archive-at.com » AT » I » INNSBRUCKER-VP.AT

Total: 357

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    soll Projekt Regionalbahn evaluieren und kontrollieren mehr Donnerstag 05 April 2012 Breite Unterstützung im Wahlkampfeinsatz auf der Straße mehr Mitwoch 04 April 2012 Die urbane Forstmeile Kreative Idee für eine neue attraktive Naherholung mehr Mittwoch 04 April 2012 VP Klubobmann GR Andreas Wanker Oppitz hätte ihr Programm schon längst umsetzen können mehr Dienstag 03 April 2012 VP Bürgermeisterkandidat Dr Christoph Platzgummer Innsbruck muss international wieder an Bedeutung gewinnen mehr Treffer

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/46.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • News -Montag, 02. April 2012
    Dabei werden wertvolle Flächen der Stadt nicht effizient genutzt ärgert sich Platzgummer Für den Bauhof Bienerstraße gäbe es z B seit Jahren ein fertiges Wohnbauprojekt der Wohnungseigentum und die Fläche des aufgelassenen Bauhofs Wilten liegt seit langem brach Hier herrscht wie in so vielen Bereichen Stillstand Wir müssen wieder weg vom bloßen verwalten hin zum gestalten Innsbruck kann es sich nicht länger leisten diese wertvollen Bauflächen ungenutzt zu lassen so Platzgummer Als Bürgermeister will ich auf diesen Flächen rasch Startwohnungen für unsere Jungfamilien realisieren Das Bauhofkonzept muss jetzt aus der Schublade ans Tageslicht befördert und für die jungen Menschen dieser Stadt umgesetzt werden NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/montag-02-maerz-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Sonntag, 01. April 2012
    Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/sonntag-1-april-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Freitag, 30. März 2012
    gebracht Das Einverständnis der Eltern wird in diesen Fällen durch einen Gerichtsbeschluss ersetzt So mussten 2011 in 22 Fällen Kinder wegen Gefahr im Verzug aus der Familie genommen damit 3 Kinder weniger als noch 2010 und in einer Einrichtung der Jugendwohlfahrt in Sicherheit gebracht werden Tatsächlich gerichtsanhängig wurden zehn dieser Fälle Verhältnis im Jahr 2010 zwei Gerichtsanträge 29 Pflegekinder waren 2011 in der Stadt Innsbruck bei 23 Pflegefamilien untergebracht Die übrigen Pflegekinder leben bei Familien in anderen Bezirken In Innsbruck gab es im Jahr 2011 drei anonyme Geburten Insgesamt wurden vier Säuglinge zur Adoption vermittelt Die Jugendwohlfahrt unterstützt und hilft aber auch dann wenn beispielsweise wegen eines Krankenhausaufenthaltes oder eines plötzlichen Todesfalls und fehlenden anderen Betreuungsmöglichkeiten ein Kind kurzfristig untergebracht werden muss Gefährdungsmeldungen sind gestiegen Im Zeitraum vom 1 1 bis zum 31 12 2011 gingen 1 808 Gefährdungsmeldungen ein Diese Meldungen werden bei der Jugendwohlfahrt eingebracht wenn der Verdacht besteht dass es einem Kind nicht gut geht und es gefährdet erscheint Im ganzen Land Tirol wurden 2011 insgesamt 3 022 Gefährdungsmeldungen gezählt d h dass wiederum knapp 60 der landesweit gezählten Meldungen Innsbrucker Kinder und Jugendliche betrafen Die Zahl in Innsbruck ist neuerlich um 8 8 im Vergleich zum Jahr 2010 gestiegen Statistisch betrachtet war somit fast jedes zehnte Innsbrucker Kind von einer Gefährdungsmeldung betroffen Jede eingehende Gefährdungsmeldung muss von der dem zuständigen SozialarbeiterIn überprüft werden Im geplanten Bundes Kinder und Jugendhilfegesetz als Nachfolgegesetz für das jetzige Bundes Jugendwohlfahrtsgesetz ist in der Gefährdungsklärung ein Vier Augen Prinzip von geeigneten Fachleuten vorgesehen informierte Vizebürgermeister Gruber Wir in Innsbruck erfüllen dieses Kriterium jetzt schon und arbeiten so qualitativ auf sehr hohem Niveau Ziel ist es herauszufinden ob für ein Kind tatsächlich eine Gefährdung im Sinne der Jugendwohlfahrt besteht ob die Eltern in der Lage und willens sind die Gefährdung zu beseitigen und oder das Wohl und die Sicherheit des Kindes durch Maßnahmen der Jugendwohlfahrt gesichert werden muss Der Hauptteil der Meldungen ging von Eltern teilen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 69 anderen Verwandten Schulen und durch anonyme MelderInnen ein Begründet wurden diese besonders häufig mit finanziellen Problemen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 13 Überforderung Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 135 und psychischen Erkrankungen der eines Eltern teils Die meisten Meldungen wurden mit dem Verdacht auf Vernachlässigung Verwahrlosung Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 54 eingebracht Gründe dafür orten Amtsleiterin Herlitschka und Vizebürgermeister Gruber in den Auswirkungen der Wirtschaftskrise Die Meldungen von Selbst Fremdgefährdung der Minderjährigen haben sich auf 104 Fälle verdreifacht Hier benötigt die Jugendwohlfahrt Unterstützung durch die Klinik Kinder und Jugendpsychiatrie Diese Tatsache lässt die seit Jahren monierte Unterversorgung in der Kinder und Jugendpsychiatrie in ganz Tirol und der Klinik Innsbruck nochmals krasser erscheinen stellte Gruber fest und forderte Hier benötigen wir raschest Entscheidungen und einen Ausbau dieser Versorgung In den meisten Fällen wurden sozialarbeiterische Interventionen als Hilfestellung angeboten nur einmal musste die Polizei eingeschaltet werden Eine detaillierte Auflistung entnehmen Sie bitte dem Anhang Hohe Sensibilisierung in der Bevölkerung Die Bevölkerung ist aufmerksamer geworden die regelmäßigen Ersuchen

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-30-maerz-2012-1.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Freitag, 30. März 2012
    in der Gärtnerei könnt ihr nun die verschiedenen gärtnerischen Arbeiten kennenlernen und euch selbst ein Bild von den abwechslungsreichen Tätigkeiten in einer Gärtnerei machen Stefan Engele Clemens Moser und Robert Mair von der Stadtgärtnerei begleiteten die SchülerInnen auf ihrem Rundgang beantworteten ihre Fragen und zeigten die bunte Palette der gärtnerischen Produkte Um den Beruf einer Gärtnerin eines Gärtners hautnah kennenzulernen durften die SchülerInnen der 4b Klasse beim Eintopfen von Blumen selbst Hand anlegen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im aktuellen Westwind StR Franz Gruber einen

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/freitag-30-maerz-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Donnerstag, 29. März 2012
    Sicherheitszentrum an dieser Stelle zu errichten würde ein neues Vermischen von einheitlich zu bebauenden Flächen entstehen das hohe Kosten verursacht und absolut gegen ein gesamtheitliches Planungskonzept steht Dass im diesbezüglichen Planungsbereich in den vergangenen Jahren Fehler gemacht wurden zeigt schon die Skater und Teilkletterhalle am ehemaligen WUB Areal Diese Halle hat Millionen gekostet und verursacht einen jährlichen Abgang von 230 000 bis 270 000 Euro der vom laufenden Stadtbudget beglichen werden muss Dort wäre ein Sicherheitszentrum und Kreativgewerbe ideal umsetzbar gewesen Dann hätte die Halle im Verbund mit anderer Sportinfrastruktur errichtet und betrieben werden können wesentlich günstiger Ich kann nur hoffen dass hier keine voreiligen Schritte im Wahlkampffieber mit kostspieligen Folgen völlig uneinheitlicher Infrastrukturplanung erfolgen Eine gesamtheitliche Planung an einem Standort mit einem umfassenden Sportangebot auch aus anderen Bereichen hätte Kosten gespart und Effizienz in den laufenden Betrieb gebracht so Platzgummer und fordert mehr nachhaltige Überlegungen bei künftigen Planungsarbeiten NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/donnerstag-29-maerz-2012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    2012 Gruber weist unqualifizierte Äußerungen der Frau Bürgermeisterin zurück mehr Dienstag 17 April 2012 Bürgerbeteiligungsmodell der Volkspartei war voller Erfolg mehr Dienstag 17 April 2012 Platzgummer zu den Vorwürfen von Oppitz Plörer Unwürdiger politischer Stil eines Bürgermeisters mehr Montag 16 April 2012 Zeit für neue Politik mehr Montag 16 April 2012 Wahl 2012 Innsbruck hat gewählt Endergebnis mehr Treffer SPAN BEGIN s bis s von SPAN BEGIN s Erste Vorherige

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/44.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    Wahl mehr Donnerstag 12 April 2012 Fit in die Wahl mit der Innsbrucker Volkspartei und Dr Christoph Platzgummer mehr Donnerstag 12 April 2012 Nur die Volkspartei lebt mehr direkte Demokratie Vorzugsstimmen entscheiden über die neuen ÖVP Gemeinderätinnen und Gemeinderäte mehr Freitag 06 April 2012 Platzgummer mehr Transparenz und klarer Regelen mehr Donnerstag 05 April 2012 Arroganz der Macht bei Für Innsbruck Parteienübergreifende Kritik an Olympiaworld Werbeeinschaltung mehr Treffer SPAN BEGIN

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/45.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •