Dr Edwin Albrich aus Schruns aus der ohne Zweifel als Gründungsvater bezeichnet werden kann Schließlich leitete er am 27 November 1949 auch die Gründungsversammlung im Hotel Löwen in Schruns an deren Ende die Vereine von Schruns Tschagguns Vandans St Gallenkirch und Gargellen dem neu geschaffenen Talschaftsverband beitraten Im Laufe der nächsten zwei Winter traten auch noch die Skiclubs von Gaschurn und Partenen bei und in den 1960er Jahren wurde der SC Montafon durch die Wintersportvereine von Silbertal und Bartholomäberg komplettiert und besteht seitdem aus neun Ortsvereinen Dozent Dr Richard Beitl formulierte die Verbandsziele wie folgt Durch kameradschaftliche und großzügige Zusammenarbeit sollen die vorhandenen Verkehrseinrichtungen und Beherbergungsbetriebe die Sporteinrichtungen u Bergbahnen vor allem aber die Sportvereine mit ihren fördernden und aktiven Mitgliedern selbst modernisiert ausgebaut und zweckmäßig eingesetzt werden Bereits in der ersten Ausschusssitzung am 9 Dezember 1949 legte der Montafoner Kunstmaler Konrad Honold drei Entwürfe für ein Vereinsabzeichen vor Das damals ausgewählte Abzeichen ist noch heute in Verwendung Logo Es trägt die Aufschrift Ski Club Montafon und zeigt die Drei Türme sowie zwei gekreuzte goldene Schlüssel die das Montafoner Wappen darstellen 2 Pistenrennen Streckenführung Hochjoch 2 Pisten Rennen Streckenführung Grabs Unter den Obmännern Edwin Hartmann und DI Karl Ludwig Jäger legte der SC Montafon einen guten Start hin Bereits 1951 fanden erstmals die Internationalen Montafoner 2 Pisten Rennen statt Dabei handelte es sich um eine alpine Herren und Damenkombination aus zwei Abfahrten der Kapellabfahrt vom Hochjoch nach Schruns und der Hartmann Abfahrt von Grabs nach Tschagguns Mit Luise Jaretz gab es bei den Damen sogar eine Montafoner Siegerin Zieleinlauf beim 2 Pisten Rennen 1954 1952 fanden die Rennen unter der Schirmherrschaft des neuen Obmanns Dozent Edwin Albrich ein weiteres Mal statt und im Lawinenwinter 1954 waren mit Stein Eriksen Norwegen Henri Oreiller Frankreich und Othmar Schneider Österreich Arlberg gleich

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/chronik/gruendung-des-sc-montafon (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Ära Goldschlüsselrennen
    Trennung Langlauf Informationen Langlauf Termine und Ergebnisse FREESTYLE FREESTYLE Freestyle Termine und Ergebnisse Freestyle Kader FREERIDE Trennung FREERIDE Freeride Termine und Ergebnisse Freeride Kader SPONSOREN Bus Sponsoren Gönner CHRONIK Gründung des SC Montafon Ära Goldschlüsselrennen Aus alten Zeiten Erfolge Obmänner des SC Montafon Jahreshauptversammlungen LIVETICKER SCM SHOP Ära Goldschlüsselrennen Drucken Die Ära der Goldschlüsselrennen 1963 1983 Anfang der 1960er Jahre machten es sich die Funktionäre des SC Montafon zum Ziel regelmäßig internationale Rennen im Montafon durchzuführen Die Pläne konnten erfolgreich umgesetzt werden und so wurden 1963 erstmals die Montafoner Goldschlüsselrennen veranstaltet Erika Netzer Von nun an kam es alle zwei Jahre zu einem Kräftemessen der Elite des alpinen Damenskizirkus im Montafon Zielgelände beim Goldschlüsselrennen 1963 zuerst auf Grabs später am Hochjoch und schließlich auf Golm 1963 gab es durch Erika Netzer aus St Gallenkirch den ersten und zugleich letzten Montafoner Heimsieg In den späteren Jahren trugen sich so prominente Namen wie Annemarie Moser Pröll Österreich Rosi Mittermaier Deutschland und Hanni Wenzel Liechtenstein gleich mehrfach in die Siegerlisten ein Annemarie Moser Pröll in jungen Jahren im Montafon Aus heimischer Sicht konnte Ingrid Gfölner aus Vandans einen zweiten und einen dritten Platz erringen M ontafoner Weltcuplogo Diese Rennen waren für die Wintersportregion Montafon von höchstem Werbewert Zeitungsartikel zum Eklat von 1983 1983 sollte es jedoch zu einem handfesten Skandal mit weit reichenden Folgen kommen In jenem Jahr spielte das Wetter verrückt und am Tag des Abfahrtslaufs waren die Berge nach einer Nacht mit massiven Schneefällen bis ins Tal herunter wolkenverhangen Dies hatte zur Folge dass sich nur die Teams von Österreich und Liechtenstein am Start einfanden während alle anderen bereits abgereist waren Fernsehbilder bewiesen dass das Rennen bei besten Bedingungen ja sogar bei Sonnenschein stattfinden hätte können Der Ärger und vor allem auch der finanzielle Schaden dieser eigenmächtigen Rennabsage der Trainer waren

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/chronik/aeragoldschluesselrennen (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Aus alten Zeiten
    1906 1948 In den ersten Jahren des 20 Jahrhunderts gab es im Montafon bereits einige Wintersportbegeisterte die rodelten und vereinzelt schon auf Skiern unterwegs waren So kam es dass im Winter 1906 07 in Schruns und Tschagguns im Abstand von nur zwei Monaten zwei Wintersportclubs gegründet wurden Skigruppe im Gauertal vor 1914 Obwohl die Einführung des Wintersports laut den Aufzeichnungen im Gründungsprotokoll des Schrunser Clubs gar mancherseits belacht wurde fand der weiße Sport schon bald mehr Anhänger und bereits 1910 wurden auf der Strecke Golmer Joch Tschagguns die ersten Vorarlberger Landesmeisterschaften im alpinen Abfahrtslauf durchgeführt 1 Vorarlberger Landesskimeisterschaften am Golm 1910 Zwei Jahre später gab es erste Bestrebungen die Clubs von Schruns und Tschagguns zu vereinen Es sollte vor dem Ersten Weltkrieg jedoch noch nicht dazu kommen 1 Vorarlberger Winterwerbeplakat von Hans Bertle 1909 In der Zwischenkriegszeit erlebte der Skisport im Montafon seine erste Blüte Die Vereine in Schruns und Tschagguns wurden wieder gegründet und weiters kam es in Gaschurn Partenen Gargellen St Gallenkirch und Vandans zu Neugründungen von Wintersportvereinen und Skiclubs Während es vor dem Ersten Weltkrieg noch das Rodeln war das die Massen begeisterte so entwickelte sich in der Zwischenkriegszeit der Skisport zur beliebtesten Wintersportart und lockte unter anderem auch den amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway ins Montafon Ernest Hemingway auf Skiern Überall im Tal wurden Abfahrtsläufe durchgeführt wie etwa der Silvrettalauf in Partenen Oskar Keßler aus Gaschurn beim Abfahrtslauf der Versettlalauf in Gaschurn oder der Kapelllauf auf dem Schrunser Hochjoch Gaschurner Vereinslauf 1927 Rhätikonschanze auf Latschau In Tschagguns entstanden in den 1930er Jahren mit der Rhätikon und der Zelfenschanze zwei Skisprungschanzen die im Montafon die Ära des Sprunglaufs einleiteten Der Zweite Weltkrieg sollte die hoffnungsvolle Entwicklung des Montafoner Skilaufs ähnlich jäh unterbrechen wie der vorangegangene Krieg Der Wintersportverein Tschagguns erholte sich am schnellsten vom Krieg und veranstaltete bereits

    Original URL path: http://www.scmontafon.at/index.php/chronik/aus-alten-zeiten (2016-04-27)
    Open archived version from archive



  •