archive-at.com » AT » S » SCHULSTREIK.AT

Total: 47

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • schulstreik.at :: Bericht vom Schulstreik gegen Abschiebungen am 19. Oktober 2010
    Die Schule die die 14 jährige besuchte das BORG3 organisierte zusammen mit verschiedenen linken Organisationen den Schulstreik und die Demonstration vom Ballhausplatz zur Rossauer Kaserne wo Abschiebehäftlinge eingesperrt werden Zum offiziellen Treffpunkt am Ballhausplatz kam ein kleiner spontaner Protestzug von mehreren hundert SchülerInnen mobilisiert von schulstreik at vom Museumsquartier aus schon herdemostriert Die Vorbereitung des Streiks war kurz aber oho Am Sonntagabend startete die Ketten SMS Manche konnten schon am Montag in ihren Schulen die Nachricht verbreiten und mit ihren LehrerInnen und DirektorInnen verhandeln Trotz Drohungen von Fehlstunden oder sonstigen Bestrafungen ließen sich viele Schülerinnen und Schüler nicht davon abhalten den Unterricht zu verlassen um ihre Solidarität mit Asylwerbern zu zeigen Zusammen mit den verschiedenen Protestaktionen der vergangenen Tage erreichte dieser SchülerInnenstreik ein Einlenken der Bundesregierung für ein paar AsylwerberInnen Die Steyrer Komeni Zwillinge und die 14 jährige Wienerin Araksya hatten Glück dass sie durch die Medien berühmt wurden und dass sich so eine Protestwelle gegen ihre Abschiebung in Gang setzen konnte Allerdings ist das lediglich die Spitze eines rießigen Eisbergs Sie sind nicht die einzigen die aus ihren zerstörten Ländern flüchten mussten Armut politische religiöse oder ethnische Verfolgung sind oft die Beweggründe dieser Menschen die jetzt fürchten müssen ihre

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/warum-wie/bericht-vom-schulstreik-gegen-abschiebungen-am-19-oktober-2010/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • schulstreik.at :: Bericht Salzburg 24.4.09
    4 000 Schülern ähnlich wie bei der Aktion am Montag jedoch kann jedeR der oder die dabei war versichern dass es sich mindestens ca 6 000 teilnehmende Schüler handeln musste Manche Schulen blieben vollkommen leer da die Klassen vor allem die die Schulen auf dem Land besuchen als geschlossene Gruppe am Streik teilnahmen Auch im Salzburger Land unterstützen die SchülerInnen mit diversen Kundgebungen und Protestaktionen die Demo in der Stadt aus der Ferne Der Hauptgrund der die SchülerInnen am Freitag auf die Straße brachte war der Beschluss des Bildungsministeriums den Schulen die fünf schulautonomen freien Tage zu streichen Die SchülerInnen trafen sich um 10 00 Uhr vor dem Gebäude des Salzburger Landesschulrates auf dem Mozartplatz in der Salzburger Altstadt für eine Kundgebung jedoch trafen sowohl wegen der gewaltigen Kampfbereitschaft der SchülerInnen als auch auf Grund organisatorischer Missverständnisse über 1 000 SchülerInnen schon um 9 00 am Hauptbahnhof ein von wo sie dann zum Mozartplatz umdirigiert wurden Nach einer kämpferischen Kundgebung mit stürmisch bejubelten Reden setzte sich die Demo gegen 10 30 in Bewegung in Richtung Hauptbahnhof Viele selbst gebastelte Transparente mit kreativen Aufschriften schmückten den bunten Zug Gegen Mittag kam er nach Verzögerungen durch Sitzstreiks vor Schloss Mirabell und Kiesel am Bahnhofsvorplatz an Leider gab es keinen Lautsprecherwagen und die Megaphone allein reichten nicht aus um sich von der Spitze des Zuges aus über die ganze Masse Gehör zu verschaffen Erfreulich war jedoch dass so auch weiter hinten einzelne SchülerInnen immer wieder die Initiative ergriffen einen Sprechchor in ihrem Umfeld zu beginnen und Sprüche und Parolen beziehungsweise einfach nur Schulstreik zu rufen Sachbeschädigung und Probleme mit der leicht überforderten Polizei hielten sich erfreulicherweise eindeutig in Grenzen Außer ein paar Problemen mit DemonstrantInnen die Alkohol getrunken hatten und einigen Staus in der Salzburger Innenstadt für die die SchülerInnen bei ihrem Marsch

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/berichte-fotos/bericht-salzburg-24409/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • schulstreik.at :: Fotos Salzburg vom 20.4.09
    Home Warum wie Schulstreik FAQ Berichte Fotos Zeitungen Presse über uns Termine Kontakt

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/berichte-fotos/fotos-salzburg-vom-20409/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • schulstreik.at :: Fotos Wien vom 20.4.09
    Home Warum wie Schulstreik FAQ Berichte Fotos Zeitungen Presse über uns Termine Kontakt

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/berichte-fotos/fotos-wien-vom-20409/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • schulstreik.at :: Salzburg: über 3.000 SchülerInnen sagen: „Geld für Bildung statt für Banken!“
    brachte am Morgen des Streiks sogar noch einen dezidierten Aufruf des Landesschulratspräsidenten sich nicht am Streik zu beteiligen Aber wie es ein Schüler auf der Demonstration ausdrückte Wenn man sich hier so umschaut das dürfte ungefähr 3 000 Leuten völlig egal sein Ab 7 00 morgens standen Streikposten vor den einzelnen Schulen Sie informierten die SchülerInnen die sich trotz der intensiven Bewerbung des Streiks im Vorfeld in die Schule bewegten Ab 8 00 trafen Massen an SchülerInnen am Salzburger Bahnhofsvorplatz Jede neu dazukommende Schule wurde mit großem Applaus begrüßt Dabei ist vor allem die Salzburger HTL hervorzuheben von der über 1 000 SchülerInnen geschlossen an der Demonstration teilnahmen Die Demonstration war laut und kämpferisch Viele SchülerInnen nahmen zum ersten Mal in ihrem Leben an einer Demonstration teil und fanden Gefallen am Widerstand wie es der ORF ausdrückte Die Demonstration zog lautstark durch die Salzburger Innenstadt Auf der Staatsbrücke wurde eine Trauerminute für das Bildungssystem abgehalten Die Abschlusskundgebung fand am Mozartplatz statt Dieser war gesteckt voll Es gab kein Durchkommen mehr für Fiaker und Touristen Daniel Posch Schüler der HAK II und Redner der SLP betonte in seiner Rede dass es ein Wahnsinn sei dass den Banken Milliarden in den Rachen

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/berichte-fotos/salzburg-ueber-3000-schuelerinnen-sagen-geld-fuer-bildung-statt-fuer-banken/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • schulstreik.at :: Fichtnergasse
    die unterschiedlichen Medien berichten die Argumente der Gewerkschaft der ElternvertreterInnen etc Dann haben wir einen Schüler eine Elternvertreterin und zwei LehrervertreterInnen auf der Bühne sitzen gehabt denen konnte man Fragen stellen um das Thema von allen Seiten zu beleuchten Nachdem wir mit den Unterschriftenlisten durchgegangen sind haben in vielen Klassen die LehrerInnen nachher auch noch lange mit den Schülerinnen diskutiert Die SchülerInnen haben da dann sehr viele direkte Fragen an die LehrerInnen gestellt über ihre Arbeitszeit Verträge etc Die LehrerInnen haben sich natürlich gefreut dass wir sie unterstützen weil in den Medien wurde ja ziemlich gegen sie gehetzt Wobei ihnen natürlich klar ist dass es den SchülerInnen nicht nur um die LehrerInnen sondern um sich selbst geht Sie haben auch die Fragen der SchülerInnen sehr ehrlich beantwortet und sich auch über das Interesse gefreut Insgesamt haben über 70 der SchülerInnen die Unterschriftenliste unterschrieben Wie habt ihr SchülerInnen für den Streik am 2 4 mobilisiert Da haben wir sehr kurzfristig mobilisiert weil wir erst sehr spät davon erfahren haben D h wir haben nur mit drei Klassen sprechen können Wir sind hin haben den KlassensprecherInnen und den SchülerInnen erklärt um was es geht Konkret hat z b in einer Klasse auch die Elternvertreterin alle Eltern angerufen und ihnen erklärt um was es geht Letztlich waren dann aus der Fichtnergasse ca 60 SchülerInnen auf der Demo va Oberstufe aber auch ein paar aus der 4en Klasse Das ist gerade angesichts der Tatsache dass wir eigentlich so wenig mobilisieren können sehr gut Wichtig war auch dass in der Früh Leute vor der Schule gestanden sind und zum Streik aufgerufen haben da sind auch noch viele mitgegangen Beim nächsten Streik werden wir es sicher viel besser machen Wie war die Stimmung nach dem Streik Weil es knapp vor der Ferien war hab ich nicht

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/berichte-fotos/fichtnergasse/ (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • schulstreik.at :: Kontakt
    hast Fragen Du willst helfen Du brauchst Unterstützung Kontaktier uns E Mail info schulstreik at Telefon 0699 11 600 956 Kontaktperson in Salzburg Stadt Jan Rybak 0650 3644103 Bitte beachten Sie folgende Fehlermeldungen Bitte füllen Sie dieses Feld aus E

    Original URL path: http://www.schulstreik.at/kontakt/?tx_powermail_pi1%5BmailID%5D=46&cHash=de56d2c134657ea5099cf596d8401f71#c46 (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •