archive-at.com » AT » B » BBRZ.AT

Total: 318

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • BBRZ.at: FORMULAR Abo anmeldung
    Auftraggeber Über Uns Downloads News Kontakte 40 Jahre BBRZ Sie befinden sich hier Startseite Subnavigation Anmeldung zur BBRZ Newsletter Anmeldung zur BBRZ Newsletter Anrede Herr Frau Vorname Nachname E Mail Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden nach oben nach oben springen Drucken Diese Seite drucken weiterführende Inhalte BBRZ Unsere Mission Quicklinks BBRZ Med NeuroNetzWerk Fotos Video Kontakt Jobs im BBRZ Impressum Sitemap Newsletter abonnieren Mit

    Original URL path: http://www.bbrz.at/formular-abo-anmeldung.html?theme=default (2015-08-23)
    Open archived version from archive


  • BBRZ.at: Für Erwachsene nach Krankheit oder Unfall
    Kombinationen Für ein neues berufliches Fundament Ausbildungen Beratung Prävention fit2work Wohnen Unser Service BBRZ TeilnehmerInnen berichten Für Sehbeeinträchtigte u neurologisch Erkrankte Für Asbest Exponierte FAQs Ihre berufliche Neuausrichtung Berufliche Rehabilitation Das Ausscheiden aus der Arbeitswelt aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung ist ein traumatisches Erlebnis Plötzlich ist nichts mehr so wie es war Was tun Wie weiter machen Wir können nichts ungeschehen machen aber wir können Sie dabei unterstützen und fördern Ihre Stärken und Potenziale wieder zu erkennen Berufliche Rehabilitation umfasst alle Schritte die erforderlich sind damit Sie ins Berufsleben zurückkehren oder erstmals einen Beruf ausüben können Ziel der Beruflichen Rehabilitation im BBRZ ist eine neue berufliche Perspektive für Sie die Ihren Fähigkeiten entspricht und bei der gesundheitliche Probleme berücksichtigt werden Aber Berufliche Rehabilitation ist mehr Wir helfen Ihnen nicht nur Perspektiven für Ihr neues Berufsleben zu entwickeln sondern unterstützen Sie auch dabei Ihr soziales und privates Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen Wo finden Sie unsere Angebote Wir stehen Ihnen dort zur Verfügung wo Sie uns brauchen Unsere regionalen Standorte in ganz Österreich erleichtern Ihnen den Zugang zu unseren Angeboten nach oben nach oben springen Drucken Diese Seite drucken weiterführende Inhalte BBRZ Hotline Für Fragen zu unseren

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-erwachsene/fuer-erwachsene-nach-krankheit-oder-unfall.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: Für Sehbeeinträchtigte und neurologisch Erkrankte
    für Unternehmen für Auftraggeber Über Uns Downloads News Kontakte 40 Jahre BBRZ Sie befinden sich hier Startseite für Erwachsene Für Sehbeeinträchtigte u neurologisch Erkrankte Subnavigation Unsere Angebote für Sie Für Erwachsene nach Krankheit oder Unfall Für Sehbeeinträchtigte u neurologisch Erkrankte Für sehbeeinträchtigte Personen Für neurologisch erkrankte Personen Für Asbest Exponierte FAQs Unser Angebot für spezielle Zielgruppen Wenn Sie unter einer angeborenen oder auch erworbenen Sehbehinderung bzw Blindheit oder einer neurologischen Erkrankung leiden bieten wir Ihnen spezielle Angebote damit Sie wieder größtmögliche Selbständigkeit in Berufs Sozial oder auch Privatleben erlangen damit Sie wieder weitestgehend beruflich Fuß fassen können Unser Angebot für Sehbeeinträchtige steht Ihnen in Linz zur Verfügung für Menschen mit neurologischen Erkrankungen haben wir Maßnahmen in Linz und in Kapfenberg Diese Spezialangebote können aber von allen Bundesländern aus in Anspruch genommen werden nach oben nach oben springen Drucken Diese Seite drucken weiterführende Inhalte NeuroNetzWerk Kontakt OÖ Mag a Kathrin Siebert 43 732 6922 5923 kathrin siebert bbrz at Stmk Bakk a Regina Klackl 43 3862 2992 1965 regina klackl bbrz at RISS Kontakt 43 732 6922 5504 riss bbrz at BBRZ Unsere Mission Quicklinks BBRZ Med NeuroNetzWerk Fotos Video Kontakt Jobs im BBRZ Impressum Sitemap Newsletter abonnieren Mit dem BBRZ

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-erwachsene/fuer-sehbeeintraechtigte-und-neurologisch-erkrankte.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: Für Menschen mit beruflicher Asbest-Exposition
    Subnavigation Unsere Angebote für Sie Für Erwachsene nach Krankheit oder Unfall Für Sehbeeinträchtigte u neurologisch Erkrankte Für Asbest Exponierte Ihre Gesundheit Unsere Leistungen Unsere Beratungszentren Kontaktieren Sie uns FAQs FAQs Ihre Gesundheit das AUVA Asbest Nachsorgeprogramm Allgemeine Unfallversicherungsanstalt Die AUVA Allgemeine Unfallversicherungs anstalt engagiert sich seit 2003 für eine flächendeckende Aufklärung über die Gesundheitsrisiken einer berufsbedingten Asbeststaubbelastung Das Nachsorgeprogramm wird im Auftrag der AUVA über die BBRZ Beratungszentren für Menschen mit beruflicher Asbestexposition in Wien Linz Vöcklabruck Kapfenberg Klagenfurt und Innsbruck durchgeführt Programm der AUVA unterstützt Ältere beruflich mit Asbeststaub belastete ArbeitnehmerInnen Asbest wurde in Europa besonders in den Jahren zwischen 1945 und 1990 sehr intensiv eingesetzt 1990 trat das Asbestanwendungsverbot in Österreich in Kraft Damit beschränkt sich der Schutz vor Asbeststäuben auf jene Personen die im Zuge von Gebäudesanierungen oder Abbrucharbeiten mit Asbest in Kontakt kommen Für diese Arbeiten sowie für die Entsorgung von Asbest gibt es strenge Sicherheitsregeln Das Nachsorgeprogramm der AUVA ist für ehemals beruflich asbestexponierte Personen ins Leben gerufen worden da für diese keine gesetzliche nachsorgende Untersuchung vorgesehen ist nach oben nach oben springen Drucken Diese Seite drucken weiterführende Inhalte Serviceline Asbest Nachsorge 0820 820 100 Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Folder zum Download PDF

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-erwachsene/fuer-menschen-mit-beruflicher-asbest-exposition.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: FAQs Berufliche REHA
    Fragen zur Beruflichen Rehabilitation Warum Berufliche Rehabilitation Wenn Sie nach einem Unfall oder einer Erkrankung Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können brauchen Sie spezielle Hilfestellungen Im BBRZ erhalten Sie eine medizinische Diagnose zur Klärung der gesundheitlichen Gesamtsituation und Hilfestellung bei persönlichen Problemen In der ersten Phase der REHA Planung werden außerdem Ihre berufsrelevanten Fähigkeiten erhoben und Sie erhalten Informationen und Beratung bei der Auswahl von neuen beruflichen Möglichkeiten die Ihre gesundheitliche Situation berücksichtigen Wir planen mit Ihnen gemeinsam berufliche Ausbildungsmöglichkeiten und klären die Finanzierung a Wer übernimmt die Kosten für die Berufliche Rehabilitation Für Sie als Teilnehmerin bzw Teilnehmer in der Beruflichen Rehabilitation fallen keine Kosten an Wenn Sie in das BBRZ zugewiesen wurden durch AMS PVA oder AUVA übernehmen diese Stellen auch die Kosten der Beruflichen Rehabilitation In manchen Bundesländern wie z B Oberösterreich in der Steiermark und in Einzelfällen in Niederösterreich beteiligen sich auch die Sozialressorts der Länder an den Kosten Ich glaube dass ich eine berufliche Neuorientierung nicht schaffe Bekomme ich Unterstützung Während Ihres Aufenthaltes im BBRZ erhalten Sie eine persönliche Begleitung Bei persönlichen finanziellen oder familiären Problemen entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Lösungsstrategien In regelmäßigen Einzelgesprächen begleiten ProzessmanagerInnen der Beruflichen Reha Sie durch den gesamten

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-erwachsene/haeufig-gestellte-fragen-zur-berufliche-neuausrichtung/faqs-berufliche-reha.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: Berufseinstieg/Neubeginn
    BBRZ Sie befinden sich hier Startseite für Jugendliche Berufseinstieg Neubeginn Subnavigation Für Jugendliche Berufseinstieg Neubeginn Orientierung Ausbildung Beratung Assistenz Jugend am Werk Erfolgsbeispiele FAQs Links Für Jugendliche bei Berufseinstieg oder beruflichem Neubeginn Das BBRZ begleitet und unterstützt Euch wenn Ihr nach der Schule aufgrund einer Krankheit oder einer Behinderung Schwierigkeiten habt einen für Euch passenden Beruf der Spaß macht zu finden wenn Ihr es aufgrund von Problemen in der Schule oder im Familienleben weniger leicht habt als die anderen einen Job zu finden wenn Ihr schon einen Job oder eine Ausbildungsstelle gefunden habt Ihr Euch aber Sorgen macht in diesem zu bestehen bzw diesen durchzustehen Im BBRZ gibt es dafür folgende speziell für Jugendliche ausgerichtete Kurse Berufsorientierung Berufsvorbereitung Praxis orientierte Arbeitstrainings Verschiedene Ausbildungen Neben diesen Ganztagskursen bietet Euch das BBRZ auch begleitend Beratung oder Coachings an wenn Ihr bereits in einer Lehr Ausbildung oder in einem Job steht nach oben nach oben springen Drucken Diese Seite drucken weiterführende Inhalte BBRZ Hotline Für Fragen zu unseren Angeboten W NÖ und Bgld 0800 206 400 OÖ und Sbg 0800 206 800 Stmk und K 0800 206 300 T und V 0512 365 603 BBRZ Unsere Mission Quicklinks BBRZ Med NeuroNetzWerk Fotos Video

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-jugendliche-beim-beruflichen-neubeginn/berufseinstiegneubeginn.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: Jugend am Werk Oberösterreich
    Lehrstelle PLUS Coaching JaW Video Unsere Auftraggeber JAW MitarbeiterInnen Erfolgsbeispiele FAQs Links Jugend am Werk Jugend am Werk Jugend am Werk ist eine gemeinnützige GmbH für berufliche und soziale Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Beeinträchtigungen Jugend am Werk Linz steht für jahrelange Erfahrung in Qualifizierung Ausbildung sozialpädagogischer Begleitung und beruflicher Integration Seit vielen Jahren legt Jugend am Werk das Hauptaugenmerk auf eine professionelle Begleitung von Jugendlichen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt Dazu entwickeln wir laufend neue Ansätze und Methoden um die besonderen Bedürfnisse von Jugendlichen zu berücksichtigen und somit gemeinsam die Basis für den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu schaffen weiterführende Inhalte JAW Video Jugend am Werk Kontakt Monika Weibold T 0732 6922 5443 monika weibold jugendamwerk linz at Produktblätter downloaden Infoblätter für Jugendliche Oberösterreich Infoblätter für Jugendliche Oberösterreich Ausbildungscoaching Ausbildungscoaching Berufsausbildungsassistenz BAS OÖ Berufsausbildungsassistenz BAS OÖ Berufsausbildungsassistenz BAS OÖ Mundart Berufsausbildungsassistenz BAS OÖ Mundart Führerscheincoaching OÖ Führerscheincoaching OÖ Jobcoaching OÖ Jobcoaching OÖ Jugendcoaching Jugendcoaching Lehrstelle PLUS Coaching OÖ Lehrstelle PLUS Coaching OÖ Produktblätter für Auftraggeber Oberösterreich Produktblätter für Auftraggeber Oberösterreich Ausbildungscoaching Linz Ausbildungscoaching Linz Berufsausbildungsassistenz gesamt OÖ Berufsausbildungsassistenz gesamt OÖ Führerscheincoaching gesamt OÖ Führerscheincoaching gesamt OÖ Jobcoaching gesamt OÖ Jobcoaching gesamt OÖ Jugendcoaching Linz Jugendcoaching

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-jugendliche-beim-beruflichen-neubeginn/jugend-am-werk-oberoesterreich.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • BBRZ.at: Erfolgsbeispiele
    2008 2009 die Berufsvorbereitungsmaßnahme für Jugendliche go4job im IAZ Integrative AufbauZentren OÖ Simones Mutter ist im November 2008 verstorben sie war Alleinerzieherin Das Sorgerecht hat die Großmutter bekommen sie wohnt aber nicht im gemeinsamen Haushalt mit den Enkelinnen sondern in ihrer eigenen Wohnung Die finanzielle Situation ist angespannt In der Hauptschule wurde Simone in den meisten Fächern nach dem Lehrplan der Sonderschule unterrichtet Ihre Kenntnisse in den Kulturtechniken Lesen Schreiben und Rechnen sind unvollständig Arbeitstempo und Sprechtempo sind verlangsamt Sehr belastend war natürlich für Simone die schwere Erkrankung und der Tod ihrer Mutter Leider wurde diese Tatsache nicht in allen Betrieben von den MitarbeiterInnen berücksichtigt und darauf eingegangen Es dauerte einige Monate bis Simone wieder stabil für die Arbeit war In dieser Zeit war laut ihrer Großmutter nicht nur die Familie sondern auch das IAZ wo Simone Freundinnen gefunden hatte ein wichtiger Fixpunkt und Auffangort Ein Praktikum bei Bellaflora verlief erfolgreich Der Filialleiter Herr Topf ist sozial sehr engagiert beschäftigt seit einiger Zeit auch einen Rollstuhlfahrer und gibt Simone die Möglichkeit eine zweijährige Teillehre zur Gartencenterkauffrau zu absolvieren Nachdem sie gut integriert ist große Entwicklungsfortschritte gemacht hat und mit Unterstützung der Berufsausbildungsassistentin die Berufsschule geschafft hat wird sie nun ein weiteres Jahr im Betrieb bleiben Bernhard Ich möchte anders sein Haltgriff Bernhard kam im Alter von 17 Jahren zum Arbeits Lebens und Wohntraining des Projekts Haltegriffs ins BBRZ Kapfenberg Aufgrund seiner massiven Sehschwäche von 17 Dioptrien wegen der er von Anderen häufig aufgezogen wurde verlor er seine Lehrstelle im Bereich Kraftfahrzeugtechnik Ich hatte einfach keine Lust mehr mir etwas Neues zu suchen ständig gab es Streit mit meinen Eltern Ich hab nichts mehr auf die Reihe bekommen Mit dem Einzug in die Wohngemeinschaft und der Aufnahme des Arbeitstrainings konnte sich Bernhard D neu orientieren Da er durch seine mittlerweile erworbenen sozialen Kompetenzen die Gruppe gut motivieren konnte übernahm er schnell die Vorbildrolle Bald habe ich mich auch wieder viel besser mit meinen Eltern verstanden und wollte wieder daheim wohnen so Bernhard D Daher pendelte er täglich von zuhause zum Arbeitstraining Nach der Abklärungs und Eingewöhnungsphase stand für den Bernhard fest dass er in seinem begonnen Lehrberuf weiterlernen möchte Gemeinsam mit dem BBRZ konnte ein Unternehmen gefunden werden das Bernhard D die Chance zu einem mehrmonatigen Langzeitpraktikum bot Und er kann stolz auf sich sein Die dritte Klasse Berufsschule habe ich mit Auszeichnung absolviert Die Unterstützung der TrainerInnen des Haltegriffs und die gute Kooperation mit der Sozialarbeiterin der Bezirkshauptmannschaft ermöglichten es dass der mittlerweile 18 Jährige als außerordentlicher Schüler im Herbst 2011 zur Lehrabschlussprüfung antreten wird Bernhard hat mittlerweile ein sehr harmonisches Verhältnis zu den Eltern und steht in einer glücklichen Partnerbeziehung Gabriel Beginn der Karriere mit Jugend am Werk Gabriel war ein sehr schüchternes und introvertiertes Kind dadurch fiel die Notwendigkeit des Sonderpädagogischen Förderbedarfs erst ab der vierten Klasse Volksschule auf Nach Ende der Hauptschulzeit wurde aber deutlich dass er ohne Unterstützung in seiner abgelegenen Wohngegend auf eigene Faust keine Arbeit finden würde können In verschiedenen Maßnahmen konnte er seinen

    Original URL path: http://www.bbrz.at/fuer-jugendliche-beim-beruflichen-neubeginn/erfolgsbeispiele.html?theme=yellow (2015-08-23)
    Open archived version from archive