archive-at.com » AT » I » INNSBRUCKER-VP.AT

Total: 357

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • News -Sicherheitszentrum: Vertragsunterzeichnung ist sicherheitspolitischer Meilenstein für die Stadt Innsbruck
    entgegnet und Maßnahmen zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage gesetzt werden Wir werden auch für die Realisierung des Wachzimmers am Bahnhof einen dringenden Antrag im nächsten Gemeinderat einbringen der eine finanzielle Beteiligung der Stadt sicherstellen soll Sicherheitszentrum mehr Polizei und eine neue Polizeiinspektion am Bahnhof Innsbruck wird nun auch durch mehr Polizeipräsenz auf den Straßen sicherer Sicherheitszentrum ist wichtiger Impuls für die Stadt Innsbruck Das Sicherheitszentrum wird auf dem von der Polizei und uns als einzig richtig gesehenen Standort realisiert zeigt sich StR Gruber über die nun fixierte Lösung zufrieden Es ging uns immer um das gemeinsame Ziel das neue Sicherheitszentrum in Innsbruck auch tatsächlich zu errichten Die Stadt wäre ansonsten um das gesamte Investitionsvolumen umgefallen und hätte die Chance auf eine gesamthafte Entwicklung dieses Standortes der architektonisch und funktionell den modernsten Ansprüchen eines Sicherheitszentrums gerecht wird verspielt Dabei ist der langfristige Gesamtnutzen für die Stadt und nicht nur der finanzielle Aspekt zu berücksichtigen schließlich profitiert die Stadt durch die geplanten Ausbildungsstätten und durch die neuen Arbeitsplätze massiv so StR Gruber NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/sicherheitszentrum-vertragsunterzeichnung-ist-sicherheitspolitischer-meilenstein-fuer-die-stadt-inn.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • News -VP-Wohnombudsmann: Bürgergespräche bestätigen VP-Kurs
    von konkreten Verdichtungsprojekten um neuen Wohnraum zu schaffen Aber die Stadtregierung hat nicht einmal die für 2013 budgetierten zwei Millionen Euro zur Mietzinssenkung angerührt zu Lasten der Mieterinnen und Mieter so StR Wanker der den Stillstand in der Ampelkoalition kritisiert Diesen Stillstand spüren die Bewohnerinnen und Bewohner Monat für Monat in ihren Geldtaschen Großer Zuspruch für Wohn Sprechstunden in den Stadtteilen Neben zahlreichen persönlichen direkten Gesprächen konnte Wohnombudsmann StR Andreas Wanker bei mehreren Wohnsprechstunden in den Stadtteilen Beratungs und Informationsgespräche durchführen Dabei konnten wir vieles auf kurzem Weg erledigen und helfen so StR Wanker aber auch Anliegen und Ideen mitnehmen die wir in die Stadtpolitik einbringen werden StR Wanker wird auch weiterhin als Wohnombudsmann für ein leistbares Wohnen für alle Innsbruckerinnen und Innsbrucker arbeiten und seine Tour durch die Stadtteile fortsetzen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/vp-wohnombudsmann-buergergespraeche-bestaetigen-vp-kurs.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Wohnbauförderung unterstützt mit drei Millionen Euro Projekte in Innsbruck!
    der Wohnhaussanierung genehmigt Zusätzlich wurden im Rahmen der Wohnbauförderung Annuitätenzuschüsse von jährlich 46 402 Euro vergeben Für den Innsbrucker Landtagsabgeordneten sind die Mittel aus der Wohnbauförderung eine wesentliche Unterstützung um das Wohnbedürfnis der Innsbruckerinnen und Innsbrucker zu erfüllen Die Wohnbauförderung leistet aber auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Baubranche und gibt einen Impuls für die regionalen Betriebe verweist LAbg Heinz Kirchmair auf den Mehrfachnutzen der Wohnbauförderung Auch VP Stadtrat Andreas Wanker begrüßt die freigegebenen Wohnbauförderungsmittel für die Landeshauptstadt Innsbruck Diese Finanzmittel sind ein wichtiger Impulsgeber für die Schaffung von günstigen Wohnraum in Innsbruck NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/wohnbaufoerderung-unterstuetzt-mit-drei-millionen-euro-projekte-in-innsbruck.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -WB-Traweger-Ravanelli: Standortdatenbank als Chance für Wirtschaftsstandort Innsbruck
    Möglichkeit der Vermarktung aufzuklären Am einfachsten wäre dies zu Beginn über die Webseite der Landeshauptstadt und das hauseigene Mitteilungsblatt Innsbruck Informiert möglich Ein entsprechender Antrag in dem die Bürgermeisterin zum Handeln aufgefordert wird wurde im vergangenen Gemeinderat eingebracht Gerade für Innsbruck biete die Standortdatenbank eine große Chance um neue Betriebe in der Landeshauptstadt anzusiedeln Wenn man neue Betriebe gewinnen und bestehenden Betrieben die Chance auf Erweiterung und Expansion geben will dann muss mit einem Knopfdruck klar sein ob es diese Möglichkeit derzeit in Innsbruck gibt oder nicht ist sich Traweger Ravanelli sicher Außerdem könne man Synergieeffekte nutzen Wenn die Standortdatenbank gut gefüllt ist wird die Standortagentur auch im Ausland verstärkter darauf aufmerksam machen Sozusagen eine Gratiswerbemaßnahme für den Wirtschaftsstandort Innsbruck so die WB Gemeinderätin die abschließend festhält Die beste Datenbank macht nur Sinn wenn sie mit aktuellen Daten befüllt ist und es ein klares Bekenntnis der politisch handelnden Personen gibt NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/wb-traweger-ravanelli-standortdatenbank-als-chance-fuer-wirtschaftsstandort-innsbruck.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Wachzimmer am Bahnhof für Sicherheit in Innsbruck unverzichtbar
    so VP Sicherheitssprecher Gemeinderat Franz Hitzl Der Bahnhof ist schließlich die Visitenkarte und das Willkommenstor der Stadt Mehr Polizei in Innsbruck Landeshauptmann Günther Platter leistet durch seine konsequente Haltung einen nachhaltigen Beitrag für die Sicherheit in Innsbruck so VP Stadtrat Franz X Gruber Sicherheitszentrum mehr Polizei und eine neue Polizeiinspektion am Bahnhof Innsbruck wird durch mehr Polizeipräsenz auf den Straßen sicherer Dadurch kann auch dem organisierten Bettelproblem besser entgegengewirkt werden wie es bereits jetzt die Handhabe im Landespolizeigesetz vorsieht NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/wachzimmer-am-bahnhof-fuer-sicherheit-in-innsbruck-unverzichtbar.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Aus dem Kontrollausschuss: Prüfung des Regional- und Straßenbahnprojektes
    beläuft sich die Kostenschätzung bereits auf 395 70 Mio Euro Stadt 217 46 Mio Land 178 24 Mio Euro Der Fremdmittelbedarf der Stadt hat sich von 41 61 Mio Euro im Jahr 2007 über ca 63 5 Mio Euro 2012 auf aktuell ca 120 Mio Euro gesteigert Diese Erhöhung ist aber auch dadurch zu erklären nachdem aus dem Topf des Straßenbahnbudgets auch andere Investitionen wie der Kauf von Bussen etc getätigt wurden so GR Hitzl Begleitende Kontrolle spät gestartet Der Beirat zur begleitenden Kontrolle wurde aufgrund des späten Unterzeichnens des Syndikatsvertrages lange nicht eingerichtet so GR Hitzl und die begleitende Kontrolle welche der Gemeinderat bereits am 13 Dezember 2012 beschlossen hat noch nicht durchgeführt Weitere Kritikpunkte der Kontrollabteilung Die Kosten für die Fehlplanung im Zuge der Errichtung und des Rückbaus des Stubai Bahnhofes belaufen sich auf 750 000 Euro so GR Hitzl und für die derzeit an Gmunden vermieteten Straßenbahngarnituren existieren keine unterschriebenen Verträge Die Kontrollabteilung empfiehlt diese Unterschriften rasch nachzuholen Die Rücklagen für den Straßenbahnbau stammen aus dem Verkauf der IKB an die Tiwag und wurden nicht selbst erwirtschaftet Von den ursprünglich 110 Mio für die Straßenbahn gebundenen Euro waren 2012 noch 40 Mio Euro vorhanden Außerdem stellt sich abschließend die Frage ob die 2012 errechnete Gesamtsumme von ca 395 Mio Euro auch in Zukunft halten wird so Hitzl als Conclusio des Kontrollberichtes NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/aus-dem-kontrollausschuss-pruefung-des-regional-und-strassenbahnprojektes.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    Tendenz zum Schuldenmachen bedenklich wichtige Investitionen werden unterstützt 9 4 Mio Abgang im ordentlichen Budget und 15 8 Mio Darlehensaufnahme stellen Negativrekord seit 20 Jahren dar mehr Treffer SPAN BEGIN s bis s von SPAN BEGIN s Erste Vorherige 46 50 51 55 56 60 61 65 66 70 71 75 76 80 Nächste Letzte Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann VP unterstützt Alkoholverbot in der Innenstadt Als wichtigen Beitrag zur Sicherheit in der Innenstadt sieht VP Gemeinderat Franz Hitzl den kolportierten Antrag für mehr zum Artikel VP ruft zur Unterschrift gegen das Parkraumbewirtschaftungskonzept NEU auf Die Innsbrucker Volkspartei koordiniert eine mit der Zivilgesellschaft durchgeführte Unterschriftenaktion gegen die mehr zum Artikel Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Stadtfinanzen und Jahresrechnung 2012 Die Stadtfinanzen aus dem Vorjahr wurden vom Kontrollausschuss in seiner Sitzung am 7 November unter die Lupe genommen mehr zum Artikel Neue Parkzonen VP bringt Bürgerideen als Abänderungsanträge im Gemeinderat ein und will Volksbefragung in den betroffenen Stadtteilen mehr zum Artikel ÖVP Nein zum flächendeckenden Tempo 30 Gemeinderat Christian Kogler kritisiert heute heftig den Vorschlag von LH Stv in Ingrid Felipe und Vbgm in Sonja mehr zum Artikel VP StR Wanker

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/12.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -VP klar für Alkoholverbot in der Innenstadt – Stadtregierung wieder gespalten
    Die Innsbrucker Ampelregierung verdient langsam wirklich den Namen Dissenskoalition Die Innsbrucker Volkspartei hat sich bereits vor einem halben Jahr für ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen in der Innenstadt aufgrund der negativen Auswirkungen für Besucherinnen und Besucher sowie Unternehmen und gehäuften bedauerlichen Vorkommnissen ausgesprochen so StR Gruber der die Zustimmung der Volkspartei versichert NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im aktuellen Westwind StR Franz Gruber einen Beitrag veröffentlicht mehr zum Artikel Stadtfinanzen Ampelkoalition scheint Kontrolle komplett zu verlieren Volkspartei kritisiert erneut die Schuldenmentalität der Stadtregierung ÖVP Warnungen

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/vp-klar-fuer-alkoholverbot-in-der-innenstadt-stadtregierung-wieder-gespalten.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •