archive-at.com » AT » G » GWF.AT

Total: 37

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung - Projekte - Standpunkte - Soziale Sicherheit oder Almosen?
    von Privatpersonen nimmt zu Zu fordern ist eine Höherqualifikation der Erwerbstätigen am Erwerbsarbeitsmarkt Langfristig könnte eine soziale Absicherung auch ohne Erwerbsarbeit überlegt werden Mag a Doris Einwallner Rechtsanwältin Gleichbehandlung schafft soziale Sicherheit Antidiskriminierung bedeutet eine Beendigung der Ungleichbehandlung wie sie derzeit für Frauen MigrantInnen oder aufgrund der sexuellen Orientierung der Fall ist Gleichbehandlung ist einzufordern Klagsverbände für Gleichbehandlung sind zu unterstützen Mag a Manuela Vollmann Geschäftsführerin ABZ Austria Arbeit Bildung und Zukunft für Frauen Meine Sicht ist durch meine Erfahrungen durch die Probleme mit denen ich täglich zu tun habe geprägt Soziale Sicherheit knüpft an Erwerbsarbeit an Frauen werden aus der Erwerbsarbeit gedrängt Kinderbetreuung wird ausschließlich als Frauensache verstanden Das Kinderbetreuungsgeld ist ein Anreiz aus der Erwerbsarbeit auszusteigen Die Zuverdienstgrenzen bilden eine Barriere für das Kontakthalten zum Betrieb Der Kündigungsschutz fällt nach 2 Jahren damit fällt auch die letzte Anbindung an den ehemaligen Betrieb Ausreichende Kinderbetreuungsstelle verpflichtende Karenzzeit für Väter verkürzte Kinderbetreuungszeiten dafür aber mit existenzsichernden Kinderbetreuungsgeldern und einer höheren Zuverdienstgrenze würden es Frauen leichter möglich machen ein eigenes Einkommen zu erzielen und zu erhalten und damit auch der tendenziellen Armutsgefährdung zu entrinnen Mag a Martina Kargl Sozialpolitische Referentin Caritas Ohne die bestehenden Sozialleistungen wäre ein bedeutend größerer Teil der Bevölkerung in Österreich von Armut betroffen Dennoch ist der international gesehen gute Ausbau des österreichischen Sozialstaates nicht ausreichend um Armut zu verhindern Deshalb bräuchte es ergänzende Strukturen in Form einer bedarfsorientierten Mindestsicherung Unbezahlte Versorgungsarbeit Kindererziehung Hausarbeit Pflegearbeit ist nach wie vor vor allem Frauensache und damit auch das Problem der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Das hat für Frauen nachteilige Konsequenzen Frauen sind in einem höheren Maße von Armut betroffen als Männer Vieles der Frauenarmut bleibt aber unsichtbar weil die gängigen Armutsstudien beim Haushalt als Untersuchungseinheit ansetzen und damit für die ungleiche Einkommensverteilung innerhalb von Haushalten blind sind Wer arm

    Original URL path: http://www.gwf.at/p-s0201.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung - Projekte - Standpunkte - Die Zukunft der Arbeit
    aber immer weniger Das hat es für Frauen oder für Menschen mit nicht marktfähiger Qualifikation nie gegeben Unbezahlte Arbeit wurde und wird an Frauen delegiert Ein bedingungsloses existenzsicherndes Grundeinkommen ermöglicht ein selbstbestimmtes Leben in Würde für alle Univ Doz Dr Manfred Füllsack Universität Wien Institut für Philosophie Die Arbeit befindet sich im Wandel Was früher primär mit ihr assoziiert worden ist nämlich körperlich anstrengende Aktivitäten findet heute in erster Linie

    Original URL path: http://www.gwf.at/p-s0301.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-s.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-a0102.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-a0101.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-a0103.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-a0201.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • GWF - Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
    Willkommen auf der Website der Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung IHR BROWSER UNTERSTÜTZT KEINE FRAMES Um auf unser gesamtes Angebot zugreifen zu können benötigen Sie einen framefähigen Browser

    Original URL path: http://www.gwf.at/index2.html?p-a0202.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •