archive-at.com » AT » D » DLBG.AT

Total: 551

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Burgchronik
    Ausstellungszentrum Jungsteinzeit Neolithikum Ca 4300 4200 3300 v Chr Lasinjakultur Steingeräte und typische Keramik stellen die ältesten Hinterlassenschaften menschlicher Besiedlung am spornartigen Burgfelsen dar Keltenzeit Laténekultur Ende 2 1 Jhd v Chr Mittel bzw Spätlatènezeit Mit Wall und Graben befestigte Ansiedlung sogenannter Tanzboden nordöstlich der heutigen Burg Archäologische Funde Keramik eiserne Hakenschlüssel und eine Sichel dokumentieren die regionale Bedeutung dieses Siedlungsplatzes Römische Provinzialzeit und Spätantike Ca 2 5 Jhd n Chr Keramik und Münzfunde belegen eine Nutzung des Burgareals in dieser Zeitspanne Frühmittelalter 8 Jhd n Chr Einzelne Keramikfunde markieren den Beginn der mittelalterlichen Nutzung 970 Kaiser Otto I schenkt dem Erzbistum Salzburg große Landbesitzungen in der Weststeiermark 10 11 Jhd Errichtung einer ersten Burganlage in Holzbauweise 1 Hälfte 12 Jhd Bau des polygonalen Turmes und der romanischen Hochburg aus Stein 1153 Friedrich de Lonsperch ist der erste urkundlich genannte Burggraf 1188 Erste urkundliche Nennung der Burg Lonsperch 1292 Treffen von Vertretern des steirischen Adels auf der Burg Landsberg um sich gegen den Landesherrn Herzog Albrecht I von Österreich zu verbinden Ende 13 Jhd Massive Brandzerstörung in der gesamten westlichen Burganlage Anfang 14 Jhd Neubau einer gotischen Burganlage Restaurierung des polygonalen Turmes und Entstehung eines viergeschossigen Palastraktes sowie eines siebengeschossigen Wohnturmes 1479 1490 Besetzung von Ort und Burg Landsberg durch Truppen des Ungarnkönigs Matthias Corvinus 1595 Herrschaft und Burg Landsberg kommen durch Kauf an das Geschlecht der Kuenburger danach 1630 35 Rückkauf durch das Erzbistum von Salzburg Hans Jacob von Kuenburg stiftet eine Burgkapelle die im Jahr 1607 dem Heiligen Ruprecht geweiht wird 1805 Die Herrschaft Landsberg geht in Staatsbesitz über 1811 Graf Moritz von Fries erwirbt die Herrschaft Landsberg und legt einen Wanderweg zur Burg durch die Laßnitzklause an 1812 Die Burg wird vom Herrschaftsadministrator verlassen 1820 Fürst Johann zu Liechtenstein kauft die Burg und Herrschaft Landsberg Ein Teil

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=216&Itemid=59 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Fotogalerie        - Burg Deutschlandsberg
    Startseite Tourismus Burg Fotogalerie Tourismus Anreise Burg Ausgrabungen Burgchronik Burghotel und Restaurant Fotogalerie Hochzeit Revitalisierung Schlösserstraße Seminarräume Burgmuseum Entente Florale Freizeitaktivitäten Heiraten in Deutschlandsberg Klause Kultur Radwegenetz Riesenosterei Schilcherberg Sightseeing Spezialitäten Stadtgeschichte Stadtpläne Sturm auf den Schilcher Tourismusinfo Wandern Wein und Käs Wetter Zimmer Gastronomie Fotogalerie Burg Deutschlandsberg Burg Ausgra Albrecht Dü Glasausstel Anzeige 5 10 15 20 50 Alle 2 2 4 Stadtgemeinde Deutschlandsberg Hauptplatz 35 8530 Deutschlandsberg Tel

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=20&Itemid=182 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Heiraten auf der Burg
    Burg stehen Ihnen die Burgwiese mit wunderschönem Blick auf Deutschlandsberg oder ein stilvoller Saal im Burgmuseum zur Verfügung StandesbeamtInnen Edith Hofer Andreas Knaß Elke Kleindinst Kontakt Tel 43 3462 2011 214 E Mail Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden kann Auf Wunsch sind Ihnen die MitarbeiterInnen des Burghotels bei der Organisation und Planung Ihrer Hochzeit behilflich und Haubenkoch Karl Christian

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=564&Itemid=180 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Die Burg - Revitalisierung
    Grassi aus Mailand einschließen sollen ein Seminarraum sowie drei Ausstellungsräume entstehen Die Nutzungsfläche der Ausbauten beläuft sich auf ca 600 Quadratmeter Sämtliche neue Museums und Seminarbereiche werden über zwei neue Stiegenhaustrakte verbunden sein die nach Vorbild der renaissancezeitlichen Aufgänge neu geschaffen wurden Seit der Übernahme der Burg Deutschlandsberg von der Familie Liechtenstein durch die Stadtgemeinde Deutschlandsberg im Jahr 1932 wurden sukzessiv Bauteile der Burganlage saniert und zu einem Hotel und

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=562&Itemid=175 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Schlösserstraße
    Deutschlandsberg und Schloss Seggau Leibnitz repräsentiert Dem Verband beitreten können nur Burgen und Schlösser die über eine entsprechende baulich historische Substanz sowie eine öffentlich touristische Nutzung verfügen Die Burg Deutschlandsberg stellt mit dem Burgmuseum Archeo Norico und seinen überaus umfangreichen und vielseitigen Sammlungen für die Steirische Schlösserstraße eine einzigartige Bereicherung dar wie es der Vorstand der Schlösserstraße Herr Graf Vetter von der Lilie am Beitrittstag treffend formulierte Jedes Mitglied gestaltet

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=563&Itemid=179 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Seminarräume
    natürlich gemietet werden Kontakt Suppan Manuela Hauptplatz 35 8530 Deutschlandsberg Tel 43 3462 2011 271 FaX 43 3462 2011 1271 E Mail Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden kann oder Burgmuseum Archeo Norico 2 Seminarraum im Hauptturm der Burg Deutschlandsberg Beschreibung und Preise der Seminarräume Seminarraum 1 Stock Größe ca 105 m² für max 80 Personen Kosten ganztags 163 69

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=565&Itemid=181 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Heiraten in Deutschlandsberg
    Stadtgeschichte Stadtpläne Sturm auf den Schilcher Tourismusinfo Wandern Wein und Käs Wetter Zimmer Gastronomie Heiraten in Deutschlandsberg Verbringen Sie Ihren schönsten Tag im Leben in unserer Stadt Für die standesamtliche Trauung stehen Ihnen der historische Trauungssaal im Rathaus der Rathauspark und die Burg Deutschlandsberg mit ihrem einzigartigen Ambiente mitten in den Weingärten der Stadt gelegen zur Verfügung Die kirchliche Trauung ist in der Stadtpfarrkirche sowie in der kleinen Ulrichskirche möglich

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1006&Itemid=357 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Klause
    von Bedeutung sind die hier vorkommenden Pflanzengesellschaften sowie Kräuter Farne und Moose Teilweise sind von den damaligen Rodungsarbeiten auch noch heute Teile der Bahntrasse mit welcher das Holz abtransportiert wurde sichtbar Quelle Wikipedia Tipp für einen wunderschönen Spaziergang Ausgangspunkt ist das wunderschön in die Landschaft eingebettete Jugend Familiengästehaus in der Burgstraße Von dort begibt man sich in eine der wohl schönsten Naturlandschaften der Region in die Klause welche mit ihrer Pflanzenvielfalt und dem Rauschen der Laßnitz ein wenig an alte mystische Zeiten erinnert Von der Klause geht es vorbei an der Einsiedelei über Serpentinen und Stufen hinauf zur Burg Deutschlandsberg Auf der Burg besteht nun die Möglichkeit das Burgmuseum mit seinen Dauer sowie Sonderausstellungen und vielem mehr zu besuchen Weiters bietet ein Blick vom Burgturm eine Aussicht über das gesamte weststeirische Hügelland Im Hof der Burg befindet sich weiters das Burghotel mit Restaurant Nun empfiehlt sich ein Abstecher in den Schlossweg welcher mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region bei seinen Buschenschänken und einem Gasthof aufwarten kann In den schönen Gastgärten mit wunderschönem Blick auf Deutschlandsberg und Umgebung sollte man unbedingt eine Rast und ein wenig Zeit zum Verweilen einplanen Frisch gestärkt geht es nun wieder zurück zur Burg genauer gesagt

    Original URL path: http://neu.dlbg.at/index.php?option=com_content&view=article&id=580&Itemid=196 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •