archive-at.com » AT » O » OEOG.AT

Total: 140

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    und Hilfe Ob Hochwasserhilfe Brandbekämpfung Schneeräumung das Bergen von Verschütteten oder die Beseitigung von Sturmschäden unsere Soldatinnen und Soldaten einschließlich der Präsenzdiener sind immer zur Stelle wenn in Not befindliche Menschen Behörden oder Institutionen auf zusätzliche Unterstützung angewiesen sind Unser Bundesheer erbringt all diese Leistungen in professioneller und von allen Seiten anerkannter Art und Weise Auch dafür meine respektvolle Anerkennung und den Dank der gesamten Bevölkerung Meine sehr geehrten Damen und Herren Da der heutige Festakt junge Offiziere also künftige Führungskräfte des österreichischen Bundesheeres in den Mittelpunkt stellt möchte ich auch zu der bevorstehenden Volksbefragung über das Wehrsystem die natürlich für das österreichische Bundesheer von großer Bedeutung ist einige Worte sagen Ich begrüße es dass eine Volksbefragung den Weg für die notwendigen weiteren Entscheidungen zur Zukunft des Bundesheeres frei machen wird Die Frage Wehrpflicht oder Berufsarmee bedarf einer klaren Antwort und darf nicht weiter verschleppt werden wenn man Schaden vermeiden will Ich selbst habe meine Haltung zum Thema Wehrpflicht nicht geändert und die Österreicherinnen und Österreicher sind verantwortungsbewusste und mündige Bürger die einer Stimmempfehlung nicht bedürfen Sehr wohl habe ich aber für die verbleibende Zeit bis zur Volksbefragung klare Vorstellungen wie die Diskussion geführt werden soll Es darf erwartet werden dass diese Diskussion sachlich auf der Basis konkreter und korrekter Daten und Fakten geführt wird denn Fragen der Sicherheits Verteidigungspolitik sind zu bedeutend um polemisch diskutiert zu werden Auch darf man sich nicht dem Irrglauben hingeben dass ein allfälliger Wechsel des Wehrsystems per se eine Reform des Bundesheeres darstellt Eine Reform ist in jedem Fall notwendig Mit anderen Worten Wenn sich in der Volksbefragung eine Mehrheit für die Beibehaltung der Wehrpflicht entscheidet wird es dennoch wohlüberlegter Reformen bedürfen um das Beste aus unserem derzeitigen bewährten Mischsystem aus Berufssoldaten Wehrpflichtigen und Miliz herauszuholen und das Bundesheer in seinen Strukturen auf künftige Herausforderungen auszurichten Und wenn sich eine Mehrheit für ein Berufsheer entscheidet wäre zur Realisierung dieser neuen Struktur eine Vielzahl weiterer Entscheidungen und vor allem auch legistischer Maßnahmen notwendig um aus einer grundsätzlichen Weichenstellung ein neues konkretes funktionsfähiges Wehrsystem zu machen In beiden Fällen sollten die notwendigen Reformen mit der Beschlussfassung der im Parlament in Verhandlung befindlichen Sicherheitsstrategie synchronisiert werden Was mit Sicherheit niemandem dienen kann ist die bisher vom Bundesheer im In und Ausland erbrachten Leistungen herabzusetzen In diesem Sinne erwarte ich mir von den Offizieren des österreichischen Bundesheeres in allen Rängen Sachlichkeit und Professionalität bei allen Gesprächen und Diskussionen Meine Damen und Herren Offiziere des Jahrganges Hauptmann Hermann Kirchner Sie beenden mit dem heutigen Tag den Fachhochschul Bachelor Studiengang Militärische Führung Es wurde Ihnen das erforderliche Wissen und Können für Ihren verantwortungsvollen Beruf vermittelt Sie werden in den unterschiedlichsten Funktionen Führungsverantwortung übernehmen und sowohl national als auch international dazu beitragen dass Frieden und Sicherheit in unserer Heimat und in Europa erhalten bleiben Sie bekennen sich zur demokratischen Republik und Sie haben gelernt als Offiziere den Menschen in den Mittelpunkt Ihres Denkens und Handelns zu stellen Ich danke Ihnen dass Sie bereit sind als Offiziere dem österreichischen Bundesheer und unserer

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/12/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive


  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    daher die Regierung auf jenen Staatsbürgern die in letzter Konsequenz ihr Leben für die Republik einsetzen den entsprechenden Stellenwert einzuräumen und die über die Nulllohnrunde hinaus angedachten Gehaltskürzungen zurückzunehmen Wenn man für die Sicherheit der Republik Österreich keine entscheidenden Nachteile in Kauf nehmen will muß das Sparpaket für das Bundesheer anders ausschauen Hauptmann HR Dr Eduard Paulus Präsident der Österreichischen Offiziersgesellschaft und Vizeleutnant Paul Kellermayr Präsident der Österreichischen Unteroffiziersgesellschaft Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 2 01 12 Darabos Pilotversuche keine Lösung für Probleme des Bundesheers Montag 23 Januar 2012 Share Offiziersgesellschaft warnt vor Verringerung der Sicherheit Obwohl unsere Bundes Verfassung nach wie vor für das Bundesheer ein Milizsystem vorschreibt tritt der Ressortchef seit einem Jahr für eine Berufsarmee ein ohne das erforderliche Geld und ohne die erforderliche parlamentarische Mehrheit zu haben Die vom Verteidigungsminister angekündigten sogenannten Pilotversuche werden das sich abzeichnende Finanzdesaster des Heeres nicht lösen Dass 30 000 freiwillige Milizsoldaten die pro Jahr zusätzlich zum Verdienstentgang eine Prämie von 5 000 bekommen mindestens 150 Mio Euro Mehrkosten im Jahr verursachen würden ist eine Milchmädchenrechnung Ein weiteres Problem ist ebenfalls vorhersehbar Einige hundert Mann in einigen Verbänden die sich freiwillig melden um die 5 000 Prämie zu bekommen sagen nichts darüber aus ob die vielen Tausend erforderlichen qualifizierten freiwilligen Zeitsoldaten für ein Berufsheer zu finden sein werden Die ÖOG sieht ein Kernproblem der ganzen Diskussion in der staatspolitischen Grundausrichtung Entweder man sieht den Vorrang der Heeresreform in der Vorbereitung der Sicherheit für die Bevölkerung im Inland oder man sieht sie beim weiteren Ausbau der Auslandseinsätze Die Österreichische Offiziersgesellschaft hat nichts gegen Auslandseinsätze sagt aber deutlich dass für eine qualitätvolle Erfüllung beider Aufgaben viel zu wenig Geld vorhanden ist und erst recht nicht in Aussicht gestellt wird Genau aus diesem Grund tritt die ÖOG für die Beibehaltung der Allgemeinen Wehrpflicht ein weil nur so ausreichend Mannstärken für die Vorbereitung der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsaufgaben z B Schutz wichtiger Infrastruktur im Inland aufbringbar und finanzierbar sind und weil zweitens die Allgemeine Wehrpflicht die eindeutig einer Demokratie angemessenste und noch am ehesten gerechte Lösung ist Wir haben derzeit die Situation dass seit 2005 ausgemusterte Berufs und Milizoffiziere und Unteroffiziere noch nie Volltruppenübungen erlebt haben weil mit einfachen Milizsoldaten keine Übungen mehr stattfinden Wir erleben derzeit eine bisher beispiellose Verringerung der Sicherheitskapazitäten unseres Staates aus finanziellen Gründen Die Pilotversuche von Bundesminister Darabos tragen zu einer Lösung dieser echten Reformprobleme des Heeres nichts bei Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 1 01 12 Entacher ausgezeichnet Offiziersgesellschaft ehrt Generalstabschef Freitag 20 Januar 2012 Share Der Präsident der Österreichischen Offiziersgesellschaft Hauptmann Hofrat Dr Eduard Paulus und der Präsident der Offiziersgesellschaft Wien Oberst Mag Rudolf Raubik haben im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfanges der OG Wien Herrn General Mag Edmund Entacher in Würdigkeit seiner Verdienste um die Österreichische Landesverteidigung die höchste Auszeichnung verliehen die die ÖOG zu vergeben hat das Großoffizierskreuz in Gold In den letzten 51 Jahren wurde diese Auszeichnung nur an vier Offiziere vergeben General Entacher ist einer der Generalstabsoffiziere mit

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/13/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Salzburg die Delegiertenversammlung der Österreichischen Offiziersgesellschaft statt Der Vorstand mit dem Präsidenten Hptm Hofrat Dr Eduard Paulus wurde dabei mit einer Stimmenthaltung in seinem Amt bestätigt Große Zustimmung fand der Vortrag des Wehrsprechers der SPÖ Abg z NR Stefan Prähauser der sich persönlich einmal mehr eindeutig zur Allgemeinen Wehrpflicht bekannte Dasselbe taten in ihren Grußworten der Vorsitzende des Landesverteidigungsausschusses im Nationalrat Abg z NR RA Bgdr Dr Peter Fichtenbauer und Abg z NR und Wehrsprecher der ÖVP Abg z NR Oswald Klikovits sowie Abg zum Salzburger Landtag HR Dr Josef Schöchl ferner Zentralausschuss Vorsitzender BMLVS Oberstleutnant Schrottwieser Obmann Interessensgemeinschaft der Berufsoffiziere IGBO Oberst Albel Präsident der Österreichischen Unteroffiziersgesellschaft ÖUOG Vizeleutnant Kellermayr und Präsident Bundesvereinigung der Milizverbände Brigadier Dr Schaffer General Mag Entacher der ebenfalls als Ehrengast anwesend war wurde mit besonderem Applaus bedacht Abg z NR Stefan Prähauser wurde für seine mutige Haltung mit einem der höchsten Orden der Österreichischen Offiziersgesellschaft ausgezeichnet Die Delegiertenversammlung fasste eindeutige Beschlüsse zur Beibehaltung der Allgemeinen Wehrpflicht und zur Wiedereinführung verpflichtender Milizübungen und fordert von allen politischen Entscheidungsträgern klare Reformentscheidungen wie das militärische Sicherheitsinstrument in Zukunft zu gestalten ist Gefordert wird vor allem eine Reduzierung der Militär und Zivilverwaltung auch im BMLVS zugunsten der Truppe und einer größeren Milizkomponente mit allgemeiner Wehrpflicht Eine Reform muss für die Zukunft auch weiterhin die Erfüllung der Inlandsaufgaben des Bundesheeres sicherstellen Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 25 10 11 Neue Ausgabe Der Offizier Mittwoch 12 Oktober 2011 Share In der Ausgabe 3 11 der Zeitschrift Der Offizier finden Sie unter anderem einen Brief des Präsidentender ÖOG einen Beitrag zu Allgemeine Wehrpflicht im Hinblick auf die gesellschaftlichen Veränderungen in Europa einen Blick auf die Rekrutierungsproblematik bei unserem Nachbarn und die Relativierung der Erfolgsstory von der Abschaffung der Wehrpflicht sowie einen Bericht zur ersten Kaderkonferenz der Streitkräfte

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/14/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Beitrag des Präsidenten der Schweizerischen Offiziersgesellschaft über Die Bedeutung der Allgemeinen Wehrpflicht in der Schweizer Armee finden Sie unter anderem auch einen Gastkommentar des Militärkommandanten von Wien zum Thema Ein neues Wehrsystem für Österreich und ein Essay des Generalsekretärs der ÖOG zum Thema Berufsoffiziere in der ÖOG Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 21 06 11 Wortbruch von Bundesminister Mag Darabos Donnerstag 30 Juni 2011 Share Noch am 12 Mai 2011 hieß es im Der Standard dass Minister Darabos auf Deeskalation mit der ÖOG setzt und dass er das Gerücht wonach der Offiziersgesellschaft der Status als wehrpolitisch relevanter Verein aberkannt werden könnte zurückweise mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 20 05 11 Abschluß des 6 Sicherheitspolitischen Symposiums der Österreichischen Offiziersgesellschaft Mittwoch 25 Mai 2011 Share Präsident der ÖOG Hptm HR Dr Eduard Paulus eröffnet das Symposium und erklärt vor über 300 Teilnehmern aus ganz Österreich dass das Zerwürfnis mit dem Verteidigungsminister nicht in dessen Meinungsumschwung in der Frage der Wehrpflicht begründet ist sondern in dessen zuerst geäußerten Forderung nach breiter Diskussion dann jedoch Bedrohung der Mitarbeiter wenn sie nicht Richtung Berufsheer mitgehen würden und dann in der Abberufung des Generalstabschef der auf der Basis der Verfassung für die Wehrpflicht eingetreten ist mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare 6 Sicherheitspolitisches Symposium der Österreichischen Offiziersgesellschaft Mittwoch 25 Mai 2011 Share Allgemeine Wehrpflicht Sicherheit und Solidarität für Österreich Programm Impressionen Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 1 Kommentar Ältere Einträge Neuere Einträge Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Sie befinden sich im Moment im Archiv für die Kategorie Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/15/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Landesoffiziersgesellschaften mit mehr als 6000 Mitgliedern Offiziere des Aktiv Miliz Reserve und Ruhestandes den Zielen einer umfassenden Sicherheitspolitik und Landesverteidigung verpflichtet ist und sich als Sicherheitspolitisches Gewissen der Republik Österreich in allen sicherheits wehr und verteidigungspolitischen Belangen versteht mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 17 04 11 Allgemeine Wehrpflicht Sicherheit und Solidarität für Österreich 6 Sicherheitspolitisches Symposium der Österreichischen Offiziersgesellschaft Freitag 22 April 2011 Share Am 25 Mai 2011 findet am Festsaal des Hauses der Industrie am Schwarzenbergplatz 4 1010 Wien das 6 Sicherheitspolitisches Symposium der Österreichischen Offiziersgesellschaft statt mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 16 03 11 Neue Ausgabe von Der Offizier Donnerstag 24 März 2011 Share Unter dem Aufmacher Ein Mann ein Wort Allianz der Wortbrecher ist die Ausgabe 1 2011 unseres Printmediums Der Offizier vor Postversand im Internet abrufbar Neben Beiträgen zu Sicherheit ohne Bedrohung Bedrohung ohne Sicherheit und Mythos Landlibell finden Sie auch folgende weitere Themen Neue Erkenntnisse zur Miliz Wehrpflichtdebatte gibt es einen dritten Weg und eine Erinnerung statt Anzipf aus dem Koalitionsvertrag Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 15 03 11 Grußadresse 50 Jahre Offiziersgesellschaft Kärnten Montag 21 März 2011 Share Grußadresse des Präsidenten der ÖOG Hptm HR Dr Eduard Paulus anlässlich des Festaktes 50 Jahre Offiziersgesellschaft Kärnten am 10 März 2011 im Landhaus Klagenfurt Großer Wappensaal mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 1 Kommentar Ältere Einträge Neuere Einträge Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Sie befinden sich im Moment im Archiv für die Kategorie Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort per Email zugesandt

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/16/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    ursprünglich Modell des Ministers wurde von 2 6 Mrd Euro auf 2 2 Mrd Euro heruntergerechnet 2 Diese 2 2 Mrd Euro stehen aber auch nicht zur Verfügung da das tatsächliche Heeresbudget derzeit nur rd 1 8 Mrd Euro ausmacht weil rund 150 Mio Euro für Sport abzuziehen sind und rund 200 Mio Euro Eurofighterrate im Jahr 2014 gänzlich aus dem Budget fallen sollen mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 11 01 11 Probleme mit Freiwilligenrekrutierung Samstag 29 Januar 2011 Share USA nehmen Vorbestrafte auf Auch wenn es Befürworter eines Berufsheeres oft bestreiten Die Abschaffung der Wehrpflicht hat in sehr vielen Ländern zu gravierenden Rekrutierungsproblemen geführt Infolgedessen sank die Qualität der Rekruten So wurden etwa in Spanien die geistigen Anforderungen für die Aufnahme in die Armee gesenkt Großbritannien musste schon in Gefängnissen unter Obdachlosen und in Pubs rekrutieren und die USA nehmen immer mehr Vorbestrafte auf mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 10 01 11 Offener Brief der Personalvertretung im Verteidigungsministerium Donnerstag 27 Januar 2011 Share PERSONALVERTRETUNG Zentralausschuss beim Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport O F F E N E R B R I E F Sehr geehrter Herr Bundesminister In der laufenden Wehrsystemdebatte haben Sie mehrfach eine offene Diskussion gefordert um letztendlich der Politik die Möglichkeit zu eröffnen eine Entscheidung im Interesse der österreichischen Bevölkerung treffen zu können mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Ältere Einträge Neuere Einträge Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Sie befinden sich im Moment im Archiv für die Kategorie Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/17/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 07 01 11 Darabos soll zurücktreten Sonntag 23 Januar 2011 Share BM Darabos ist in einer Demokratie untragbar geworden mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 06 01 11 ÖOG Präsident für Wehrpflicht Sonntag 16 Januar 2011 Share Die aktuelle Lage in und um das Bundesheer ist mehr denn je von Unsicherheit über die allgemeine Wehrpflicht von Geldmangel von Orientierungslosigkeit hinsichtlich der zukünftigen Strukturen des Heeres und von zunehmenden Verteilungskämpfen in den Führungsstäben des Heeres gekennzeichnet mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 05 01 11 Bundespräsident zur Abschaffung der Wehrpflicht Ein bisschen skeptisch Sonntag 16 Januar 2011 Share Bundespräsident im ÖSTERREICH Interview Landesverteidigung darf kein Kriegsschauplatz zwischen SPÖ und ÖVP werden Kein Handlungsbedarf für Bundesheer Reform 2011 mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Ältere Einträge Neuere Einträge Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Sie befinden sich im Moment im Archiv für die Kategorie Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/18/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Bulletin Keine Kommentare Nr 02 01 11 Tiroler Tageszeitung Norbert Darabos und der Charme des Berufsheers Mittwoch 05 Januar 2011 Share Der Verteidigungsminister erklärt wie Armee und Zivildienst nach dem Abschied von der Wehrpflicht funktionieren sollen Die Wehrpflicht ist in Stein gemeißelt sagte Verteidigungsminister Norbert Darabos SPÖ noch im Herbst Das Vorbild seines deutschen Kollegen Karl Theodor zu Guttenberg r lässt ihn jetzt aber über den Umstieg auf eine Berufsarmee nachdenken mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 01 01 11 Kurier Darabos Geheimplan für das neue Heer Mittwoch 05 Januar 2011 Share Die sechs Alternativen zur allgemeinen Wehrpflicht Was sie können was sie kosten und welches Modell Minister Darabos haben will Nach dem überraschenden Schwenk des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl in der Frage der Wehrpflicht gab Verteidigungsminister Norbert Darabos damals klarer Wehrpflicht Befürworter den Auftrag an den Generalstab Modelle zur Aussetzung der Wehrpflicht zu errechnen Das Papier liegt dem Minister nun vor Er hält es aber bis auf Weiteres unter Verschluss mehr Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Nr 15 12 10 Neue Ausgabe von Der Offizier Montag 27 Dezember 2010 Share Unter dem Aufmacher Fremdgeschämt ist die Ausgabe 4 2010 unseres Printmediums Der Offizier vor Postversand im Internet abrufbar Neben einer Betrachtung zu 50 Jahre Auslandseinsätze finden Sie auch den Bericht der ÖOG AG Wehrpolitik an den Vorstand und andere Fachartikel Abgelegt in Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Keine Kommentare Ältere Einträge Neuere Einträge Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Sie befinden sich im Moment im Archiv für die Kategorie Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/category/wehr-und-sicherheitspolitisches-bulletin/page/19/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive