archive-at.com » AT » R » RANKE-HEINEMANN.AT

Total: 504

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Christian Jung
    Ein Fahrer fährt Euch zu einem Ziel Eurer Wahl In den meisten Fällen wird dies ein Hostel sein In Brisbane gibt es zahlreiche Hostels Ein sehr schönes Hostel das ich Euch empfehlen möchte ist das Bunk Brisbane Bunk Brisbane B Allgemeines zum Thema Wohnung suchen Wohl das Hauptproblem der ersten Tage Erstmal vorweg Bis jetzt hat noch jeder eine Wohnung gefunden Wichtige Variablen die die Dauer der Wohnungssuche bestimmen sind der Anspruch an die Wohnung sowie die finanzielle Lage und das Erscheinungsbild des Suchenden Sehr wichtige und hilfreiche Websites zur Wohnungssuche sing folgende University of Queensland http accommodation uq edu au Queensland U of Tech http www guildonline net classifieds accommodation asp Brisbane Exchange http brisbaneexchange com au pages 5000 html EL Property Management http www educationlodge com au Real Estate Brisbane http www realestate com au BrisRentals http www brisrentals com rentals Flatmates Australia http www flatmates com au Eine Auflistung aller Real Estate Agents in Brisbane http accommodation uq edu au index html page 31122 Eine super Hilfe um Adressen auf einem digitalen Stadtplan zu überprüfen http www whereis com C Einfühung in das australische Mietrecht Nun da Ihr Euch anschickt Mieter zu werden solltet Ihr paar Dinge über das australische Mietrecht wissen Owohl man zumindest an der UQ eine Informationsveranstaltung besuchen kann und die sich mit diesem Thema befaßt trotzdem halte ich es für wichtig diese Thematik kurz anzusprechen da es zum Teil erhebliche Unterschiede zum deutschen Mietrecht gibt In Australien wird die Miete generell wöchtentlich und dann sogar häufig in bar bezahlt Ausserdem wird die Kaution nicht direkt an den Vermieter bezahlt sondern an eine Art Treuhandfonds die RTA Dies soll sicherstellen dass der Vermieter die Kaution nicht unbegründet zurückhalten kann Mehr Informationen hierzu unter RTA Für die Pflege des Gartens oder Pools ist in Australien ebenfalls der Vermieter zuständig D Kommunikation Wahrscheinlich werdet Ihr am Anfang lieber auf Essen verzichten als auf eine Handy Internetverbindung Es gibt drei große Anbieter Optus Telstra und Vodafone wobei ich immer Optus Prepaid am billigsten fand Optus Telstra Vodafone Wollt Ihr ebenfalls eine DSL Leitung haben findet Ihr unter diesem Link eine Übersicht aller Anbieter DSL E Essen Trinken Feiern Den täglichen Einkauf erledigt man schnell und relativ günstig in den überall reichlich vorhandenen Supermärkten Die Preise sind in etwa gleich denen in Deutschland Gewöhnungsbedürftig wird in dem Moment wenn eine Flasche Wein das Essen bereichern soll der Supermarkt darf nämlich keinen Alkohol verkaufen Den gibt es meist im nebenan vorhandenen Bottle Shop zu Preisen die einen ins Kloster treiben Interessanterweise wird dann der Ausweis selbst bei offensichtlich 14 Jährigen im Bottle Shop trotzdem nicht kontrolliert was das ganze System an sich zur vollkommenen Absurdität verdammt und manchen Europäer zurecht entnervt zurücklässt In Brisbane gibt es unzählige Möglichkeiten zu feiern Es gibt zwei Hotspots an denen nachts das Leben pulsiert Einerseits die City also die Clubs die direkt im Zentrum gelegen sind und andererseits das Valley ein Stadtteil östlich vom Stadtzentrum Im Allgemeinen wird in Brisbane eher in Pubs gerockt das Embassy oder das Friday s bieten denjenigen eine Alternative die lieber zu House tanzen beim Weggehen Die zwei bekanntesten und bestbesuchten Studentenkneipen liegen im Stadtteil Toowong auf halber Strecke zwischen dem Stadtzentrum und St Lucia Das RE Royal Exchange Hotel darf sich mit Fug und Recht als DIE Studentenkneipe schlechthin bezeichnen die besonders am Donnerstag wenn der Deal 2 for 1 heißt aus allen Nähten platzt Ein paar Straßen weiter und ebenfalls sehr bekannt ist das Regatta das mehrheitlich von amerikanischen Austauschstudenten besucht wird die sich freuen endlich auch mit 18 trinken zu dürfen Der perfekte Stadtteil für einen gemütlichen Abend bei einer Flasche Wein und gutem Essen ist Westend südlich vom Stadtkern Westend bietet sehr viele schöne Bars Cafés und Restaurants und ist eine unter Studenten sehr beliebte Wohngegend Generell gilt für die Gastronomie in Brisbane Es ist noch niemand verhungert kulinarische Highlights sowie Einfallsreichtum sucht man aber getrost woanders F Reisen Brisbane bietet sich an als optimale Ausgangsbasis für Ausflüge zu Orten wie Moreton Island der Sunshine Coast der Gold Coast oder auch zur wunderschönen Fraser Island Von Brisbane aus fliegen Qantas sowie die beiden Low Fare Carrier virginBlue und Jetstar an nahezu jeden Ort in Australien Qantas Jetstar virginBlue TEIL III STUDIEREN Wie bereits eingangs erwähnt habe ich von Februar bis Juni 2006 an der UQ studiert Die UQ liegt im Stadtteil St Lucia und manchmal hat man den Eindruck die Uni könnte auch gut als eigener Stadtteil ausgegliedert werden so umfassend ist der Campus On campus gibt es eigentlich alles was eine Kleinstadt am Leben halten könnte Cafés Sushi Bar Pizzeria Mensa Pub sowie diverse Shops mit allem was der Student braucht Ein Friseur sorgt dafür dass man stets frisiert zur Vorlesung erscheint wobei ich selbigen gerade den Frauen unter Euch wegen der recht rustikalen Arbeitsweise nicht empfehlen würde Im folgenden will ich Euch kurz ein paar wichtige Tipps geben damit der Start an der UQ glückt A Studieren in Australien Die UQ gibt sehr viel Geld für Ihren Verwaltungsapparat aus und dementsprechend ist alles stabschefmässig durchorganisiert Eine Antwort lässt selten länger als ein paar Stunden auf sich warten bei Standardproblemen ist die Hilfe erstaunlich schnell und nur selten muss man Leuten hinterherlaufen um etwas zu bekommen Außerdem existiert mit dem Student Centre eine zentrale Anlaufstelle für Studenten Das wäre alles sehr lobenswert würde es nicht jedes Mal zum Drama eskalieren wenn mal ein Problem nicht in ein vorgefertigtes Form passt Dann bekommt man leider schnell das Gefühl dass die Mitarbeiter der Verwaltung Ihren gesunden Menschenverstand morgens an der Tür abgegeben und darauf dressiert wurden Regelkatalog XY durchzusetzen Ein Unisemester in Australien läuft anders ab als in Deutschland Während es in Deutschland oftmals bis zur Klausurenzeit nicht viel zu tun gibt ist in Australien die Prüfungsleistung über das ganze Semester verteilt und das Abschlussexamen zählt durchschnittlich nur rund 50 60 Die restlichen Prozent entfallen auf ein eventuelles Exam in der Mittes des Semester respektiv auf Assignments Assignment sind eine Art Hausaufgaben für Fortgeschrittene die

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-christian-jung.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Maria Röckmann
    gemerkt dass ich noch etwas länger brauche um auf Englisch richtig gut schreiben zu lernen Und Graduate Diploma hört sich doch irgendewie besser an als Graduate Certificate findet ihr nicht Ein Diplom kennt man auch bei uns damit finde ich bestimmt leichter einen Job Das alles entspricht der Wahrheit Mein Studium macht sehr viel Spaβ und ich habe hier eine Menge gelernt Aber ich habe meinen Lieben daheim verschwiegen dass das nicht der einzige Grund für mich ist hier zu bleiben Dass ich verliebt bin müssen die jetzt nicht wissen sonst machen die sich nur Sorgen dass ich gar nicht wiederkomme oder so Jaja die Liebe Hat natürlich auch ihre Aufs und Abs Wenn ich nicht dieses Kribbeln im Bauch hätte hätte ich es mir vielleicht schon längst anders überlegt und wäre im Dezember wieder Richtung Heimat gedüst Es ist nämlich leider nicht immer alles easy hier Die Uni ist ganz schön hart das könnt ihr mir glauben Aber bitte bitte jetzt nicht abschrecken lassen Man kann es alles schaffen und die meisten Dozenten sind total hilfsbereit Aber man muss entschuldigt den Ausdruck zwischendurch wirklich den Hintern zusammenkneifen Ich kann jetzt natürlich nur für die University of Queensland sprechen Aber was diese Uni angeht da spreche ich nicht nur aus meiner eigenen Erfahrung Immer wenn ich jemanden von den anderen Deutschen treffe die ich hier kennen gelernt habe sehen unsere Gesapreche in etwa so aus Na wie gehts denn Ja ganz gut bis auf die Und dann fällt auch schon das fiese Wort Assignments Bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch der internationalen Studenten soviel wie Aufgaben die man im Laufe des Semesters regelmäβig abgeben muss und die benotet werden Sonst wärs ja alles halb so wild wenn die nicht benotet würden Das sind Hausarbeiten Papers oder in meinem Fall Reportagen und Zeitungsartikel Bei mir sind es drei pro Kurs inklusive der Klausuren am Ende Und die meisten anderen Deutschen haben auch nicht weniger Assignments egal was sie studieren Die einzigen die sich nicht beschweren sind die Naturwissenschaftler Die kennen das anscheindend alles bereits aus Deutschland Aber gerade für Geisteswissenschaftler ist es eine Umstellung Anders als bei uns hat man nicht zwei Monate in den Semesterferien Zeit um eine Hausarbeit zu schreiben sondern das muss alles drei Wochen nach der Vorlesungszeit über die Bühne sein Also wenn ihr ein Austauschsemster machen wollt und keine vier Kurse nehmen müsst nehmt drei Oder fangt mit vier an und schmeiβt nachher was raus wenn ihr könnt Macht das Unileben viel stressfreier Wenn ihr wie ich vier Kurse nehmen müsst dann gilt Nicht verrückt machen lassen Ich habe hier echt gelernt relaxter an viele Dinge ranzugehen Müsste jetzt in diesem Moment eigentlich eine Reportage schreiben die in wenigen Tagen fertig sein muss und dann 50 Prozent der Endnote ausmacht Aber immer mal locker bleiben und erst mal einen kleinen Erfahrungsbericht für die zukünfitigen Ranke Heinemann Austauschstudenten verfassen Das letzte Mal wo ich dann doch ziemlich nervös wurde war als ich die Tage bis 12 Uhr nachts an

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-maria-roeckmann.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Michael Rybak
    man einen Laptop hinzuzählen falls man noch keinen besitzt Das Arbeiten am Computer ist in mehreren Computersälen im Laufe des Semesters möglich doch in der Zeit wo das Semester sich dem Ende neigt wird es immer schwieriger einen freien Computer zu finden Der nächste nicht weniger wichtiger Punkt ist das Versenden von Emails Wir werden im Laufe des Berichtes darauf zurückkommen In allen Kursen wenn man im ersten Semester an einer Uni ist ist es möglich während der Klausuren ein mitgebrachtes Wörterbuch zu benutzen so lange dieses nicht elektronisch ist Man kann sein eigenes mitbringen eins ausleihen oder kaufen Englisch Englisch Wörterbücher sind wohl für alle zugängig Natürlich ist eine Digitalkamera es Wert sie mitzunehmen Man wird ganz schnell merken wie sie einem fehlt falls man sie nicht hat Darüber hinaus wird man fast sicher beim Reisen einen Schlafsack brauchen Natürlich kann man sich einen vor Ort kaufen doch vielleicht schläft es sich im Eigenen besser Wetter bedingt ist das Wärmste was man an Kleidung mitbringen sollte ist ein Pulli oder eine leichte Jacke Lediglich in der Nacht in den Wintermonaten wird es kühl Doch die Tendenz ist die dass man sich vor Ort einiges kauft und damit ganz gut leben kann Normalerweise findet man in den Ferien also vor Semesterbeginn unglaublich viele Anzeigen von den Studenten die nach Hause gehen und somit alle ihre Sachen die sie nicht mehr brauchen zu sehr günstigen Preisen verkaufen Dadurch wird es sehr einfach gemacht sich ein gemütliches Zuhause einzurichten Wir werden darauf etwas genauer im nächsten Punkt kommen Eine weitere ziemlich nützliche Anschaffung wäre die Kreditkarte falls man noch keine hat Am besten mit einem hohen Limit Es ist möglich mit einigen Geldkarten gebührenfrei Geld abzuheben das beste Beispiel ist Deutsche Bank die mit Westpac kooperiert www westpac com au Man kann damit ca 500 AUD pro Woche kostenlos abheben Dazu gibt es doch anzumerken dass einige Geldautomaten von Zeit zu Zeit nicht adäquat reagieren und Karten behalten Nur in dem Fall dass sich dieser Automat in einer der Filialen befindet kann die Karte herausgeholt werden Komischerweise findet man in Australien wohl kaum karierte Blätter alles ist liniert Kling nicht sehr realistisch ist aber wahr 3 Wohnungssuche vor Ort Die Zimmersuche erweist sich als ziemlich unkompliziert Man hat verschiedene Möglichkeiten sich eine Unterkunft zu finden Internet Agenten oder Zeitungen Die meist herkömmliche Art ist sich auf der Serviceseite der Uni zu informieren www accommodation uq edu au index html Den entsprechenden Service gibt es auch an der Uni wo das Ausdrücken von Anzeigen umsonst ist und während der Orientierungswoche täglich Informationsveranstaltungen stattfinden Die von Studenten meist bewohnte und zu der Uni am nächsten gelegene Gegend ist St Lucia siehe dazu www ourbrisbane com visitors maps hier kann man eine Unterkunft auf dem Campus oder außerhalb finden Des Weiteren muss man beachten wie man zur Uni kommt ob man die Fähre nimmt die jede halbe Stunde fährt den Bus oder einfach läuft Die Busse fahren morgens sehr oft abends wird es immer seltener sodass man bis auf eine halbe Stunde warten muss oder sogar mehr Dazu informiere man sich auf der Seite www transinfo qld gov au Überwiegend lebt man in einer WG mit einem oder mehreren Mitbewohnern dabei gibt es sowohl Einfamilienhäuser als auch Units in Mehrfamilienhäusern Es besteht die Möglichkeit ein möbliert es oder nicht möbliertes Zimmer zu bewohnen Die Preise für möblierte Zimmer beginnen bei ca 85 AUD und gehen bis 200 AUD pro Woche wenn man eine Klimaanlage eigenes Badezimmer Kabelfernsehen Pool am Haus etc haben möchte Dazu kommen die Kosten für das Telefon und eventuell Internet sowie Strom Telefon gibt es nicht in jedem Haus Strom aber schon Die Stromrechnung ist dann etwa 10 20 AUD pro Monat pro Person Manchmal ist einiges davon schon im Preis enthalten Die Preise für die nicht Möblierten beginnen bei ca 65 AUD dabei ist nur das Schlafzimmer unmöbliert I hatte mich für ein Zimmer erst in einer Dreier WG und im zweiten Semester für eine WG mit fünf Mitbewohnern entschieden Ich möchte hier nur anmerken dass es beide Male ganz nett war Es waren nur 7 5 Minuten zu Laufen von der Haustuer bis zum Mathegebäude In den meisten Fällen beträgt die Mietdauer 6 Monate Die Kaution ist im Normalfall vier Wochenmieten die Miete ist im Voraus für zwei Wochen zu zahlen Die Orientierungswoche ist die letzte Woche vor Semesterbeginn In dieser Woche wird es mit jedem Tag immer schwieriger ein Zimmer zu finden weil die meisten Studenten schon angekommen sind Es gibt dennoch immer wieder Ausnahmen Wenn man also ca 1 2 Wochen vor Semesterbeginn ankommt oder einfach schnell handelt stellt das absolut kein Problem dar sich eine Unterkunft zu finden Die erste Zeit nachdem man angekommen ist und noch keine feste Wohnmöglichkeit hat kann man in einem Backpacker eine Art Jugendherberge überbrücken welches man von Deutschland aus im Internet auf www accomandation com au buchen kann zusätzlich wird man noch vom Flughafen abgeholt und hingebracht oder auf eigene Faust suchen Der Preis ist ab ca 20 AUD für ein Bett pro Nacht in einem vierer bis sechser Zimmer Ein Doppelzimmer oder Einzelzimmer ist doppelt so teuer Theoretisch kann man schon von Deutschland aus sich ein Zimmer finden doch im Normalfall macht man das besser vor Ort wo man auch die Nachbarn kennen lernen kann Man sollte diesen Aspekt nicht unterschätzen da die Studenten aus vielen unterschiedlichen Ländern kommen und man möglicherweise nicht mit allen klarkommen wird 4 Studium 4 1 UQ Nun kommen wir zum Eigentlichen UQ ist eine ziemlich große Uni mit mehr als 30000 Studierenden Dabei beträgt der Anteil von ausländischen Studenten ca 20 UQ ist die größte Uni in Brisbane und hat einen guten Ruf Es belegt einigen Statistiken zur Folge Plätze 3 bis 5 in Australien Wenn man nach genaueren Informationen sucht bietet www uq edu au alles was man braucht Die Qualität der Bildung hängt von der Fakultät ab Die Mathefakultät www maths uq edu au verfügt leider nicht über große Geldmittel und hat daher eine ziemlich beschränkte Kursauswahl Im Allgemeinen ist Mathematik hier im Gegenteil zu TU mehr praktisch Dasselbe gilt wohl für den IT Bereich www itee uq edu au Mir hat es viel mehr Spaß gemacht IT Kurse hier zu besuchen als das in Berlin der Fall war Businessfakultät www bel uq edu au gehört zu den besten in Australien was wo möglich an den Geldern liegt die zur Verfügung stehen Beispiele zu den Teilnehmerzahlen finden sich in dem nächsten Abschnitt Der Campus ist sehr nett grün und ziemlich groß Man findet diverse Sportanlagen Bookshops Zeitungsläden und eine große Auswahl an dem was man essen kann Dazu gehören einige Mensen Pizza Restaurant das ziemlich beliebt ist Cafes Sushibar Süßigkeiten Laden Eiscremegeschäft und Bäckerei sowie das Red Room eine Bar wo man alkoholische Getränke kaufen kann Mehr zu diesem Thema ist unter 5 zu finden Es finden regelmäßig kleine Konzerte und Messen statt Weitere Informationen über das Leben an der UQ kann man der UQ Union Seite entnehmen www uqunion uq edu au Vom Anfang an wenn man zu UQ kommt wird man mit Informationen zu allen Möglichen Aspekten des Lebens überschüttet In der letzten Woche bevor das Semester beginnt der so genannten Orientierungswoche finden zahlreiche Veranstaltungen statt die sowohl für alle Studenten als auch für Studenten der jeweiligen Fakultät gedacht sind Die ganz große Welcome Session findet immer am Montag dieser Woche statt Erfahrungsgemäß ist das die Zeit wo man neue Menschen kennen lernt Als sehr nützlich erweist sich Student Center www sss uq edu au wo man sich mit allen möglichen Problemen die die Uni betreffen wenden kann Das ist auch der erste Ort wo man nach dem Ankommen hingeht Das Bildungssystem in Australien ist in Bachelor und Master aufgeteilt Bachelor nimmt etwa 3 4 Jahre in Anspruch Master 1 2 Jahre Es ist üblich vorausgesetzt man hat einen mehr oder weniger guten Schnitt nach dem Bachelor ein honest Jahr zu machen Man kann erst mit diesem Abschluss dann gegebenenfalls den Master in UK machen Bei weiterem Interesse wäre www immi gov au settle education system htm zu empfehlen Die bittere Wahrheit ist dass man für alles an der Uni zahlen muss Die meisten Kurse haben Kursbücher die in dem Bookshop am Campus zu erwerben sind Wegen der geringen Auflage und wahrscheinlich hoher Produktionskosten sind diese relativ teuer ein guter Rat wäre falls man welche kaufen muss sich vor dem Semesterbeginn umzuschauen denn die meisten Studenten verkaufen ihre Bücher sobald sie ihre Kurse absolviert haben Da spart man bis zu 50 Das Ausdrücken kostet auch Geld 5 8 Cent pro Seite Umsonst wird es wenn man einen Post Graduate Account hat zumindest in der Fakultät für Mathematik oder den Zugang zu einigen Speziellen Labs hat wo es nur ab und zu an Papier mangelt Diverse Bibliotheken bieten eine relativ gute Auswahl an Büchern Man kriegt einen Bibliotheken Account sodass solche Sachen wie Verlängern oder Bestellen vom zu Hause aus möglich ist Die Uni hat eine sehr große Datenbank an diversen Informationen die frei zur Verfügung stehen und unter www library uq edu au zu finden sind Bibliotheken sind die Plätze wo man die öffentlichen Computer benutzen kann Einige Fakultäten bieten eigene Labs wo man den Zugang nur als Studierender dieser Fakultäten hat Das Computer Problem das in 2 6 angesprochen wurde wird durch die USB und Emails Regeln verschärft Man hat nur an wenigen Computern USB Anschlüsse sodass es manchmal einfacher ist die Daten per Email zu senden Das Lesen und Schreiben von Emails ist an den herkömmlichen Computern von 9 bis 17 Uhr nicht möglich ist auch nicht an den Wochenenden Es gibt Terminals wo man das im Stehen erledigen kann doch auf die Dauer wird das nicht gerade angenehm abgesehen davon dass diese immer besetzt sind und man mit einer Wartezeit rechnen muss Mit einem eigenen Laptop kann man von den Computersälen aus oder von zu Hause aus über den Uni Provider surfen Wenn man sich mit dem Laptop von der Uni aus einlogt wird man sich über die Geschwindigkeit nicht beklagen Einige Kurse oder Fachbereiche bieten die Möglichkeit spezielle Labs zu benutzen wo das Emails Problem nicht gegeben ist Letzten Endes wäre zu erwähnen dass mit seiner COE man Zugangsdaten zu seinem Account kriegt www my uq edu au Von da aus kann man alles regeln was die Kurswahl etc angeht Das Studienjahr ist aufgeteilt in erstes Semester Anfang März bis Ende Juni zweites Semester Ende Juli bis Ende November und das Sommersemester je nach dem in den großen Ferien Ich habe das Sommersemester nicht besucht da für dieses eben so zu bezahlen ist Ich glaube dass fast gar keine Austauschstudenten haben das je gemacht Ich werde im Weiteren mich nicht auf das Sommersemester beziehen In jedem Semester kriegt man ca einen Monat Zeit um seine Kurse zu ändern oder zu streichen Das hat keine materiellen Nachteile für das Study Abroad Program da man einen festen Betrag zahlen muss unabhängig davon wie viele Kurse man macht Es sei also noch mal gesagt dass man genügend Zeit in den ersten Wochen hat sich seine Kurse in aller Ruhe auszusuchen 4 2 Meine Kurse Als erstes sollte man erwähnen dass in vielen Kursen man zwei Klausuren hat Mitte ca 30 der Gesamtnote und Ende ca 70 der Gesamtnote des Semesters Abgesehen davon muss man für einige Kurse mehrere Assignments Hausaufgaben abliefern Diese können bis zu 60 Prozent zur Gesamtnote beitragen doch im Normalfall sind das ca 30 40 Es ist üblich in Business Kursen ein bis zwei Assignments zu haben In Mathe gab es für mich wöchentliche Assignments aber auch was eher die Regel war vier pro Semester IT Studenten haben eher große Assignments die bis zu vier Mal abzugeben sind Die Anzahl der Assignments und deren Umfang variiert vom Kurs zu Kurs und von Fakultät zu Fakultät Im ersten Semester hatte ich mich für die folgenden Kurse entschieden Measure Theory Stochastic Processes Computation in Financial Mathematics alles Mathe Corporate Finance Business und Australia s Terrestrial Environment Biologie Ich werde nur auf den letzten Kurs etwas genauer angehen Man kann sich wohl vorstellen worum es in den vier ersten Kursen gehen könnte Dieser Kurs war von der Biofakultät angeboten Das ist der Vorteil den man hat wenn man als Study Abroad geht Man kann jeden beliebigen Kurs aus jeder Fakultät besuchen vorausgesetzt man hat ausreichend Vorkenntnisse In diesem Kurs brauchte man gar keine Ich glaube dass 90 der Studenten von denen die teilgenommen haben nichts mit Bio zu tun haben Darüber hinaus hatte der Kurs wohl gar keine Australier also nur internationale Studenten Diese Veranstaltung hatte zwei Ausflüge für die man leider zusätzlich bezahlen musste alles zusammen ca 400AUD der eine zu Lamington National Park der andere zu Stradbroke Island Man hatte diverse Aufgaben während jedes der Ausflüge bekommen Was würde man dafür nicht geben um 5 Uhr morgens aufzustehen und den Vögeln im Regenwand zuzuhören ihre Art zu bestimmen sowie die Häufigkeit und die Frequenz des Singen zu beobachten Oder wie wäre es mit einer Dünenlandschafsmessung an einem wilden Strand wo man nur den endlosen Ozean vor sich hat Dabei gab es jede Menge Spaß und gute Laune trotz Aufstehen um 5 Uhr morgens Dieser Kurs ist nicht der einziger es gibt eine ganze Reihe solcher Kurse wo keine Vorkenntnisse gebraucht sind Es wäre nennenswert den Kurs Austarlia s Marine Environment in diesem Kontext zu erwähnen an dem ich leider nicht teilgenommen habe Im Rahmen dieses Kurses geht man an einem der Ausflüge zum Heron Island leider auch nicht umsonst Ausführlichere Informationen zu diesen Kursen findet man unter www ilc uq edu au zweites Jahr Im zweiten Semester habe ich folgende Kurse genommen Bifurcation and Chaos und Financial Calculus beides Mathe Introduction to Information Systems und Artificial Minds beides IT Die Kurse waren ziemlich interessant vom Schwierigkeitsgrad her waren sie etwas leichter als an der TU dass meiner Meinung nach an der praktischen Orientierung liegt Ich werde an dieser stelle nicht mehr ins Detail gehen ich vermute der Inhalt der Kurse ist für die Mehrheit nicht von Interesse Falls jemand doch Interesse an den Inhalten haben sollte ist die oder der jenige herzlich willkommen mich per E Mail diesbezüglich zu kontaktieren Als letztes um einen Überblick über die Teilnehmerzahlen in den Veranstaltungen zu haben sollte erwähnt werden dass in Measure Theory ca 15 Studenten waren in Stochastic Processes 5 in Computation in Financial Mathematics 7 in Corporate Finance ca 300 in Australia s Terrestrial Environment ca 50 30 in Bifurcation and Chaos ca 10 in Financial Calculus ca 200 in Introduction to Information Systems und 43 Artificial Minds Diese Zahlen sind mehr oder weniger repräsentativ für alle Kurse dieser Fakultäten wobei selbstverständlich Ausnahmen durchaus da sind Man sollte auch berücksichtigen dass von mir besuchte Kurse in Mathe im dritten und vierten Jahr sind in IT im Zweiten und Business im Dritten Ich hatte am Anfang jedes Semesters Probleme mich in einige Kurse online einzuschreiben da diese entweder Post Graduate waren oder man eine spezielle Genehmigung dafür brauchte In der Regel war das gar kein Problem ich musste lediglich jemanden von der Fakultät diesbezüglich ansprechen Also muss man sich keine Gedanken in Deutschland darüber machen sobald man vor Ort ist geht alles viel einfacher 4 3 Anerkennung der Leistungsnachweise Die Anerkennung der Leistungsnachweise ist selbstverständlich abhängig von der Heimhochschule und sollte im Voraus geklärt werden Am Ende des Semesters bekommt man eine Bestätigung seiner Leistungen nach Hause zugeschickt in meinem Fall hat das Ranke Heinemann zugeschickt bekommen Nach Bedarf sind die Lehrkräfte immer bereit eine zusätzliche Information in schriftlicher Form auszuhändigen Ich habe immer darum gebeten da die Notenverteilung in Australien sich etwas von der Deutschen unterscheidet Hier ist ein kurzer Auszug mit Erläuterungen dabei stellt Final Mark das Endergebnis in Prozenten Final mark Grade 85 100 7 75 84 6 65 74 5 50 64 4 45 49 3 20 44 2 0 19 1 1 Serious Fail Fails to satisfy most or all of the basic requirements of the course 2 Fail Fails to satisfy some of the basic requirements of the course 3 Pass Conceded Falls short of satisfying all basic requirements for Pass but can be granted concession for deficiencies through being close to satisfactory overall or having compensating strengths in some aspects of the course or having compensating strengths in other courses or other mitigating considerations 4 Pass Satisfies all of the basic learning requirements for the course such as knowledge of fundamental concepts and performance of basic skills demonstrates sufficient quality of performance to be considered satisfactory or adequate or competent or capable in the course 5 Credit Demonstrates ability to use and apply fundamental concepts and skills of the course going beyond mere replication of content knowledge or skill to show understanding of key ideas awareness of their relevance some use of analytical skills and some originality or insight 6 Distinction Demonstrates awareness and understanding of deeper and subtler aspects of the course such as ability to identify and debate critical issues or problems ability to solve non routine problems ability to adapt and apply ideas to new situations and ability to invent and evaluate new ideas 7 High Distinction Demonstrates imagination originality or flair based on proficiency in all the learning objectives for the course work is interesting or surprising or exciting or challenging or erudite 4 4 Kontakte zu Studienkollegen In einigen Kursen gibt es Arbeitsgruppen für die Abgabe der Hausaufgaben doch gewöhnlich ist man auf sich allein gestellt Das finden von study buddies ist dann die Aufgabe jedes einzelnen Der Stand der Dinge ist aber so dass die ausländischen Studierenden schneller in den Kontakt miteinander kommen als mit den Einheimischen Diese Tendenz ist aber wohl überall auf der Welt zu beobachten Der nächste Punkt der zu erwähnen wäre ist dass an der UQ es ziemlich viele deutsche Studenten von Semester zu Semester gibt die für ein Semester nach Australien kommen Es gab Kurse mit mehr als 10 Teilnehmern aus Deutschland Deutschland belegt wahrscheinlich den dritten oder vierten Platz nach

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-michael-rybak.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Daniel Hampf
    VSU zahlreiche Clubs die für jeden Geschmack etwas anbieten von Segeln Fussball und Beachvolleyball über Theater und Literaturgruppen bis hin zu den chocolate lovers und neben den eigentlichen Aktivitäten auch immer eine einzigartige Möglichkeit darstellen neue Menschen kennenzulernen Etwas bemängeln kann man die Ausstattung mit Computern zu wenige eMail checken nur nach fünf Uhr und die Nichtexistenz einer vernünftigen Mensa Trotz des hohen Anspruchs den die Uni hat muss man keine Angst haben vom Niveau der Kurse überfordert zu sein zumindest im Vergleich zu meiner vorherigen Uni Münster hab ich keinen großen Unterschied gemerkt es war eher noch ein wenig einfacher PART 2 Vorbereitungen in Deutschland Technisches Steckdosen Die Australier haben sehr seltsame Steckdosen aber immerhin 230 Volts Adapter kriegt man hier günstig und an jeder Straßenecke die Anschleppung aus Deutschland lohnt sich daher nicht wirklich Was aber Sinn macht ist eine deutsche Steckerleiste mitzunehmen so dass man nicht für jedes seiner Geräte einen eigenen Adapter braucht Handys Deutsche Handys funktionieren hier eine einheimische SIM Karte ist von den größeren Anbietern zum Selbstkostenpreis zu kriegen AUD 30 für SIM Karte mit AUD 30 Credit Für etwas mehr Geld kriegt man hier aber auch ein Prepaidhandy ab AUD 80 Virgin Mobile Die Kosten sind meiner Meinung nach etwa identisch mit Deutschland sehr günstig finde ich nur SMS nach Deutschland zwanzig australische Cent Außer Virgin Mobile gibt es noch Vodafone sehr verbreitet günstige Tarife Optus und Telstra Telstra ist das ehemalige Staatsunternehmen und von Reputation Service und Verbreitung mit der deutschen Telekom zu vergleichen keiner will aber jeder hat mit ihnen zu tun Telefon Ein Ortsgespräch kostet hier zwanzig Cents pauschal unabhängig von Gesprächsdauer mit dieser Gebühr kann man sich auch mit einem Call by call Anbieter verbinden der wiederum eine günstige Verbindung nach Deutschland herstellt Den Credit bei dem Call by call Anbieter muss man im Vorraus kaufen erhältlich an jeder Newsagency Kiosk sehr verbreitet zum Beispiel auch mehrere auf dem Campus Gesprächspreise nach Deutschland liegen grob geschätzt bei ca 2 Cent die Minute abhängig vom Call by call Anbieter Wenn man zu seltsamen Zeiten telefonieren kann drei Uhr nachts zum Beispiel kann man auch mal mit unter einem Cent Minute wegkommen Welche Telefonkarte am günstigsten ist ist ein Super Gesprächsthema mit anderen Studenten eine defintive Antwort gibt es nicht um die Sache nicht zu einfach zu machen haben viele Anbieter noch eine Verbindungsgebühr Auch die Verkäufer in den Newsagencies erweisen sich aber als hervorragende Berater Oh you wanna call Germany Yeah mate I call Germany a lot too Wetter Auch wenn Brisbane als tropische Stadt bezeichnet wird sollte man den australischen Winter nicht unterschätzen Bei klarem Himmel wird es hier nachts oft bis zu unter zehn Grad kalt so dass man eine Winterjacke dabeihaben sollte wenn man nicht zu den ganz Hartgesottenen gehört Ab April braucht man öfter schon einen Pullover wenn man abends draußen sitzt während es tagsüber immer noch an die dreißig Grad rangeht Etwas tückisch ist auch die Tatsache dass die Häuser hier keine Heizungen haben und grade in einem Queenslander Holzhaus hat man dann innen die gleiche Temperatur wie draußen Da wir in einem solchen Haus wohnen haben wir fünf von den sechs Hausbewohnern sich einen kleinen Elektroheater ca 20 Dollar angeschafft Nur eine Mitbewohnerin abgehärtet von den kalten Winterwinden an der norddeutschen Waterkant hält weiter tapfer ohne Heizung durch Der Sommer dagegen ist einfach nur heiß und oft auch sehr schwül Nicht selten bin ich schon beim eMail tippen ins Schwitzen gekommen Das Wetter ist also wunderbar für Ausflüge zum Strand oder sonstwohin wobei man die Sonnencreme nicht vergessen sollte Queensland ist die Region mit der höchsten Hautkrebsrate der Welt auch wenn das hier noch keiner zur Kenntnis genommen zu haben scheint Die Uni ist übrigens klimatisiert Brisbane soll durchschnittlich nur sechzig Regentage im Jahr haben und ich könnte nicht das Gegenteil behaupten Vor allem im Winter ist oft für Wochen keine Wolke zu sehen Der TOEFL Test Das Schwierigste beim TOEFL Test ist wohl die Anmeldung und Bezahlung Ich war jedenfalls sehr erstaunt als ein per Post nach Holland verschickter Verrechnungsscheck tatsächlich eingelöst wurde und ich meine Terminbestätigung bekam Für den Test selbst musste ich ca 300 Kilometer von Münster nach Frankfurt was mir eine schlaflose Nacht im Intercity und zusätzliche Kosten von hundert Euros beschert hat Am nächsten Morgen war ich so müde dass ich kaum meine Daten in den Anmeldebogen eintragen konnte den Test hab ich aber trotzdem glorreich bestanden Der ganz große Trick dabei ist nur sich mit den richtigen Materialien vorzubereiten Es gibt diverse Bücher und Computerprogramme die man meistens auch in der Bücherei kriegen kann Und dann heißt es lernen Denn das Tückische bei dem Test ist nicht die Sprache wem der sprachlich zu anspruchsvoll ist sollte sich das mit dem Auslandssemester vielleicht nochmal überlegen sondern die Art der Fragen Nachdem man aber genug Fragen durchgegangen ist sollte man sich in das Denkmuster der Teststeller reindenken können Deren Spezialität sind Fragen wie A friend tells you that it has been late What does he imply a It has been late b he is tired c He couldn t call you the day before Und meistens könnte bei sowas b sogar richtig sein Nicht zu weit und nicht zu kurz denken Achja mogeln ist tatsächlich absolut unmöglich die Überwachung toppt jeden Hochsicherheitstrakt Das Testcentre in Frankfurt ist übrigens mitten in der Innenstadt in easy walking distance vom Hbf Das Testergebnis kann man zum Ranke Heinemann Institut schicken das dürfte besser funktionieren als direkt zur Uni Sprache Die Aussies haben einen sehr eigenen Akzent der aber eigentlich nur bei älteren Leuten oder Leuten vom Land wirklich stark ausgeprägt ist und den man lieben oder hassen kann Typsich sind Sachen wie Allruaight maite oder on the wuay wobei ersteres auch das am häufigsten gebrauchte Wort der australischen Sprache enthält Mate Um den LonelyPlanet zu zitieren To get in along in Australia you need the willingness to call absolutely everybody mate whether you know or like him or not Also Supermarktverkäufer Busfahrer Dozenten wildfremde Passanten oder Polizisten Die Standardanrede mate ist immer richtig und kann notfalls auch fünfmal in einem Satz verwendet werden Wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat und das dauert eigentlich nicht lange kann man den Akzent ganz gut verstehen und wenn man gut ist sogar imitieren Allerdings laufen hier eh so viele Asiaten Amis Franzosen und sonstige Landsleute rum dass man ständig einem Mischmasch der abgefahrensten Dialekte ausgesetzt ist Und nicht verzweifeln wenn der Taxifahrer schon beim Nennen der Adresse merkt dass du aus Deutschland kommst Du bist nicht der erste Falls Bedarf an einem Preview besteht Einen schönen wenn auch nicht allzu starken Aussie Akzent hat Missy Higgins eine australische Sängerin die aber auch in Europa bekannt sein dürfte glaube ich ich hab sie erst in Australien mitgekriegt Die BaFÖG Spezies Na Antrag schon eingereicht Nicht Dann aber los Auf der Homepage Studentenwerk Marburg wird eine Bearbeitungszeit von sechs Monaten angedroht Erfahrungen zufolge ist das noch sehr optimistisch Ich habe meinen Antrag im August eingereicht und erst im April Geld gesehen Viele andere haben das Geld erst kurz vor der Rückreise bekommen so dass man auf jeden Fall darauf vorbereitet sein sollte einen Großteil der Kosten vorzuschießen d h auch Lebenskosten Sehr lustig sind auch kryptische Aufforderungen seitens des BaFöG Amtes irgendwelche dubiosen Formulare einzureichen auf der alle möglichen Unterschriften und Stempel zu seien haben Am besten zwei Tage vorm Abflug Da man in der Regel im August oder noch früher weder die Zahlung der Studiengebühren noch die Flugkosten nachweisen kann muss das halt später geschehen Aber auch hier heißt es wahrscheinlich Eher einreichen eher Geld kriegen Vergleiche mit anderen Studenten haben ergeben dass die genauen Anforderungen an die Formulare von Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter variieren so dass die effektivste Variante der Telefonterror sein dürfte Können Sie mal bitte meine Unterlagen auf Vollständigkeit prüfen Die Menschen dort haben sich als nett aber völlig überarbeitet erwiesen also Geduld auch wenn die Leitung hundert mal besetzt ist Irgendwann kommt man durch Visum und Pässe Ja das Visum ist tatsächlich so teuer ca 250 Euro und tatsächlich kriegt man nichts in die Hand außer einer Bestätigungsemail Die sollte man sich wohl sicherheitshalber ausdrucken und mitnehmen aber im Prinzip steht dein Name in den Computern der Einreisebehörden und das reicht Für hier und alle anderen Aktionen ist übrigens immer der Reisepass zu verwenden nicht der Perso Letzterer wird auch hier vor Ort nirgends anerkannt nicht mal in die Disko kommt man damit man könnte ihn genausogut auch zuhause lassen ISIC internationaler Studentenausweis hilft oft und bringt Ermäßigungen weiterhin ist der lokale Studentenausweis von der UQ sehr hilfreich Für Kneipe und Disko reicht das alles aber nicht Nur Reisepässe werden anerkannt und glaub nicht du könntest den Türstehern einen deutschen Perso als Reisepass verkaufen Meine Erfahrungen in dem Thema sind genauso bitter wie eindeutig Kritisch wird es für viele Studenten am Ende des Aufenthaltes da das Visum nur einen Monat über das Ende des Semesters hinaus gültig ist Möchte man noch etwas das Land erkunden oder sonstwie etwas Zeit im Land verbringen kann das knapp werden Eine Verlängerung ist möglich muss aber für mindestens drei Monate geschehen und kostet dann schlappe 200 Dollar Die Einwanderungsbehörde ist sehr streng in dieser Hinsicht zumindest vermittelt sie das in zahlreichen Plakat und Fernsehwerbespots Andererseits ist ein Freund von mir trotz neun Tage Überziehung seines Visums problemlos aus dem Land rausgekommen Kofferpackliste Haha nicht wirklich Was Du hier brauchst ist zunächst mal alles was du auch für einen normalen Urlaub brauchst Unterschätz nicht den Winter nimm lieber einen Pullover mehr mit Bring ne kleine Reisetasche für Wochenendtrips mit und Füllerpatronen wenn Du einen Füller benutzt Sonst gibts hier das meiste auch zu kaufen und die Post soll ja auch was verdienen s nächsten Abschnitt Sachen schicken Die Post ist weder billig noch schnell und auch nicht hunderprozentig zuverlässig aber dummerweise fast Monopolist Andere Speditionen lohnen sich in der Regel nur bei großen Mengen ab ca 15 bis 20 kg wenn überhaupt Vorsichtig sollte man beim Verschicken von Wertgegenständen sein es sind nämlich durchaus schon Pakete verschwunden Es wird zwar bei Verlust ein akzeptabler Pauschalpreis erstattet aber für persönlich wertvolle Sachen hilft das auch nicht viel Das nächste Postamt ist auf dem Campus außerdem ist eins im Shopping Centre in Toowong Falls Du übrigens zufällig mit Korean Airlines fliegst kannst Du zehn Kilo kostenloses Extragepäck beantragen Falls du wirklich große Mengen Übergepäck hast passiert ja vor allem auf der Rückreise mal gibts ein Angebot von jetta com die für die Strecke Australien Deutschland ca 6 8 Euro pro Kilo nehmen PART 3 Vor Ort Wohnen Da gäbe es folgende Varianten Colleges sind so was ähnliches wie Studentenwohnheime mit dem Unterschied dass sie fast unbezahlbar sind das können schon mal tausend Dollar im Monat werden und da hilft einem dann auch nicht mehr so viel dass da drei Mahlzeiten pro Tag inklusive sind Wenn man diese Variante machen will heißt es sich früh anzumelden die Anmeldefristen finden sich auf der Webseite des UQ Accomodation Service Units sind Wohnungen Appartments für Einzelpersonen oder kleine WGs Meistens sind sie leicht zu kriegen und die Organisation einer kleinen WG ist einigermaßen einfach allerdings sind sie auch nicht immer ganz billig Mit ein bischen Geduld und Glück findet man aber durchaus Schmuckstücke für akzeptable Preise Häuser Die Edelvariante Man spart oft ein bischen Geld und hat ein ganzes Haus für sich so dass man auch kaum Probleme mit Nachbarn kriegt Allerdings muss man sich um alles kümmern von Müllabfuhr bis Stromrechnung und vor allem muss man erstmal genug Leute für sowas zusammenkriegen denn die Häuser werden in der Regel nur komplett vermietet Granny Flats sind in der Regel umgebaute Garagen oder Gartenlauben und daher nicht wirklich zu empfehlen naja wenn man auf sowas steht Die Uniseite hat eine gute Accomodation Sektion und auch der Accomodation Service an der Uni hat sich als fähig erwiesen Auf dem freien Markt kann man auch mal gucken Schilder an den Häusern Webseiten von Real Estates hier ist aber Vorsicht geboten Wir haben so ein sehr schönes Haus für verhältnismäßig wenig Geld bekommen aber die Vehandlungen mit der Real Estate sind oft etwas abenteuerlich wenn man zum Beispiel was am Haus repariert haben möchte oder so Insgesamt empfiehlt es sich erst vor Ort nach einer dauerhaften Bleibe zu suchen da die Auswahl groß ist und die Angebote sehr verschieden von Bruchbude bis Palast ist alles dabei und nicht immer ist das am Preis zu erkennen Die ersten Tage kann man mehr als gut in einem Backpacker überleben Einrichtung und andere Anschaffungen Viele Wohnmöglichkeiten sind schon möbiliert ansonsten gibt es auf der Uniseite hervorragende Newsgroups in denen ALLES zum Verkauf angeboten wird und zwar meistens zu Spottpreisen Dort empfiehlt es sich auch zu stöbern wenn man nach einem Auto einem Fahrrad einem Fernseher einer Mikrowelle oder einer Gitarre sucht Um dorthin zu kommen musst du dich bei my UQ anmelden auf Startseite unten links verlinkt Die Newsgroups sind dann im Seitenmenü verlinkt Channels myNewsgroups UQ Newsgroups Ansonsten gibts halt ebay das zwar kleiner als in Deutschland aber immer noch ganz gut ist Für gebrauchte Textbooks gibts einen Shop auf dem Unigelände neben der Noodlebar gegenüber der großen Library Wenn man dort kein Glück hat und ein neues Exemplar braucht gibt es einen Bookshop neben dem Café Wordsmith Neue Bücher sind hier aber tatsächlich oft noch teuerer als in Deutschland Außerdem gibt es diverse Gebrauchtwarenläden zum Beispiel die CashConverters die alles kaufen und verkaufen Der nächste ist in Indooropilly der Vorort jenseits von Toowong Für Lebensmittel gibts hier Woolworths und Coles Qualitäts und Preisunterschiede zwischen diesen beiden lassen die Gerüchteküche brodeln für alles andere KMART KMART ist der absolute Billiganbieter für wirklich alles von Staubsaugertüten Kugelschreibern Mikrowellen über Fahrräder Schuhe Textilien und Grillkohle bis zu Computerspielen Heizlüftern und Schokolade Insbesondere ist bemerkenswert dass alle diese Artikel ohne erkennbare Ordnung über den Laden verstreut sind Die nächste Filiale ist im Shopping Centre in Toowong und sollte nur mit begrenzten Bargeldvorräten betreten werden Verkaufen Rückt das Ende des Aufenthalts näher stellt sich die Frage wie man den ganzen Krempel in seinem Zimmer eigentlich wieder los wird Hier bieten sich eigentlich die gleichen Möglichkeiten wie im vorherigen Abschnitt beschrieben Einigermaßen vernünftige Preise kriegt man bei Privatverkäufen über Uni Newsgroups oder Aushänge oder ebay bei CashConverters wurde ich dagegen mit miesen Preisangeboten abgespeist Zelt fünf Dollar Schlafsack zwei Dollar Scanner drei Dollar usw Im Endeffekt hab ich den Großteil meiner Sachen verschenken müssen einige Sachen hab ich sogar der Heilsarmee gespendet also sollte man sich wohl frühzeitig um so was kümmern Transport Um hier von einem Ort zum anderen zu kommen stellen sich folgende Möglichkeiten zur Wahl Citytrain Schnell pünktlich regelmäßig bequem Meine Lieblingsalternative allerdings ist die Flächenabdeckung nur mittelmäßig von mir zum nächsten Bahnhof in Toowong sinds zu Fuss ca 20 Minuten mit dem Fahrrad fünf Ferry Die CityCat Fähre fährt von St Lucia im Süden bis zur City und noch etwas nach Norden Sie kommt alle zwanzig Minuten und ist verdammt schnell zur City ca 15 Minuten Die Flächenabdeckung ist natürlich auch sehr begrenzt so einer Fähre sind halt natürliche Grenzen gesetzt Darüber hinaus gibt es noch andere Fähren die aber größtenteils nur für direkte Flussübersetzungen an brückenlosen Punkten zuständig sind Bus Das Bussystem von Brisbane ist das seltsamste was ich je gesehen habe Experten schaffen es zwar innerhalb kürzester Zeit enorme Strecken per Bus zu überwinden alle anderen landen aber meistens völlig woanders als geplant Um die Verwirrung Ortsunkundiger zu maximieren werden keine Busfahrpläne hergestellt fahren die Busse keine definierte Route werden die Bushaltestellen im Bus weder angezeigt noch gesagt und haben die Busstops keine Namen Darüber hinaus gibt es Express und Rocketbusse die nur ab und zu halten außerdem halten die Busse nicht wenn sie voll sind max Kapazität wird peinlichst genau eingehalten Der einzige Vorteil ist dass man wirklich überall hinkommen kann könnte Und man muss zugeben dass die Busfahrer oft freundlich und hilfsbereit sind und wenn man fragt werfen die einen an der gewünschten Endhaltestelle raus ohne das man drücken muss Diese drei Alternativen laufen unter einem gemeinsamen Tarifsystem das nicht trivial aber relativ günstig ist Wenn man Ausflüge ins Land und an der Küste lang plant und das sollte man ist ein Auto unglaublich hilfreich Selbst für ein halbes Jahr lohnt sich die Anschaffung für ein ganzes Jahr sicherlich Gebrauchtwagen sind hier fantastisch günstig Sprit Steuern und Versicherung ebenfalls Sehr teuer sind dagegen Mietwagen europcar rolo hertz thrifty insbesondere für unter 25jährige Einen internationalen Führerschein brauchte ich bisher noch nicht deutscher war ok aber angesichts der Billigheit des ersteren lohnt sich wahrscheinlich doch die sicherheitshalbe Mitnahme Ich habs leider nur zu einem Fahrrad gebracht aber für Stadtfahrten reicht es völlig aus Insbesonders die Kombination Fahrrad Zug man kann sein Fahrrad kostenlos mitnehmen erweist sich als sehr effektiv Plant man weitere Ausflüge ist die bequemste und meist günstigste Variante das Flugzeug virginblue com au jetstar com au und quantas com au Das Eisenbahnnetz beschränkt sich auf die Hauptstrecken so dass da die Konkurenz durchs Flugzeug enorm ist Für Ausflüge zu abgelegenen Orten ist neben dem Auto der berühmt berüchtigte Greyhound Bus oft die einzige Alternative aber verhältnismäßig sauteuer Finanzen Oft hört man Geschichten über die erstaunlich niedrigen Lebenshaltungskosten hier Das ist grundsätzlich nicht ganz falsch aber trotzdem sollte man sich keinen Illusionen hingeben Brisbane ist eine Großstadt und damit teurer als eine deutsche Kleinstadt Insbesondere die Mieten sind in den angesagten Stadtteilen horrend ich zahle AUD 470 kalt pro Monat und viele andere hier in St Lucia zahlen deutlich mehr 600 bis 700 Dollar sind durchaus üblich Lebensmittel sind recht günstig insbesondere das Speisen in Restaurants ist spotbillig normales Dinner für ca AUD 10 Auf dem campus gibt es auch eine große und einige kleine Mensen die aber weder durch Qualität noch Günstigkeit überzeugen Was man aber bei allen Kalkulationen nicht vergessen sollte ist der höhere Bedarf den man hier hat Da man aus seiner Zeit hier das Beste machen möchte gibt man eine Menge Geld für diverse Kurztrips

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-daniel-hampf.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Philipp Götting
    feel happy Welcher professionelle Omnibuspilot in Paris London oder Berlin hätte wohl so reagiert No worries keine Sorgen Der Leitspruch einer Nation der forder wie hintergründig vieles dieses Landes preisgibt Hier Down Under heißt es stets no worries Auch wenn man es mit macht nichts übersetzen wollte so fehlt im Land der hüpfenden Tiere doch jener in Europa häufig mitschwingende negative Unterton Der Vorwurfston der das lockere macht nichts in ein macht doch was überträgt Die Töne dieses Landes werden vielmehr in der Musik der Weite und Ewigkeit den Farben der Natur und der Wärme der Sonne ganz anders zusammen komponiert Ergeben Melodien des Alltages die in ihrer einfachen Leichtigkeit bestechen verlocken Bei der aber auch viele in ihrer einfachen Leichtigkeit versacken Und denen denen es hier gelinkt no worries im Herzen zu tragen aber dennoch die Augen aufzuhalten die Welt um sich herum nicht ignorieren zu lernen sind die Helden des Lebens und dieses Landes Dieser unserer Literatur und Bier Tim ist einer von ihnen However der Schauplatz der nächsten Wochen und Monate war und ist auch heute noch ein Steinwurf vom Campus der UQ entfernt Dort hatten sieben Leute aus fünf Ländern ein Riesenhaus samt Gärtnerbetreutem Garten und Hausnummer 46 gemietet Ein Haus in dem vier Jungs ihre Boxershorts und drei Mädels ihre Bikinis bis in den späten Mai ausführten Danach wurde es auch im mit Sonne verwöhnten Sunshine State allmählicher kälter Eine Kälte die unsere einzige Native Speakerin Joey from Tasmania zum Tragen von Schneeboots und Skifahrerjacken veranlasste Doch wer von dieser Insel am Rande Australiens und am Ende der Welt kommt schätzt sich glücklich Anlässe zum Bootstragen zu finden Utensilien die eine andere von uns nie nötig hatte Marie Aussprache Marieä aus Norwegen Die Blonde die für jeden Spaß und jede Party zu haben war hat nach beiderseitigem und zwei Tage andauerndem Blick Kontakt beim UQ Accomodation Service zu uns gefunden An dem Ort also in dem sich alle vorläufig wohnungslosen tummelten um Ausschau nach Zimmern wie Häuser zu halten Eine Koreanisch Deutsch Norwegische Suchgemeinschaft war gebildet Australisch Japanische Verstärkung kam dann per Anzeige und nach hartem Kreuzverhör hinzu Sie komplettierte unsere Suchgemeinschaft auch wenn ein Haus schon gefunden war Eine Suchgemeinschaft in vielen Fragen Es galt in der anfänglichen Uni Orientierung sowie in der nie endenden Lebensorientierung gemeinsam zu suchen Eine Suche gewürzt mit den kulturellen Entdeckungen der Fünf Länder Gemeinschaft So kannte unsere Marie beim Vorspiel dem norwegischen Namen für die Feier vor der Party also bei diesem Vorspiel und den Gesprächen vor dem Spiel sicher keine Grenzen Nur bei der von Housemate Aniela aufgebauten Idee eines Nackt Saunaganges wurde der heißen Osloerin ganz ganz kühl In Norwegen laufen die Mädels zur Abitur Feier nackt durch Oslo aber niemals nackt in die Gemischtsauna Solche entkleideten Angelegenheiten waren auch für Taka der Japaner unter uns schlicht unvorstellbar Taka war mehr von der Mission des Studierens von Economics wie auch Hip Hop beseelt und verwundert angetan von der europäischen Partystudienmentalität Eine Mentalität die vor allem in

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-philipp-goetting.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - Erfahrungsbericht Christoph Toeglhofer
    sind kurz Also sollte man bei einem Aufenthalt in Brisbane auch warme Kleidung mitnehmen was einem zwar von jedem empfohlen wird aber natürlich auch von mir von mir nicht gemacht wurde 2 Wochen vor der orientation week begann ich mit der Wohnungssuche über das Uni Accomodation Service die bei mir mittelprächtig verlief d h nach ca 50 Telefonaten und 10 Besichtigungen hatte ich zusammen mit 2 Aussies eine Bleibe gefunden wobei andere AustauschstudentInnen bereits nach 2 Stunden was Nettes gefunden hatten andere jedoch bis zu 2 Wochen suchten Würde ich heute noch mal eine Wohnung in Brisie suchen würde ich von meinen drei Grundsätzen 1 Uninähe St Lucia Toowong Taringa 2 native speaker als Mitbewohner 3 Internetanschluss in der Wohnung dahingehend abweichen dass die Mitbewohner nicht unbedingt native speaker sein müssen solange sie sich zumindest ausreichend verständigen können und nicht Deutsch als Muttersprache haben denn so sehr man es sich auch vornimmt man spricht dann doch Deutsch miteinander Ein Austausch in Berlin oder Zürich wäre billiger Sich mit Menschen zu umgeben die in der gleichen Lebenssituation nämlich Austauschstudierende sind kann unter Umständen vorteilhafter sein als mit Aussies mit denen man dann nicht allzu viel zu tun hat bzw die ganz andere Lebensgewohnheiten pflegen z B um 5 Uhr aufstehen müssen Generell gilt je früher man mit der Wohnungssuche anfängt desto höhere Ansprüche kann man stellen und desto stressfreier ist es natürlich wobei man sich trotzdem nach der Ankunft unbedingt ein paar Tage zum Eingewöhnen und Akklimatisieren gönnen sollte Uni und Kurse Die von der Uni organisierte Orientation Week ist nützlich um sich an das neue Umfeld gewöhnen zu können allerdings hatte ich wie auch einige Male unterm Semester manchmal das Gefühl beim österreichischen Bundesheer zu sein es wurde einem alles Hundertmal und bis ins Detail erklärt so dass man das wirklich wichtige dann verschläft Die Kursanmeldung erfolgt problemlos über Computer auch ist es völlig ausreichend sich erst vor Ort nachdem man sich im Rahmen der Orientation Week über die Kurse informiert hat anzumelden weil in allen Kursen genug Kapazitäten vorhanden sind Generell gilt die UQ als sehr gute aber konservative Uni So wird sehr viel Wert auf richtiges akademisches Arbeiten 3 Kurse 3 komplett verschiedene Zitierweisen die einem jeweils gründlich erörtert werden und die Form von Essays wobei auch Rechtschreibung und Grammatik mitberücksichtigt werden gelegt Die Lehrenden hätten zwar potentiell die Möglichkeit moderernste technische Hilfsmittel einzusetzen sind aber meiner Erfahrung nach eher von der alten Schule deren Vortragsweise bzw die kategorische Ablehnung des world wide web Jedenfalls ist die UQ in diesem ominösen weltweiten Uni Ranking auf Platz 28 gereiht Uni Graz Platz 385 oder so Dies zeigt sich u a durch Tutorien 15er Gruppen in jedem Fach Zugriffsmöglichkeiten zu fast jedem akademischen Journal auch für Studenten und genügend Kursplätzen in den Lehrveranstaltungen Bei der Kurswahl habe ich mich schlussendlich für folgende Kurse entschieden MARS 2005 Marine Biology Mein absoluter Lieblingskurs unbedingt weiterempfehlens wert ganz egal was man als Hauptstudium macht Dieser Kurs wird ausschließlich für Austauschstudenten organisiert Höhepunkte sind

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/ueber-uns/was-studenten-ueber-uns-sagen/erfahrungsberichte-studium-australien/erfahrungsbericht-christoph-toeglhofer.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - University of Queensland: Graduate Center in Governance and International Affairs neu ab 2016
    Über uns Über uns Institut Förderprogramm Förderleistungen Ansprechpartner Erfahrungsberichte Studium Australien Was Studenten über uns sagen Blogs Kooperationspartner Jobs Institutionen Programme Universitäten Auslandssemester in Australien Bachelor in Australien Master PhD Aufbaustudiengänge National Code vs Ranking Kurse Voraussetzungen Englischnachweis Uni Kurzporträts Studienbedingungen Unterricht Prüfungen Noten Studiengebühren MBA Programme MBA Programme in Australien LL M Master of Laws LL M aus Arbeitgebersicht LL M aus Studentensicht LL M aus Graduiertensicht LL M Übersicht Berufsfachschulen TAFE Studieren an Berufsakademien Hotel Schools in Australien Private Colleges in Australien High Schools Government High Schools in Australien Private High Schools in Australien Schulsystem Visum und Unterkunft Bewerbung Working Holiday Sprachkurse Jobvermittlung Praktika Universitätskurse Australian Studies Sport Abenteuer Bewerbung Visum Flug Bewerbung Zulassung Bewerbung Zulassung Bewerbungsablauf Online Qualifikationscheck Bewerbungsunterlagen Bewerbungs Checklisten Bachelor Gastsemester Study Abroad Master PhD Stipendien Förderung Aktuelles Ranke Heinemann tv Newsletter Ranke Heinemann Magazin Newsarchiv Webinare Praktische Tipps Kontakt Kontakt Ansprechpartner Kontaktformular Katalog anfordern Impressum Suchen University of Queensland Graduate Center in Governance and International Affairs neu ab 2016 18 12 2015 News Australien News Neuseeland The University of Queensland Die University of Queensland eröffnet 2016 ihr neues Graduate Centre in Governance and International Affairs Alle Masterstudiengänge der School of Political Science and International

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/news-detail/article/university-of-queensland-graduate-center-in-governance-and-international-affairs-neu-ab-2016.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Studium Australien - University of Queensland: neue LLM Scholarships
    Förderleistungen Ansprechpartner Erfahrungsberichte Studium Australien Was Studenten über uns sagen Blogs Kooperationspartner Jobs Institutionen Programme Universitäten Auslandssemester in Australien Bachelor in Australien Master PhD Aufbaustudiengänge National Code vs Ranking Kurse Voraussetzungen Englischnachweis Uni Kurzporträts Studienbedingungen Unterricht Prüfungen Noten Studiengebühren MBA Programme MBA Programme in Australien LL M Master of Laws LL M aus Arbeitgebersicht LL M aus Studentensicht LL M aus Graduiertensicht LL M Übersicht Berufsfachschulen TAFE Studieren an Berufsakademien Hotel Schools in Australien Private Colleges in Australien High Schools Government High Schools in Australien Private High Schools in Australien Schulsystem Visum und Unterkunft Bewerbung Working Holiday Sprachkurse Jobvermittlung Praktika Universitätskurse Australian Studies Sport Abenteuer Bewerbung Visum Flug Bewerbung Zulassung Bewerbung Zulassung Bewerbungsablauf Online Qualifikationscheck Bewerbungsunterlagen Bewerbungs Checklisten Bachelor Gastsemester Study Abroad Master PhD Stipendien Förderung Aktuelles Ranke Heinemann tv Newsletter Ranke Heinemann Magazin Newsarchiv Webinare Praktische Tipps Kontakt Kontakt Ansprechpartner Kontaktformular Katalog anfordern Impressum Suchen University of Queensland neue LLM Scholarships 06 07 2015 The University of Queensland News Australien News Neuseeland Die University of Queensland in Brisbane vergibt Stipendien an Studierende die sich für einen LLM mit Studienstart 2016 an der TC Beirne School of Law bewerben Das Stipendium umfasst die gesamten Studiengebühren für maximal 3 Semester und

    Original URL path: http://www.ranke-heinemann.at/news-detail/article/university-of-queensland-neue-llm-scholarships.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •