archive-at.com » AT » I » INNSBRUCKER-VP.AT

Total: 357

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • News -Montag, 06.02.2012
    mit Weitblick nicht nur Rosen Wir werden allen Innsbruckerinnen und Innsbruckern die über diesen Weg das Studium der Pflegewissenschaft aufnehmen ab sofort die Verwaltungskosten welche für die Studienberechtigungsprüfung an der Medizinischen Universität anfallen ersetzen Diese Zusage des Vizebürgermeisters freut natürlich die Rektorin der UMIT Univ Prof Christa Them Ich sehe darin ein deutliches Zeichen der Anerkennung für unsere Arbeit und tiefes Verständnis für die Anforderungen des Pflege und Gesundheitssystems der Zukunft Detailinformationen zur Studienberechtigungsprüfung für das Studium der Pflegewissenschaft erteilt der an der Medizinischen Universität dafür zuständige Dr Friedrich Luhan 0650 4453227 oder friedrich luhan at i med ac at NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/typo3-an-idea-is-born.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • News -Mittwoch, 01.02.2012
    23 Florian Heiß 23 Claus Aichberger 25 Florian Lang 19 und Kaspar Strolz 21 Jahn übernimmt das Amt von Mag Armin Tschurtschenthaler dem Stadtparteiobmann Vbgm Franz X Gruber herzlich für sein Engagement und die tolle Zusammenarbeit dankte Lorenz Jahnt ist bereits seit vielen Jahren in der JVP Sankt Nikolaus engagiert und dort Ende letzten Jahres zum geschäftsführenden Stadtteilobmann bestellt worden Seit Jänner 2011 leitet er die Jugendinitiative der Innsbrucker Volkspartei aus welcher im Nomvember der Verein Junge Stadt hervorging Die Jugendinitiative zählt bereits über 90 Jugendliche die sich regelmäßig austauschen und sich in die Gemeindepolitik einbringen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/mittwoch-01022012.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    VP Gruber zur FP Bettelaussendung Auf welchem politischen Planeten leben die Innsbrucker Freiheitlichen Innsbrucker Volkspartei weist FP Vorwürfe zur Bettelproblematik aufs Schärfste als lächerlich und sachlich falsch zurück mehr Treffer SPAN BEGIN s bis s von SPAN BEGIN s Erste Vorherige 51 55 56 60 61 65 66 70 71 75 76 80 81 85 Nächste Letzte Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Neue Parkzonen VP startet Bürgerbeteiligungsprozess www innsbruckparken at ist die online Plattform der Innsbrucker Volkspartei zum neuen Parkraumbewirtschaftungskonzept mehr zum Artikel Aus dem Kontrollausschuss Nachholbedarf bei der Markhalle und beim Sportamt Durch die Arbeit der Kontrollabteilung konnte ein wichtiger Beitrag für mehr Transparenz in der Stadt Innsbruck mehr zum Artikel Neue Parkzonen Keine Abzocke mit der Volkspartei Klubobfrau GR Barbara Traweger Ravanelli und StR Franz X Gruber erteilen den Abzockerplänen der Stadtregierung eine mehr zum Artikel JVP setzt durch Forderung nach Frauen Nachttaxi umgesetzt mehr zum Artikel Innsbrucker Volkspartei punktet mit Inhalten im Wahlfinale Mit klaren Themen und Positionen will die ÖVP in den letzten Tagen vor der Nationalratswahl die Menschen überzeugen mehr zum Artikel Voller Einsatz für die Nationalratswahl Auf geht s Mitglieder der Innsbrucker Volkspartei mit

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/13.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Aus dem Kontrollausschuss: Erfreuliche Bilanz der „Follow up-Einschau“
    Umsetzungsstand überprüft so GR Hitzl davon wurden mehr als die Hälfte der Anregungen vollinhaltlich umgesetzt Bei einem Viertel der Empfehlungen wurde eine künftige Umsetzung zugesagt und bei den restlichen Vorschlägen wurde eine nachvollziehbare Begründung für eine teilweise Umsetzung eine alternative Lösung oder für die Nichtumsetzung abgegeben Diese Bilanz zeigt einerseits das Ergebnis der Arbeit der Kontrollabteilung und die Notwendigkeit der Prüfungen im laufenden städtischen Betrieb und ist andererseits auch ein erfreulicher Gradmesser für die Akzeptanz des konstruktiven Feedbacks durch die Kontrollabteilung in den einzelnen Dienststellen so Hitzl der sich abschließend für die geleistete Arbeit bedankt NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/aus-dem-kontrollausschuss-erfreuliche-bilanz-der-follow-up-einschau.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Bettelverbot: Oppitz-Plörer rudert zurück
    Facetten des Bettelns Ein generelles Bettelverbot ist dabei nicht zielführend SOKO Bettler bestätigt VP Weg Die Idee einer SOKO bestehend aus Polizei und MÜG auf aktueller Rechtslage bestätigt den VP Standpunkt und bestätigt auch dass die rechtlichen Rahmenbedingungen ausreichend zur Bekämpfung des vorhandenen Bettelproblems gegeben sind Oppitz soll nun konsequenterweise dem FPÖ Populismus eine Absage erteilen und die Forderung nach einem generellen Bettelverbot zurücknehmen Eine juristische Prüfung wie von ihr angekündigt ist damit obsolet Mit einer SOKO ist ein generelles Bettelverbot das rechtlich nicht haltbar ist ohnehin überflüssig so StR Gruber Durch ein populistisches Bündnis mit der FPÖ und der Liste Rudi lässt sich das Bettelproblem in Innsbruck jedenfalls nicht lösen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/bettelverbot-oppitz-ploerer-rudert-zurueck.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Bettelverbot: Oppitz-Plörer in der Populismusfalle
    Ansatz und rechtlich auch nicht gedeckt Wie bereits von Caritas Direktor Georg Schärmer richtigerweise ausgeführt hat das Betteln verschiedene Facetten Eine Brechstangenpolitik a la Oppitz Plörer und FPÖ hilft weder den Betroffenen noch denen die sich vermeintlich dadurch gestört fühlen VP Landtagsabgeordneter Heinz Kirchmair Landesgesetz ist ausreichend Für LAbg Heinz Kirchmair ist das gültige Landesgesetz als rechtliche Basis vollkommen ausreichend Aggressives und organisiertes Betteln ist darin bereits jetzt verboten und das Gesetz bietet eine rechtliche Handhabe um dieses Problem zu bewältigen so Kirchmair zur Problematik der aber auch die Bürgermeisterin in der Verantwortung sieht Oppitz Plörer kann die mobile Überwachungsgruppe MÜG der Stadt jederzeit zu Dokumentationszwecken auf die Straßen schicken damit tatsächliche Fälle von aggressivem und organisiertem Betteln festgehalten und zur Anzeige gebracht werden können NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/bettelverbot-oppitz-ploerer-in-der-populismusfalle.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -VP-GR Christoph Appler: „Innsbrucker Schulen müssen auf die bauliche Sicherheit überprüft werden“
    mitgeteilt dass leider zu wenig finanzielle Mittel für die Sanierungen bereit stehen würden Es ist daher notwendig eine grundsätzliche Evaluierung durchzuführen und die Mängel gesamthaft darzustellen um dem Gemeinderat ein Bild von der Situation zu ermöglichen Sicherheit geht vor Prestigeprojekte der Stadtregierung Die Verantwortung sieht Appler beim den ressortzuständigen Stadtregierungsmitgliedern Sowohl Stadtrat Gerhard Fritz zuständig für die Baupolizei als auch Bürgermeisterin Christine Oppitz Plörer zuständig für die IIG sind dringend aufgefordert für die Sicherheit aller Nutzerinnen und Nutzer der städtischen Schulgebäude zu handeln und diesen Antrag zu unterstützen so Appler und verlangt die Bereitstellung entsprechend notwendiger finanzieller Mittel Sollte die Prüfung einen erhöhten Finanzbedarf ergeben muss die Stadtregierung Gelder aus anderen Projekten umschichten und in die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen zu investieren so GR Appler abschließend Die Sicherheit hat höchste Priorität NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/vp-gr-christoph-appler-innsbrucker-schulen-muessen-auf-die-bauliche-sicherheit-ueberprueft-werde.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -WB-Traweger-Ravanelli: Richtige Maßnahmen für Großbaustelle Innrain ergreifen
    die Unternehmerinnen und Unternehmer am Innrain handeln betont Traweger Ravanelli Zudem erwartet sich die WB Gemeinderätin dass man im Rathaus aus den vergangenen Großbaustellen entsprechende Lehren gezogen hat und nun auf eine aktive Informationspolitik setzt Die wöchentlichen Baustellen Jour Fixe sind ein guter Ansatzpunkt um mit den ansässigen Unternehmern und Anrainern in Kontakt zu treten Traweger Ravanelli hält abschließend fest Wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen und die richtigen abfedernden Maßnahmen im Sinne der Betriebe ergriffen werden kann diese große Herausforderung gemeinsam gemeistert werden so Traweger Ravanelli abschließend NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/wb-traweger-ravanelli-richtige-massnahmen-fuer-grossbaustelle-innrain-ergreifen.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •