archive-at.com » AT » B » BERGRETTUNG-SCHWANBERG.AT

Total: 140

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Project GEO-PICTURES - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    die A20 Katastrophenschutz und Landesverteidigung im Rahmen einer Übung Die Übung setzt sich aus einer Vermisstensuche und einer Suche nach Verschütteten nach einem Lawinenabgang auf der Weinebene sowie verschiedenen mobilen Teams die in der Süd und Weststeiermark unterwegs sein werden zusammen Zum Einsatz kommen auch eine Mikrodrohne von UNOSAT aus Genf sowie eine speziell im Amazonas getestete Wetterstation aus Brasilien Herzstück wird dabei die Landeswarnzentrale unter der Leitung von Günter Hohenberger sein die in einer vorgeschobenen Zentrale in Deutschlandsberg die Daten empfangen analysieren und auswerten wird Das Ziel des Projektes GEO PICTURES ist es durch Nutzung neuer Technologien vor allem aller verfügbaren technischen Mittel GPS Satellitenaufnahmen Satelliten kommunikation Smartphones etc bei Großkatastrophen raschest Informationen über die Situation vor Ort zu erlangen und die notwendigen Schritte für die Rettung von Menschenleben einzuleiten Im Rahmen der Entwicklung wurde das System bereits bei den schweren Fluten in Pakistan 2010 einer schweren Explosion auf Zypern 2011 den Fluten in Thailand 2011 und dem Erdbeben in Haiti 2011 erfolgreich getestet und weiterentwickelt Erstmals wird in der Steiermark den Blaulichtorganisationen die Möglichkeit geboten während dieser Übung dieses System zu testen Damit will man erreichen dass die unmittelbar betroffene Bevölkerung im Bedarfsfall selbst bestimmte Maßnahmen setzen kann vor allem in dem sie ihre ersten Daten und entsprechende lebensnotwendige Bedürfnisse mit diesem georeferenzierten System an die entsprechenden Hilfsorganisationen sofort senden und so artikulieren können Landeshauptmann Mag Franz Voves sieht in dieser gemeinsamen Übung des Landes Steiermark mit den verschiedenen steirischen Blaulichtorganisationen und den internationalen GEO PICTURES Projektpartnern aus Norwegen Deutschland Schweiz Spanien Brasilien und Österreich neben der Testung neuester Technologien auch die Möglichkeit von Kooperationen als Präventivmaßnahme bei Großkatastrophen Einen wesentlichen Beitrag bei der Entwicklung nutzte man das Wissen und die jahrelange Einsatzerfahrung des internationalen Katstrophenmanagers der Vereinten Nationen und der Europäischen Union Bgdr Mag Dr Alois Hirschmugl

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/page.php?71 (2015-08-23)
    Open archived version from archive


  • Verantwortungsvolle Tourengeher unterwegs - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    größte Gefahr eines Schitourengehers ist das Auslösen eines Schneebrettes Kommt es aber zu genau dieser Situation sollte jeder Bescheid wissen was zu tun ist das zeugt von Verantwortung gegenüber dem Partner aber auch sich selbst Diese Grundlagen des Schitourengehens sollten jedem Schitourengeher vertraut sein Am ersten Tag hieß es fleißig üben denn gerade bei der Kameradenrettung aus der Lawine geht es um Minuten Denn nur innerhalb der ersten 15 Minuten ist die Chance ein Lawinenopfer lebend zu bergen am größten Anhand verschiedener Stationen konnten die Teilnehmer den Umgang mit dem Verschüttetensuchgerät Pieps trainieren richtiges Sondieren und auch Erste Hilfe im Gelände und die Versorgung von Geborgenen wurde praxisnah vermittelt und geübt In Vorträgen wurde dann das breite Fach der Schnee und Lawinenkunde angerissen und die optimale Tourenplanung gezeigt sodass am Abend eine eigenständige Tourenplanung für den nächsten Tag in Kleingruppen gemacht werden konnte Zeigte sich die Weinebene am ersten Tag noch von ihrer sonnigen und sogar windstillen Seite ließ sie am zweiten Tag ihr wahres Gesicht erkennen eisiger Wind Nebel und Schneefall empfing die Bergfreunde Aber bekanntlich gibt es kein schlechtes Wetter Im Zuge der Schitour überraschte die Teilnehmer eine Lawine und dann hieß es schnell und überlegt handeln Jede

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/page.php?70 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Einsatzübung auf der Weinebene - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    Zwei Jugendliche werden vermisst Mit einem besteht telefonischer Kontakt er ist schwer verletzt der zweite ist sich beim Hilfeholen verlaufen Der ungefähre Suchbereich kann durch die erhaltenen Infos eingegrenzt werden So die Übungsannahme Die Einsatzzentrale unter der Leitung von Karl Fauland und Hans Eggbauer der Bergrettung Schwanberg wird in der Göslerhütte errichtet in 2er Teams ausgestattet mit Wärmepackungen Erste Hilfe Rucksack Gebirgstrage und GPS Geräten beginnt die systematische Suche Die einbrechende Dunkelheit starker Wind eisige Temperaturen und windverblasener Schnee erschweren die Suche am Steilhang zusätzlich Die Zeit drängt bei solchen Bedingungen sind die kalten Temperaturen die größte Gefahr verletzter Personen Ein Jugendlicher wird unterkühlt aber unverletzt gefunden und kann mit der Unterstützung eines Bergretters selbst bis zum Parkplatz absteigen und dem eintreffenden Rotkreuzwagen übergeben werden Von einem weiteren Einsatzteam wird schließlich auch der verletzte Jugendliche im felsigen Bereich gefunden Professionelle Erstversorgung durch den Notfallsanitäter stabilisieren den Jugendlichen der ebenfalls stark unterkühlt ist Die Kameraden schützen den Verletzten weiters mit Wärmepackungen vor dem weiteren Auskühlen Mittels Vakuummatratze und Gebirgstrage wird der Verletzte über unwegsames verschneites Gelände abtransportiert und am Parkplatz dem Rotkreuzteam übergeben Die Übung konnte somit erfolgreich abgeschlossen werden und es zeigt sich dass die Bergrettung Schwanberg ein eigespieltes Team

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/page.php?68 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Winter-Saisonabschluss auf der Planneralm - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    Schitourenwochenende auf der Planneralm 12 Kameraden aus Schwanberg und 5 aus Stainach Irdning trafen sich zum gemeinsamen Ausflug bei perfektem Wetter mit herrlicher Fernsicht Am ersten Tag wurde der Hochrettelstein angepeilt von dort Richtung Plientental abgefahren und zum Plientensattel wieder aufgestiegen Vom Großen Rotbühel konnte noch eine perfekte Abfahrt zurück in das Plientental gewagt werden Am nächsten Tag zeigte sich das Wetter von einer anderen Seite und die gestartete Tour

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/page.php?75 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Frühjahrsputz - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    Kang Rückrufacktion Download Videos Frühjahrsputz Alle packen mit an Der mittlerweile schon zur Tradition gewordene steirische Frühjahrsputz hat heuer mit einem neuen Teilnehmerrekord 51 201 stattgefunden Schon seit 2008 packen Steirerinnen und Steirer gemeinsam mit an um die Umwelt von achtlos weggeworfenem Müll zu reinigen Eine Gruppe der Schwanberger Bergrettung hat heuer die Bergschuhe gegen Gummistiefel getauscht und die Gemeinde Schwanberg bei der tollen Aktion unterstütz Aufgrund der vielen freiwilligen

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/page.php?76 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Österreichische Bergrettung Schwanberg
    der Bergrettung Der Vorstand Die Kollerhütte Schirettungsdienst Chronik Bilder Tipps und Info Kletterrouten 10 Bergsteigergebote Expedition Gyaji Kang Rückrufacktion Download Videos Technischer Einsatz Klause Zurück Legende Bild wurd hochgeladen und bestätigt Bei Klick auf dieses Icon gelangt man zu der Detailansicht des Bildes Bild wurd hochgeladen aber nicht bestätigt http www bergrettung schwanberg at distanziert sich daher von eventuellen Urheberrechtsverletzungen Unterstützt von Oyabunstyle de Notruf Terminübersicht Zufallsbild Kontakt Impressum Code

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/e107_plugins/ppgallery/gallery.php?id=31 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Naturjuwel Altenbachklamm - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    dass sich im August einige laufbegeisterte Sportler die 4km lange Strecke vom Reitclub Oberhaag bis hinauf zur Panoramaschenke Tertinek über ca 400 Höhenmeter und viele steile Stufen durch die Altenbachklamm hinaufkämpfen und damit das jährliche Altenbachklammfest eröffnen Bereits zum zweiten Mal war auch heuer wieder die Bergrettung Schwanberg beim Lauf anwesend und verrichtete einen Streckensicherungsdienst Insgesamt 4 Teams jeweils mit einem Notfallsrucksack und Funkgerät ausgestattet haben sich entlang des schwierigeren oberen Teils der Klamm in Position gebracht um falls nötig schnell zur Stelle zu sein Am Ausstieg der Klamm stand auch heuer wieder eine UT 2000 Universaltrage für den Ernstfall bereit Doch zum Glück konnten alle Walker und Läufer das Ziel ohne Probleme erreichen und die Trage war nur zum kutschieren unserer freiwilligen Helferin Irmi in Einsatz Da die Altenbachklamm in den Zuständigkeitsbereich der Ortsstelle Schwanberg fällt wurde die ganze Klamm im vergangenen Jahr mittels GPS vermessen und mögliche Rettungs und Abtransportwege erkundet Um im Fall eines Unfalls möglichst schnell zur Stelle zu sein wurde im Buschenschank Altenbacher auch eine Universaltrage fix deponiert Aufgrund des schmalen Weges und der engen Kurven gestaltet sich vor allem der obere Teil der Klamm im Fall eines Abtransports schwierig Zur besseren Einschätzung des Geländes

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/news.php?extend.18 (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Drei Einsätze am Sonntag 05. August 2012 - Österreichische Bergrettung Schwanberg
    Mal zu Einsätzen im Bezirk Deutschlandsberg ausrücken Um 11 55 Uhr kommt es zur ersten Alarmierung Im Gebiet rund um die Grünanger Hütte taucht ein 83 jähriger Mann über eine Stunde nicht am ausgemachten Treffpunkt auf Der Rest der Gruppe macht sich sorgen und wenden sich an die Hüttenwirtin der Grünangerhütte die daraufhin die Bergrettung verständigt Noch bevor die Suche anläuft taucht die Person wohlbehalten auf Um 16 10 Uhr wird der Ortsstellenleiter Andreas Gegg vom Einsatzleiter der Nachbarortsstelle Voitsberg telefonisch kontaktiert Eine Wandergruppe ist von der Hebalpe aus in Richtung Weinebene unterwegs Ein Teilnehmer der Gruppe hat sich verirrt und befindet sich im Bereich Wildbach Alpe Er kann geortet werden wird angewiesen an dieser Stelle zu warten und wird von der Bergrettung Schwanberg und einem Jäger der Forstdirektion Lichtenstein abgeholt Um 17 00 Uhr kommt es zum letzten Einsatz Eine 81 jährige Frau verirrte sich beim Schwammerlsuchen auf der Sucha Alm in Glashütten Nach 3 stündiger Suche der Angehörigen wendet sich die Tochter an die Wirtin der Sucha Hütte Polizei und Bergrettung Schwanberg werden informiert Aufgrund des sehr weitläufigen Suchgebiets wird beschlossen auch die benachbarten Bergrettungen Voitsberg und Graz sowie die FF Glashütten und den BMI Hubschrauber zu Alarmieren

    Original URL path: http://www.bergrettung-schwanberg.at/cms/news.php?extend.16 (2015-08-23)
    Open archived version from archive