archive-at.com » AT » I » INNSBRUCKER-VP.AT

Total: 357

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nachrichten und Neuigkeiten der Innsbrucker Volkspartei
    Gemeindezentrum Innsbruck Bund soll Kosten für auferlegte Sicherheitsmaßnahmen übernehmen Dringender Antrag im Gemeinderat soll Landtagsbeschluss bekräftigen mehr VP Initiative Förderungen der Stadt Innsbruck sollen transparent werden Gemeinderat behandelt die Änderung der städtischen Subventionsordnung mehr Treffer SPAN BEGIN s bis s von SPAN BEGIN s Erste Vorherige 36 40 41 45 46 50 51 55 56 60 61 65 66 70 Nächste Letzte Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Aus dem Kontrollausschuss Erfreuliche Bilanz der Follow up Einschau Die Empfehlungen und Anregungen der Kontrollabteilung werden von den Dienststellen im Stadtmagistrat und den geprüften mehr zum Artikel Bettelverbot Oppitz Plörer rudert zurück SOKO Vorschlag bestätigt VP Weg Rechtslage ausreichend VP StR Gruber Bgm Oppitz Plörer schwenkt endlich auf einen mehr zum Artikel Bettelverbot Oppitz Plörer in der Populismusfalle VP sieht das Bettelproblem sehr wohl aktuelle rechtliche Handhabe aber ausreichend mehr zum Artikel VP GR Christoph Appler Innsbrucker Schulen müssen auf die bauliche Sicherheit überprüft werden Volkspartei stellt Antrag im Gemeinderat um Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt auf bautechnische mehr zum Artikel WB Traweger Ravanelli Richtige Maßnahmen für Großbaustelle Innrain ergreifen Wirtschaftsbund begrüßt Gratisticketaktion der Wirtschafskammer in Kooperation mit der IVB mehr zum Artikel

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichten/browse/10.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive


  • News -Bürgerbeteiligungsgespräch im Saggen:
    Initiativen wie die Mission sicherer Heimweg der JVP Innsbruck die eine Neugestaltung des Bogendurchganges bei der Dreiheiligenkirche erwirken konnte oder durch den umgesetzten VP Antrag zur Verbesserung der Beleuchtung aber auch durch die Videoüberwachung konnten bereits Erfolge erzielt werden Allerdings erwarten sich die Anrainerinnen und Anrainer noch weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheitssituation so VP Stadtparteiobmann Stadtrat Franz X Gruber der auch deshalb die ablehnende Haltung der Stadtregierung zur Finanzierungsbeteiligung beim Wachzimmer am Bahnhof nach wie vor nicht nachvollziehen kann Gerade für die Bogenmeile würde dieses Wachzimmer einen deutlichen Impuls für mehr Sicherheit bringen Volkspartei bringt Ideen und Kritik der Menschen in die Stadtpolitik ein Wir haben einen ganzen Rucksack an Anregungen Kritiken und Vorschläge von den Bürgerinnen und Bürgern bekommen und werden uns um alle Punkte kümmern versichert Traweger Ravanelli und wir werden diese in die Stadtpolitik einbringen und appellieren einmal mehr an die grün gelb rote Stadtregierung die Menschen in dieser Stadt ernst zu nehmen und nicht über die Köpfe hinweg zu regieren NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/buergerbeteiligungsgespraech-im-saggen.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Fragwürdiger Umgang der Stadtregierung mit der Sicherheit in Innsbruck
    sich nicht finanziell bei Verpflichtungen einer anderen Gebietskörperschaft Bund beteiligen geht für GR Hitzl ins Leere Bei fast allen Infrastruktur Kultur Bildungs Sport Sozial und auch Sicherheitsprojekten beteiligen sich Gemeinden mit dem Land und oder dem Bund gemeinsam Warum soll ausgerechnet mit dem Wachzimmer am Bahnhof von Seiten der Stadtregierung ein Präzedenzfall geschaffen werden Das ist ein äußerst fragwürdiger Umgang mit der Sicherheit der Innsbruckerinnen und Innsbrucker sagt GR Hitzl auch in Anbetracht der derzeitigen angespannten Situation in Innsbruck NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/fragwuerdiger-umgang-der-stadtregierung-mit-der-sicherheit-in-innsbruck.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Patscherkofel: VP für Kombi-Bahn zur Sicherung des Sommer- und Winterbetriebes
    werden muss Dabei müssen entsprechende Lösungen sowohl technisch als auch finanziell noch geprüft und vorgeschlagen werden so Traweger Ravanelli VP sieht auch neue Trassenvariante unter Anbindung des Congress Igls als mögliche Option Einer neuen von Agrargemeinschaftsobmann Charly Zimmermann vorgeschlagenen Trassenvariante steht die Volkspartei positiv gegenüber Die Idee die Kombi Bahn auf einer neuen Trasse vom Congress Igls über die Haupteinstiegsstation Römerstraße hinauf auf den Kofel würde viele Optionen eröffnen Damit wäre auch eine bessere Anbindung von Igls ein neues Angebot für die Congressgäste sowie der Sommer und Winterbetrieb bestens miteinander verknüpft so Stadtrat Franz X Gruber und fährt dazu aber fort Diese Variante muss allerdings noch eingehend auf ihre rechtliche technische und finanzielle Umsetzbarkeit geprüft werden Wieder Dissens in der Stadtregierung Völlig offen sind die Positionen innerhalb der Stadtregierung Der Patscherkofel wird sich als nächstes Großprojekt in die immer länger werdende Dissensliste der Innsbrucker Stadtregierung einreihen so GR Traweger Ravanelli Die Grünen haben sich bereits gegen den Erhalt des Skibetriebes ausgesprochen und eine unausgereifte Vision eines Tourenberges ohne Beschneiungsanlagen und Pistenpräparierung präsentiert Jedenfalls wird die Bürgermeisterin mit ihrer eigenen Regierung wieder keine Mehrheit für wichtige Zukunftsentscheidungen am Patscherkofel zustande bringen NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/patscherkofel-vp-fuer-kombi-bahn-zur-sicherung-des-sommer-und-winterbetriebes.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Zahlen zur Nordafrikaner-Szene untermauern VP-Forderung nach einem Wachzimmer am Bahnhof
    Menschen ernst nehmen Nicht alle Nordafrikaner dürfen in einen Topf geworfen werden Es ist aber Faktum dass es auch illegale Nordafrikaner in Innsbruck gibt die sich vor allem rund um den Bahnhof aufhalten Gerade deshalb ist es wichtig dass die Stadtregierung endlich aufwacht und sich verstärkt um das Wachzimmer am Bahnhof bemüht so GR Hitzl Nur mit dem neuen Wachzimmer am Bahnhof kann auch den aktuellen Herausforderungen begegnet und Maßnahmen zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage gesetzt werden Der Bahnhof ist schließlich die Visitenkarte und das Willkommenstor der Stadt Es braucht das Sicherheitszentrum mehr Polizei und eine neue Polizeiinspektion am Bahnhof für die Sicherheit in Innsbruck NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/zahlen-zur-nordafrikaner-szene-untermauern-vp-forderung-nach-einem-wachzimmer-am-bahnhof.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -VP-Sprenger: Kritik am Umgang mit Opposition
    Silvesterfahrplan im vergangenen Jahr Genau dort wurde die Haltestelle Am Gießen als Zustieg ins ivb shuttle Bergsilvester beworben So kann man sich auch ein Ei legen kommentiert Sprenger Auch an der Geschwindigkeit der Umsetzung übt Sprenger Kritik So erfolgte nahezu ein Jahr nach dem bereits am 5 Dezember eingegangenen Prüfantrag von Sprenger auf Aktivierung der Haltestelle O Am Gießen erst die Entscheidung Die Bürgerbeteiligung erfolgte somit erst auf meinen Prüfantrag und den steigenden Druck aus der Bevölkerung Jedenfalls freut es mich sehr dass den Anrainern Am Gießen endlich ihre Haltestelle zurückgegeben wurde So wird die Nutzung des ÖPRNV auch für sie wieder attraktiv schließt Sprenger NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/vp-sprenger-kritik-am-umgang-mit-opposition.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Unattraktives Handyparken in Innsbruck: VP erwartet sich von der Stadtregierung endlich konkrete Maßnahmen
    nichts Konkretes gefolgt so VP Stadtrat Oppositionsführer Franz X Gruber Wir erwarten uns jetzt von der Stadtregierung endlich konkrete Lösungen ansonsten werden wir mit weiteren Anträgen im November Gemeinderat die Sache selbst in die Hand nehmen und kundenfreundliche Serviceleistungen einfordern Handyparken ist eine wichtige und von der ÖVP immer geforderte zentrale Begleitmaßnahme für die Parkraumbewirtschaftung Nach diesem offensichtlichen Fehlstart ist ein kompletter Neustart des Projektes notwendig das technisch so ausgereift und finanziell so attraktiv ist dass es von den Kunden auch angenommen wird so Gruber abschließend NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/unattraktives-handyparken-in-innsbruck-vp-erwartet-sich-von-der-stadtregierung-endlich-konkrete-ma.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive

  • News -Firmenparkkarten: Richtiger Schritt im Stadtsenat unterstützt – Volkspartei für weitere unternehmerfreundliche Lösungen
    Unternehmer Fuhrparks übertragbar sein Wir wollen mit den Zusatzanträgen im Gemeinderat die besonders ausgeprägten Belastungen für Wirtschaftstreibende in Innsbruck abfedern so VP Klubobfrau Traweger Ravanelli Im heutigen Stadtsenat haben wir dieser Teilkorrektur des Park Paketes der Stadt Ampel zugestimmt Das Gesamtpaket der Stadtregierung bleibt aber weiter unausgegoren unnotwendig und ohne weitere Begleitmaßnahmen nur eine Belastung für die Bürger und der Wirtschaft Die laufenden Korrekturen der Stadtregierung bestätigen die VP Kritik so VP Stadtrat Oppositionsführer Franz X Gruber abschließend NEWS Freiflächen im O Dorf müssen erhalten werden Volkspartei für eine Attraktivierung des mehr Bürgerbeteiligung Das Feigenblatt der Regierung GR Lorenz Jahn zum Thema der Aktuellen mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Schulverwaltung und der Gebarung mehr Parkraumbewirtschaftung Letzten Gebiete vom Belastungspaket erfasst Die ÖVP bleibt dabei Dieses Konzept ist mehr Karas als erster Europaabgeordneter im Innsbrucker Gemeinderat Austausch zwischen Europaabgeordneten und mehr Investition am Patscherkofel für Volkspartei der richtige Weg VP Forderung nach Erhalt des Sommer und mehr Aus dem Kontrollausschuss Prüfung der Liegenschaftsverwaltung mehr weitere News Aktuelle Nachrichten Bitte aktivieren Sie zuerst Javascript damit auch dieser Bereich korrekt dargestellt werden kann Parkraumbewirtschaftung Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt LRin Zoller Frischauf GR Traweger Ravanelli Politik vertreibt Gäste aus der Innenstadt Jetzt haben wir es schwarz mehr zum Artikel Chancen für junge Menschen im Sozialbereich GR DI Daria Sprenger zum Thema der Aktuellen Stunde im Oktober Gemeinderat Das freiwillige soziale Jahr Entlastung mehr zum Artikel Wirtschaftsbund Neo Gemeinderat Vescoli braucht erst Orientierung Die beiden Wirtschaftsvertreterinnen LRin Zoller Frischauf und GRin Traweger Ravanelli reagieren auf den Verbalangriff mehr zum Artikel Grünes Licht für VP Forderung Wachzimmer am Bahnhof kommt Stadtregierung ist im August Stadtsenat auf die VP Linie eingeschwenkt Kostenbeteiligung der Stadt hat das Wachzimmer mehr zum Artikel Hilfe für Menschen auf der Flucht Sorgen ernst nehmen Zum Flüchtlingsthema hat im aktuellen

    Original URL path: http://www.innsbrucker-vp.at/nachrichtenbeitrag/article/firmenparkkarten-richtiger-schritt-im-stadtsenat-unterstuetzt-volkspartei-fuer-weitere-unterneh.html (2015-12-02)
    Open archived version from archive



  •