archive-at.com » AT » A » AUSCHLOESSLGRAZ.AT

Total: 812

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • MEGAPHON /
    trainieren nicht joggen oder so etwas Auch wenn man keinen Trainer hat braucht man Ausrüstung drei bis vier Paar Schuhe Salbe für die Gelenke Dafür habe ich kein Geld Sogar wenn ich mir das Training leis ten könnte Dann trainiere ich für fünf Stunden am Tag okay und wann verkaufe ich dann das MEGAPHON Wie zahle ich meine Miete wie ernähre ich mich Und wie läuft s mit dem MEGAPHON Verkauf Wenn wir über den schlechtesten Verkäufer reden dann bin ich das Ich weiß zwar wie man verkauft aber die Leute kaufen einfach nicht und ich kann sie nicht zwingen Ich verkaufe oft nicht einmal fünfzig Hefte im Monat aber ich versuche es weiter Acht Stunden zehn Stunden am Tag stehen für fünf bis zehn Euro aber was soll ich sonst machen Ich wollte bei der Kleinen Zeitung arbeiten als Kolporteur aber die hatten für jemanden ohne Führerschein keine Verwendung Dann wollte ich den Führerschein machen aber dort erfuhr ich dass man einen Reisepass braucht um sich überhaupt anmelden zu können Den müsste ich bei der nigerianischen Botschaft machen lassen und das kann ich mir nicht leisten Wie gefällt es Ihnen sonst in Österreich Es gibt viele Afrikaner viele Nigerianer

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/137/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive


  • MEGAPHON /
    mich waren vor allem das Fehlen von Freunden und Familie Außerdem hatte ich keinen Job und bekam auch keinen Ich verstand das österreichische System nicht das machte es mir natürlich umso schwerer Und wie fanden Sie zum MEGAPHON Eines Tages habe ich einfach einen Verkäufer angesprochen und ihn gefragt ob ich denn auch das MEGAPHON verkaufen könnte Er half mir und brachte mich zum MEGAPHON Büro wo ich anfangs zwar noch auf einen Standplatz warten musste dann aber verkaufen durfte Das war 2006 Wie ist es für Sie das MEGAPHON zu verkaufen Anfangs fiel mir der Verkauf sehr schwer weil ich kein Deutsch verstand Ich wusste nie was die Leute über mich redeten und wie ich sie ansprechen sollte Mit der Zeit entwickelte ich jedoch ein Gefühl dafür wie ich auf die Leute zugehen muss Was machen Sie in Ihrer Freizeit Ich treffe mich oft mit meinen Freunden vor allem mit denen die auch Yoruba sind Oder ich verbringe meine Zeit mit meiner Frau Haben Sie auch österreichische Freunde Ja einige Die meisten habe ich über das MEGAPHON kennen gelernt Kommt Ihre Frau auch aus Nigeria Nein sie ist aus Rumänien und kam vor 20 Jahren nach Österreich Sie hat

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/136/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    gebe der Regierung in Nigeria die Schuld an den Problemen dort es gibt keine Sicherheit keine echte Meinungsfreiheit die Reichen werden immer reicher die Armen immer ärmer Und es gibt keine Aussicht auf Besserung Ich weiß nicht ob es jemals besser wird Aber ich glaube dass Nigeria eines Tages eine Regierung haben wird die für alle von uns gut ist Das hört sich nicht so an als ob Sie Nigeria besonders vermissen würden Ich vermisse nicht Nigeria ich vermisse meine Kinder Meine Frau hat sich in meiner Abwesenheit von mir scheiden lassen jetzt sind die einzigen die mich in Nigeria noch interessieren meine Kinder Haben Sie Freunde in Graz oder andere Verkäufer mit denen sie in Ihrer Freizeit Kontakt haben Mit den anderen Verkäufern nicht Sehen Sie genau das war auch das Problem in Nigeria Jeder kümmert sich nur um sich selbst und um seine Angelegenheiten Aber ich bin in einer Gruppe wir treffen uns jeden Sonntag und diskutieren darüber wie es weitergehen könnte Und ich bin oft in der Kirche in der Körösistraße Finden Sie es schwer in Österreich zu leben Das Einzige das mir das Leben hier in Österreich schwer macht ist dass ich keine richtige Arbeit bekommen

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/135/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    wurde sagte man mir ich müsse an den Augen operiert werden Ich wurde einmal am linken Auge operiert und viermal am rechten Nach vier Tagen im Krankenhaus wurde ich ins Flüchtlingslager zurückgeschickt die Ärzte sagten mir dass sie mein Bett brauchen Schließlich hatte ich eine Infektion und wurde zurück ins Krankenhaus gebracht Dort erfuhr ich dass mein linkes Auge nun inoperabel sei und ich innerhalb der nächsten zwei Jahre erblinden würde Ich kann kaum Deutsch aber ich hatte das Gefühl sie haben einen sehr großen Fehler gemacht Das ist einer der Gründe warum ich das MEGAPHON verkaufe damit ich nicht in meinem Zimmer sitzen und über diese Dinge nachdenken muss Das ist jetzt fast vier Jahre her Wie geht es Ihnen damit Nicht sehr gut 2008 wurde ich am Jakominiplatz von einer Straßenbahn angefahren Auch mit den Prothesen kann ich nur Umrisse erkennen Oft fragen mich Leute ob ich wirklich blind bin oder das Abzeichen gekauft habe Das stört mich sehr Was haben Sie für Erfahrungen beim Verkaufen gemacht Ich verkaufe leider nicht sehr viel Früher als das MEGAPHON noch zwei Euro gekostet hat haben mir die Leute oft nur 50 Cent gegeben Die haben diesen gerillten Rand daran hab

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/134/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    bei Mr George Vertriebsleiter Georg Andree Anm und bei allen die beim MEGAPHON mitarbeiten weil sie meine Situation verstehen Und bei einigen anderen Verkäufern die mich ermutigen weiterzumachen Ich nehme an es war nicht immer leicht Gab es Tiefpunkte Als ich nach Österreich gekommen bin habe ich eine Aufenthaltsgenehmigung bis Jänner 2009 bekommen Nach acht Jahren bin ich jetzt quasi ein Bürger dieses Landes ich kenne so viele Leute ich spreche Deutsch und habe keine Mühe Menschen kennenzulernen Ich habe gekämpft hart dafür gearbeitet und mich von Kriminalität ferngehalten ich möchte endlich offiziell Teil dieser Gesellschaft sein Was machen Sie in Ihrer Freizeit Haben Sie Freunde hier Ich singe Gospels für Menschen denen es schlecht geht oder die in einer ähnlichen Situation wie ich sind In Graz singe ich im House of Prayer Ministry und in der Kirche St Andrä manchmal auch in einer Kirche in Klagenfurt Richtig enge Freunde habe ich in Graz eigentlich nicht aber es gibt wirklich ein paar Kunden die es sich zur Aufgabe gemacht haben mich zu hundert Prozent zu unterstützen sowohl materiell als auch mental Sie sind etwas ganz Besonderes Gott wird sie belohnen Sie setzen ihr Vertrauen in mich und helfen mir in

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/133/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    Jahren Bürgerkrieg und einer großen Hungersnot wurden die Separatisten besiegt und Biafra in einzelne Bundesstaaten aufgeteilt Heute versucht die MASSOB ein Zusammenschluss junger Igbos einen souveränen Staat Biafra zu erreichen Nachdem das Vorgehen der Regierung gegen die Organisation immer brutaler wurde verließen viele Mitglieder der Untergrundorganisation das Land auch der youth chief der MASSOB in Imo Vitus Emeka Okoye Seit wann sind Sie in Österreich Ich bin 2007 gekommen Es war gefährlich in Nigeria Leute sind erschossen worden von der Polizei Wie geht es Ihnen mit dem MEGAPHON Verkauf Ich verkaufe das MEGAPHON in der Murgasse hier in Graz Ich bin gerne dort die Leute die vorbeikommen sind freundlich Wenn ich verkaufe versuche ich die Leute froh zu machen mit denen ich rede Wenn sie traurig aussehen frage ich sie was los ist Wenn sie es mir nicht sagen sage ich sie sollen froh sein weil sie leben lacht Und ich bin Christ Die Kirche in St Andrä ist einer der wichtigsten Orte für mich Ich bin auch Ministrant dort Ich liebe Gott und meinen Glauben Interessieren Sie sich für Fußball Ich bin ein sehr guter Fußballspieler ich habe sehr viel gespielt in Nigeria Ich kann den Ball lesen ich weiß immer wie er sich bewegt Aber in Nigeria kann man nicht als Profi spielen wenn man nicht entweder Geld oder Beziehungen hat egal wie gut man ist Es gibt viel bessere Spieler als die die in den Teams spielen Ja ich habe wirklich viel gespielt in Nigeria aber jetzt in Österreich nicht Warum das Ich habe Angst dass ich mich verletze und dass niemand da ist der mir helfen kann Ich kann dann nicht verkaufen und habe kein Geld Aber wenn ich die Staatsbürgerschaft bekomme dann werde ich wieder spielen Ich kann das ich wurde damit geboren Ich werde

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/132/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    im Jahr 2006 nahm sein Vater ein hochrangiges Mitglied des einflussreichen Ogboni Kultes zu ihm Kontakt auf und versuchte ihn dazu zu bringen ebenfalls ein Teil der religiösen Vereinigung zu werden Victor Azubike der von seiner Mutter als Christ erzogen worden war lehnte ab und wurde von da an zunehmend unter Druck gesetzt Da der Ogboni Kult vor allem im südwestlichen Nigeria großen Einfluss besitzt spitzte sich die Situation zu und wurde bald gefährlich für ihn 2008 entschied er sich schließlich nach langem Überlegen sein Land zu verlassen Vermissen Sie Nigeria Nein das würde ich nicht sagen Ich habe es nicht leicht hier ich würde den Leuten in Nigeria auch nicht empfehlen wegzugehen sondern auszuharren Aber wenn ich geblieben wäre wäre ich heute tot Was ist Ihrer Meinung nach das große Problem in Nigeria Wir haben eine Religionskrise Wir haben viele unterschiedliche Abstammungen und Religionen Anm Chris tentum Islam animistische Religionen jeder lebt auf seine Art isoliert von den anderen Haben Sie sich Österreich aus einem bestimmten Grund ausgesucht Waren Sie von Anfang an in Graz Nein ich wollte einfach nur weg Ich kam zuerst im September 2008 nach Wien und ging dann ins Burgenland Dort fand ich allerdings keine Afrikaner und keine Kirche für mich Sonntags in die Kirche zu gehen ist sehr wichtig für mich ohne das geht es nicht Und dann sind Sie nach Graz gekommen Ja ich habe an meinem ersten Tag hier in Graz einen Afrikaner auf der Straße getroffen der gesagt hat er wird mir helfen er hat mich dann zum MEGAPHON Büro gebracht Und am 4 November habe ich dann zu verkaufen begonnen Ich erinnere mich genau Das MEGAPHON hat mir sehr geholfen es wäre sehr schwierig für mich ein Leben ohne diese Arbeit zu führen Also geht es Ihnen besser seit Sie

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/131/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON /
    viele Leute kennengelernt Kunden die regelmäßig bei mir das Heft kaufen aber auch andere MEGAPHON Verkäuferinnen und MEGAPHON Verkäufer Weißt du ich bin immer fröhlich trage stets ein Lächeln auf den Lippen und tanze beim MEGAPHON Verkaufen Diese Fröhlichkeit und die Lebensfreude die ich durch den Tanz ausstrahle übertragen sich auf die Personen mit denen ich zu tun habe Auch sie sind dann fröhlich und freundlich zu mir Findest du

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/verkaeufer/130/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive