archive-at.com » AT » O » OEOG.AT

Total: 173

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nr. 2/1/14 Ruiniert die Politik das Bundesheer? – „Ohne Geld ka Musi“ « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    jüngst bekannt gewordenen Einsparungsabsichten lassen die Frage zu Nimmt sich Österreich in seiner Sicherheitspolitik und seinem Souveränitätsanspruch selbst noch ernst Man verabschiedet zwar im Parlament eine Sicherheitsstrategie fordert und erwartet eine Einsatzbereitschaft für alle Fälle fordert ein erweitertes Engagement bei den Auslandseinsätzen verspricht eine Reform des Wehrdienstes und reduziert zugleich die Bereitstellung der dafür erforderlichen Mittel das geht sich nicht mehr aus Tabulose Einsparungen können zwar gefordert werden aber die konkreten Konsequenzen dürfen der Bevölkerung nicht vorenthalten werden Sparmaßnahmen und Budgetsanierungen können zwar geplant werden aber nicht auf dem Rücken der im Falle des Falles Hilfe erwartenden Bevölkerung und der Sicherheit der Republik Österreich Personaleinsparungen führen zu einer verminderten Fähigkeit ausgebildete Mannschaft zum Schutz und zur Hilfe für die Bevölkerung aufzubringen und machen eine Wehrpflichtreform unmöglich Wie sollen weniger Ausbilder bessere Ausbildung leisten Die Reduktion von Übungen ist vergleichbar mit dem Einstellen der Trainingstätigkeit von Schifahrern oder einem Fußballteam Kürzungen bei der Miliz torpedieren den Heimatschutz da weniger ausgebildete Mannschaften für länger dauernde flächendeckende Einsätze zum Schutz kritischer Infrastruktur z B nach einem Blackout aufgebracht werden können Kasernenverkäufe reduzieren das Einsatzvermögen und erhöhen den Aufwand und die Zeit zu Einsatzorten zu kommen Das Streichen von Investitionen verhindert die Beschaffung von ausreichend Ausrüstung und Gerät die dem Stand der Zeit entsprechen Da es dabei in letzter Konsequenz um das Leben unserer Soldaten geht ist diese Vorgangsweise nicht länger akzeptabel Ein ausgehungertes Bundesheer kann nur noch abgeschafft werden ist das gar das Ziel der Politik Die Österreichische Offiziersgesellschaft mit ihrem Selbstverständnis als wehr und sicherheitspolitisches Gewissen der Republik Österreich fordert ein Umdenken der Politik und ein seriöses Erfüllen der verfassungsmäßigen Aufgaben Dieser Eintrag wurde am Sonntag 12 Januar 2014 um 10 16 erstellt und ist abgelegt unter Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Mit dem RSS 2 0 Feed können sie den Antworten zu

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2014/01/nr-2114-ruiniert-die-politik-das-bundesheer-%e2%80%9eohne-geld-ka-musi%e2%80%9c/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive


  • Nr. 1/1/14 Der Wehrpflichttag – das Programm « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Regierungsmaßnahmen auf Basis des Wehrpflichtberichtes Überlegungen und Maßnahmen im Bereich des Grundwehrdienstes Bgdr Mag Harald Vodosek Leiter der Gruppe Bereitstellungsunterstützung Neuausrichtung der Miliz Bgdr Mag Stefan Thaller Leiter Abteilung Einsatzvorbereitung Maßnahmen im Bereich des BM I insbesondere im Bereich des Zivildienstes Gruppenleiter Dr Wilhelm Sandrisser BMI Panel 3 Auf dem Weg zur neuen Wehrpflicht Erwartungen und Vorstellungen der teilnehmenden Vereine an der Plattform Ja zur Wehrpflicht NEU Kameradschaftsbund NÖ Bgdr iR Franz Teszar Interessensgemeinschaft der Berufsoffiziere Obst iR Dr Siegfried Albel Vereinigung Österreichischer Peacekeeper HptmdIntD MinR Mag Dietmar Hübsch Unteroffiziersgesellschaft Wien Vzlt Bernhard Struger Offiziersgesellschaften GenMjr iR Günter Hochauer Zusammenfassung Schlussworte ObstdhmfD Mag Cibulka Präsident ÖOG ca 20 00 Uhr Ausklang mit kleinem Buffet Dieser Eintrag wurde am Sonntag 05 Januar 2014 um 17 12 erstellt und ist abgelegt unter Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Mit dem RSS 2 0 Feed können sie den Antworten zu diesem Artikel folgen Antworten können zurzeit nicht gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2014/01/nr-1114-der-wehrpflichttag-das-programm/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 19/12/13 Wehrpflichttag 2014 « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort per Email zugesandt Email Kommentatoren Registrieren Anmelden Archive 2015 August

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/12/nr-191213-wehrpflichttag-2014/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 18/12/13 Die Ausgabe 4/13 von “Der Offizier” ist erschienen « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    Antworten können zurzeit nicht gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort per Email zugesandt Email Kommentatoren Registrieren

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/12/nr-181213-die-ausgabe-413-von-der-offizier-ist-erschienen/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 17/12/13 Aus dem Regierungsprogramm 2013-2018 « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    und Zuführung von Verwertungserlösen an das BMLVS Verteidigungsforschung und Innovation Bislang sind die spezifischen Erfordernisse der Landesverteidigung in den nationalen Forschungsprogrammen nur teilweise erfüllt Ziel Zur Sicherstellung von zukunftsorientierten und innovativen Fähigkeiten ist die Verteidigungsforschung zu intensivieren Maßnahmen Erstellung eines Verteidigungsforschungsprogramms in Abstimmung mit dem gesamtstaatlichen Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS Positionierung des ÖBH als Partner der Wirtschaft für Forschung Innovation und Technologieentwicklung Fortsetzung der Kooperation des BMLVS mit außeruniversitären sicherheitspolitischen Forschungsinstituten auf hohem Niveau Aus dem Kapitel Finanzen Finanzierungsvorbehalt Sämtliche im Regierungsprogramm vorgesehenen Maßnahmen sofern sie zu Mehrausgaben bzw Mindereinnahmen führen bzw in den Ausgabenobergrenzen des Bundesfinanzrahmens keine Deckung finden stehen unter Finanzierungsvorbehalt Das bedeutet dass eine Umsetzung solcher Vorhaben nur dann erfolgen kann wenn eine Bedeckung im Rahmen der dem jeweiligen Ressort zur Verfügung stehenden Budgets bzw durch BHG konforme Umschichtungen gegeben ist Sicherheitspolitik Sicherheit umfassend und integriert gestalten Die österreichische Sicherheitspolitik muss auf der Grundlage der neuen Österreichischen Sicherheitsstrategie ÖSS und der Immerwährenden Neutralität an die zukünftigen Chancen und Herausforderungen angepasst werden Die EU als umfassende Friedens Sicherheits und Solidargemeinschaft bildet dafür den zentralen Handlungsrahmen Ziel Sicherstellung einer umfassenden integrierten aktiven solidarischen Sicherheitspolitik zur Gestaltung einer für Österreich die Bevölkerung sowie die EU vorteilhaften Situation zur Verhinderung des Entstehens oder Wirksamwerdens von Bedrohungen und zum Schutz der Menschen und des Staates Maßnahmen Koordinierte Umsetzung der ÖSS insbesondere durch Weiterentwicklung des Konzepts der Umfassenden Sicherheitsvorsorge USV Weiterentwicklung und verbesserte Nutzung des sicherheitspolitischen Lagebildes sowie Einrichtung eines gesamtstaatlichen Lagezentrums Ausbau der Sicherheitsforschung Stärkung gesamtstaatlicher Koordinationsstrukturen und Abläufe sowie der sicherheitspolitischen Zusammenarbeit mit dem Parlament Laufende und umfassende Information der Bevölkerung über sicherheitspolitische Belange Schutz kritischer Infrastrukturen und Cyber Sicherheit stärken Der Schutz kritischer Infrastrukturen SKI und die Gewährleistung von Cyber Sicherheit sind von besonderer Bedeutung für die Gesundheit Sicherheit das wirtschaftliche und soziale Wohl der Bevölkerung das Funktionieren staatlicher Einrichtungen und die Nutzung des Cyber Raums der immer mehr zum vitalen Aktionsraum für Staat Wirtschaft Wissenschaft und Gesellschaft wird Ziel Der Schutz kritischer Infrastrukturen die Sicherheit des Cyber Raums und der Menschen im Cyber Space werden im Zusammenwirken von Staat Wirtschaft Wissenschaft und Gesellschaft erhöht Maßnahmen Erarbeitung eines gesamtstaatlichen Konzepts zur Steigerung der Resilienz Österreichs und zum Schutz kritischer Infrastrukturen Koordinierte Umsetzung Evaluierung und erforderlichenfalls Anpassung der Österreichischen Strategie für Cyber Sicherheit ÖSCS Schaffung der erforderlichen Struktur zur Koordination auf operativer Ebene im Bereich Cyber Sicherheit Nutzung von Synergien etwa bei der Stärkung der Kooperation zwischen Staat Wirtschaft Wissenschaft und Gesellschaft in den Bereichen SKI und Cyber Sicherheit Schaffung notwendiger rechtlicher Grundlagen im Bereich SKI und eines Bundesgesetzes zur Cyber Sicherheit Mitgestaltung der Weiterentwicklung des Europäischen Programms zum Schutz kritischer Infrastrukturen sowie der internationalen Arbeiten zur Cyber Sicherheit Stärkung der europäischen und internationalen Sicherheit Die EU Integration eröffnet die Chance auf eine selbstbestimmte gemeinsame europäische Zukunft Gleichzeitig ist die sicherheitspolitische Situation in und um Europa durch neue Herausforderungen bestimmt Diese sind komplexer stärker miteinander verwoben und weniger vorhersehbar als bisher Ziel Beitragsleistung zur Stärkung des Raumes der Freiheit der Sicherheit und des Rechts und zum externen Handeln der EU zum internationalen Krisen

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/12/nr-171213-aus-dem-regierungsprogramm-2013-2018/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 16/12/13 Bundesheer darf nicht tot gespart werden « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    BH Budget bei unter 0 6 des BIP Die Folgen sind schon jetzt unübersehbar Ausgesetzte oder reduzierte Übungen Munitions und Ausrüstungsmängel fehlende Investitionen in den Ersatz altersschwacher Fahrzeuge und Fluggeräte Weitere Reduktionen gefährden damit akut die Einsatzbereitschaft des Bundesheeres und die Sicherheit der österreichischen Bürger Der Präsident der Österreichischen Offiziersgesellschaft fordert daher 1 Ein klares Bekenntnis der Bundesregierung zum Bundesheer als Strategische Reserve des Staates für außergewöhnliche Bedrohungsfälle 2 Fortsetzung des Reformprozesses und zügige Umsetzung der Sicherheitsstrategie 2013 3 Reform darf aber nicht mit Reduktion verwechselt werden der Zweck fordert seine Mittel 4 Anschubfinanzierung für dringend erforderliche Investitionen und Hände weg von Rücklagen 5 Schrittweise Erhöhung des Budgets auf 1 des BIP wie seit 2004 empfohlen Dieser Eintrag wurde am Dienstag 03 Dezember 2013 um 08 19 erstellt und ist abgelegt unter Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Mit dem RSS 2 0 Feed können sie den Antworten zu diesem Artikel folgen Antworten können zurzeit nicht gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/12/nr-161213-bundesheer-darf-nicht-tot-gespart-werden/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 15/11/13 Führungswechsel in der Österreichischen Offiziersgesellschaft « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    dankte Brigadier Dieter Jocham dem 1 Vizepräsidenten der ÖOG für die Übernahme der Geschäfte in der Endphase des Kampfes um die Wehrpflicht und die kontinuierliche Führung bis heute Paulus wurde in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste die höchste Auszeichnung des Ordens der Österreichischen Offiziersgesellschaft das Großoffizierskreuz in Gold verliehen Die Delegierten haben weiters zur Kenntnis genommen dass Bundesminister Mag Gerald Klug die durch den damaligen Verteidigungsminister entzogene wehrpolitische Relevanz der ÖOG wieder eingesetzt hat Neu gewählter Präsident der ÖOG ist Oberstleutnant Mag Erich Cibulka Cibulka bezweifelte in seiner Antrittsrede dass das Bundesheer durch die enormen Budgetkürzungen der letzten Jahre noch in der Lage ist seine verfassungsmäßigen Aufgaben zu erfüllen Für die Bewältigung der in der neuen Österreichischen Sicherheitsstrategie beschriebenen Bedrohungen forderte er die schrittweise Anhebung des Wehrbudgets auf 1 des BIP Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis Der Schutz der Bürger muss uns auch etwas wert sein Den Festvortrag hielt der Generalstabschef des Österreichischen Bundesheers General Mag Othmar Commenda Zur Attraktivierung des Wehrdienstes brachte er seine Erwartung zum Ausdruck dass eine motivierte und erfolgreiche Umsetzung aller erarbeiteten Maßnahmen nicht nur für die Grundwehrdiener sondern für das gesamte Bundesheer gewinnbringend ist Commenda wörtlich Die Truppe wird durch Zuweisung entsprechender Mittel bei der Umsetzung der Reform bestmöglich unterstützt werden Begleitend dazu ist eine Neuausrichtung der Miliz als integrierter Bestandteil des ÖBH zwingend notwendig Dieser Eintrag wurde am Samstag 09 November 2013 um 10 00 erstellt und ist abgelegt unter Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Mit dem RSS 2 0 Feed können sie den Antworten zu diesem Artikel folgen Antworten können zurzeit nicht gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/11/nr-151113-fuhrungswechsel-in-der-osterreichischen-offiziersgesellschaft/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive

  • Nr. 14/10/13 Neue Ausgabe “Der Offizier” « Die Österreichische Offiziersgesellschaft
    der Reformüberlegungen zum Grundwehrdienst und der Miliz Aktuelle Berichte über die OG Aktivitäten auf internationaler Ebene im Bereich der CIOR die Neubesetzung der militärischen Führungsspitze das Hochwasser im Sommer 2013 und eine Analyse des Abzugs vom Golan sowie die Darstellung des Wechsels in der Chefredaktion von Der Offizier komplettieren diese Ausgabe Dieser Eintrag wurde am Samstag 05 Oktober 2013 um 20 12 erstellt und ist abgelegt unter Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin Mit dem RSS 2 0 Feed können sie den Antworten zu diesem Artikel folgen Antworten können zurzeit nicht gesendet werden aber sie können einen Trackback von ihrer Seite senden Kommentare sind geschlossen Suche nach Bereiche Information 45 Mitgliederforum 21 Wehr und Sicherheitspolitisches Bulletin 111 Inhalte Die Österreichische Offiziersgesellschaft ÖOG Kontakt Links Sitemap Newsletter Chronik der ÖOG 1960 2010 6 Sicherheitspolitisches Symposium Downloads Der Offizier Newsletter Anmeldung Bitte tragen Sie ihre Emailadresse ein und sie erhalten neue Artikel sofort per Email zugesandt Email Kommentatoren Registrieren Anmelden Archive 2015 August Juni April März Januar 2014 Dezember Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar 2013 Dezember November Oktober September Juli Juni April Februar Januar 2012 Dezember November Oktober September Juli März Februar Januar 2011 Dezember November Oktober August Juli

    Original URL path: http://www.oeog.at/ow10/2013/10/nr-141013-neue-ausgabe-der-offizier/ (2015-08-11)
    Open archived version from archive



  •