archive-at.com » AT » I » INNSBRUCKER-VP.AT

Total: 357

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • News -Freitag, 14. Dezember 2012
    notwendig und wir sind immer dazu gestanden Genau in diesem Verhalten der Regierung liegt die Wurzel der Politikverdrossenheit Im Gemeinderat wurde offene Bürgerbeteiligung inszeniert die Grünen haben anschließend eine Show Demo am Südring abgehalten und jetzt wird wie von Anfang an der Stadtregierung klar war das ursprüngliche Projekt realisiert so StR Gruber Bürgerbeteiligung muss ergebnisoffen sein und nicht bei fertigen Projekten im Nachhinein inszeniert werden Grassmayrkreuzung wichtiges Infrastrukturprojekt Seit vielen Jahren ist die Grassmayrkreuzung ein Nadelöhr im Innsbrucker Verkehrsnetz Seit ebenso vielen Jahren wird über den Ausbau dieses Knotenpunktes gesprochen Der Plan sieht die Grassmayrkreuzung im Konnex mit den bereits realisierten Projekten Autobahnausfahrt Innsbruck Mitte und die Südring Entschärfung bei der Olympiaworld Die neue Grassmayrkreuzung sorgt für mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss ohne dem umweltbelastenden Stop and Go Natürlich wird auch die notwendige Verkehrsverteilerfunktion des Südrings verstärkt und über die Achse der Südbahnstraße der Verkehr in und aus der Stadt gebündelt Für viele Anrainer in ganz Wilten verspricht die Neugestaltung eine merkbare Entlastung Durch die Untertunnelung und die großzügige Grüngestaltung an der Oberfläche wird dieser Verkehrsabschnitt entlastet An diesem Projekt hängt auch die Neugestaltung des Kaiserschützenplatzes und eine verbesserte Verkehrsführung durch Wilten NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-14-dezember-2012-1.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • News -Mittwoch, 12. Dezember 2012
    ausgeglichenen Budgets der früheren Jahre zu verabschieden Die Annahme der Einnahmen wurde bei der Betrachtung der wirtschaftlichen Gesamtsituation zu positiv bewertet Erstmals seit Jahren wird aus unserer Sicht wieder eine Verschuldung am Ende des Rechnungsjahres stehen so StR Gruber Volkspartei fordert echtes Gesamtbudget und Bürgereinbindung Ein Stadtbudget das diesen Namen auch wirklich verdient das will die ÖVP Die Grünen sind mit der angeblich neuen Transparenz sichtlich selbstzufrieden Die ÖVP nicht Es gibt kein ganzheitliches Stadtbudget das die Finanzlage der Stadt und ihrer Beteiligungen darstellt Wir wollen dass in Zukunft auch die ausgelagerten Bereiche und die städtischen Unternehmen mit ihrem Vermögen aber auch mit ihren Schulden transparent im Budget dargestellt werden betont StR Gruber Das Stadtbudget ist das Budget der Innsbruckerinnen und Innsbrucker Und deshalb soll die Bevölkerung auch mitreden dürfen so StR Gruber Die Menschen sollen über die freie Finanzspitze in einer echten Bürgerbeteiligung mitentscheiden dürfen Außerdem sollen die Vereine z B die Sportvereine auch transparent bei den zu verteilenden Subventionen eingebunden werden NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/mittwoch-12-dezember-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Mittwoch, 5. Dezember 2012
    steht fest 64 Mio Euro zusätzliche Schulden will die Regierung für die Straßenbahn aufnehmen und das ohne dass dies im vorliegenden Budgetentwurf überhaupt eine Erwähnung findet betont StR Platzgummer Vorgabe war in den letzten Jahren Rücklagen zu bilden und nichts davon ist geschehen Vor der Wahl rühmte man sich mit einem ausgeglichenen Budget und nach der Wahl kommt die Schuldenlawine Diese Neuverschuldung erinnert an längst vergangene Zeiten so StR Platzgummer Wir wollen ein ehrliches konsolidiertes und der ganzen Wahrheit entsprechendes Budget und keine versteckten neuen Schulden Außerdem fordert die Volkspartei jetzt endlich Klarheit und Transparenz bei allen Projektdetails Immer wieder tauchen halboffiziell neue Probleme und neue Kostenfallen auf so StR Platzgummer So sollen im Bereich der Kranebitter Allee die Kosten wieder steigen weil die dortige Grundwasserproblematik einen wasserdichten Unterbau erfordere der nicht vollständig abgebildet ist Oder Die Wartungskosten bezogen auf die Laufzeit sollen in zweistellige Millionenbeträge gehen auch das findet sich in keiner Unterlage Nach den Problemen bei der Friedensbrücke sollten die Verantwortlichen in der Regierung eigentlich dafür sensibilisiert worden sein so StR Gruber Die Volkspartei steht hinter dem Straßenbahnprojekt aber es braucht jetzt absolute Transparenz und eine begleitende Projektkontrolle Mich wundert dass die Verantwortlichen durch ihr Zögern auf gut Tirolerisch eine blöde Nachrede über Jahre riskieren NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/mittwoch-5-dezember-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Freitag, 30. November 2012
    stehen natürlich nach Terminvereinbarung alle ÖVP Gemeinderätinnen und Gemeinderäte als Ansprechpartner gerne zur Verfügung Sprechstunden mit den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten jeden 1 Montag im Monat um 17 Uhr und nach Terminvereinbarung unter Tel 5360 1303 oder unter oevp innsbruck gv at Darüber hinaus Sprechstunden mit Rechtsberatung jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr mit MMMMag DDr Kurt Adam auf Türkisch Deutsch und Englisch Alle Sprechstunden finden im ÖVP Klubbüro Rathaus Maria Theresien Straße 18 1 Stock Zimmer 1307 statt NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-30-november-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Donnerstag, 29. November 2012
    sehr wohl eine Verwirklichung des shared space Konzeptes an anderen Orten in Innsbruck vorstellen Zum Beispiel könnte im Zuge der Neugestaltung des Kaiserschützenplatzes in Wilten ein solches Projekt angegangen werden dort würde die völlige Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer tatsächlich einen Sinn machen Shared space in der Maria Theresien Straße würde bedeuten dass die Fußgängerzone wieder aufgehoben werden müsste die Gastgärten verschwinden und wir im Zentrum eine Begegnungszone für alle also auch Autos und LKW errichten würden Und das kommt für uns sicher nicht in Frage so GR Hitzl abschließend NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/donnerstag-29-november-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Freitag, 23. November 2012
    wurde ebenso so GRin Sprenger Die derzeitige Regierung kümmert sich um dieses demokratisch abgesegnete Projekt we nig so wie auch um unsere alten Menschen in dieser Stadt Dass wir in nächster Zeit mehr als 250 neue Pflegeplätze brauchen ist bekannt Dass derzeit schon Innsbruckerinnen und Innsbrucker in Wohn und Pflegeheimen verteilt in ganz Tirol vom Außerfern bis Osttirol untergebracht werden müssen ebenso kritisiert GRin Sprenger die derzeitige Situation Dabei könnte das Heim längst realisiert sein und 160 Pflegebedürftigen eine professionelle Versorgung in der Heimatstadt bieten Dies alles scheint jedoch für die Regierung angesichts der Tatsache dass man bei Studenten und Studentinnen aus aller Herren Länder punkten will total ins Hintertreffen zu geraten ärgert sich GRin Sprenger über die Haltung der Stadtregierung Demokratie schaut anders aus so GRin Daria Sprenger Mehrheitlich gefasste Be schlüsse sind Basiswerte der Demokratie Sie ständig im Nachhinein umdrehen und ab wehren zu wollen wenn sie einem gerade nicht passen zeigt von demokratischer Unreife Diese Vorgehensweise trägt einen anderen Namen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-23-november-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Freitag, 16. November 2012
    der Bürgermeisterin ausgerichtet über ihre Fraktionsmitglieder waren stets untergriffige Beschimpfungen und zynische Bemerkungen über Newsletter Presseaussendungen oder auf der Homepage Die Bürgermeisterin selbst traut sich nicht öffentlich Stellung zu beziehen da müsste sie ja der Volkspartei in den Sachfragen recht geben sie lässt lieber ihre Gemeinderätinnen und Gemeinderäte in den Schmutzkübel greifen die abseits jeglicher Sachlichkeit auf die ÖVP und nur auf die ÖVP einschlagen müssen ist StR Gruber verwundert wie leicht sich die FI Mandatsträger instrumentalisieren lassen Ideen im Gemeinderat werden zwar keine eingebracht dafür zeichnen sich die meisten FI Gemeinderäte durch schweigendes Abnicken oder durch holprig vorgelesene Texte als Redebeiträge aus Es kracht im Koalitionsgebälk In den Wandelgängen des Rathauses werden Stimmen immer lauter dass ein größerer Koalitionskrach bevorstehe Fehlende Kommunikation Führungsschwäche Entschei dungsschwäche in Sachfragen Demos gegen sich selbst Fehlentscheidungen die dem Steuerzahler Millionen kosten Chaos pur Konstruktive Kräfte in der Koalition und vor allem viele Innsbruckerinnen und Innsbrucker haben dieses Regierungschaos satt Anstatt die eigenen Probleme in den Griff zu bekommen übt sich die Bürgermeisterin in dilettantischen Negativkampagnen Das ist nicht der Weg der Volkspartei Wir stehen für eine konstruktive Arbeit unter diesen Vorzeichen ist aber eine Zusammenarbeit mit Für Innsbruck einfach nicht machbar betont StR Gruber Die Bürgermeisterin ist mit ihrer Koalition am Ende bevor sie überhaupt erst richtig angefangen hat NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-16-november-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Donnerstag, 15. November 2012
    Begleitet wurden die Schüler von Peter Kreinig dem Direktor der Villa Blanka und Liliane Lechner Lehrerin an der Villa Blanka sowie Mag a Barbara Kobler zuständig für internationale Beziehungen in der Stadt Innsbruck Die Zusammenarbeit mit der Stadt Innsbruck funktioniert hervorragend und mit Mag a Kobler haben wir hier eine kompetente Ansprechpartnerin so Direktor Kreinig Die Villa Blanka stellt auch heuer zwei Studienplätze für Schüler aus der polnischen 760 000 Einwohner Stadt zur Verfügung In der Tourismusschule werden Artur Latuszek und Adrian Bujak ein auf sie abgestimmtes Unterrichtsprogramm absolvieren und intensiv in Kooperation mit der Volkshochschule Tirol an der Vertiefung ihrer Deutschkenntnisse arbeiten Beide verfügen über eine Grundausbildung im Bereich Gastronomie vielfältige Sprachkenntnisse und haben Erfahrung in diversen gastronomischen Unternehmen gesammelt RMS NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/donnerstag-15-november2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •