archive-at.com » AT » A » AUSCHLOESSLGRAZ.AT

Total: 812

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • MEGAPHON / Mai 2014
    gibt es sieben Milliarden Bienen zu wenig Eine junge Kärntnerin steuert dagegen Mit vermietbaren Bienenstöcken macht sie jungen Leuten die Honigproduktion schmackhaft weiterlesen Auto unser Von Peter K Wagner In der Stadt fehlen die Parkplätze auf dem Land die öffentlichen Verkehrsmittel Carsharing bringt Bewegung in eingefahrene Strukturen und freut auch die Umwelt weiterlesen Papa auf Zeit Von Anita Raidl Stefan Holubar gibt Kindern aus armen Verhältnissen Halt Sein Zivildienst in

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/Mai_2014/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive


  • MEGAPHON | Das neue Megaphon-Kochbuch ist da! |
    Veranstaltungen Programm Graz bei KIG Newsletter Wir sind Partner von Hunger auf Kunst und Kultur Warenkorb Das neue Megaphon Kochbuch ist da Frühlingserwachen Ab sofort ist der erste Band der vierteiligen Megaphon Kochbuch Serie Die 4 Kochzeiten mit Lorenz Kumpusch um 10 Euro erhältlich Die Kochbuch Serie erscheint in vier Teilen jede Jahreszeit hat seine eigene Ausgabe Der soeben erschienene Band 1 widmet sich dem Frühlingserwachen auf das sich Landhaus Keller Chefkoch und Autor Lorenz Kumpusch auch bei der Auswahl seiner Rezepte konzentrierte Frei nach seiner Kochphilosophie der regionalen saisonalen Küche Als besonderes Highlight steuert in jeder Ausgabe auch eine Megaphon Verkäufer oder eine Megaphon Verkäuferin ein Rezept aus seiner Heimat bei im Frühling der Nigerianer Cletus Adozie Lorenz Kumpusch Landhaus Keller Chefkoch und Autor Ich habe zwar schon zwei Kinder aber seit heute habe ich ein drittes Baby Immerhin ist es als Koch immer ein Ziel irgendwann einmal ein eigenes Kochbuch herausbringen zu können Dass ich mir diesen kleinen Traum mit dem Megaphon erfüllen konnte und damit auch noch etwas Gutes tun kann macht mich sehr glücklich Ich glaube wir haben trotz geringem Budget ein sehr hochwertiges Buch produziert das auf Regionalität setzt aber die internationale Note die so

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/Megaphon_Kochbuch/401/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON / Megaphon Kochbuch
    Band 1 der vierteiligen Megaphon Kochbuch Serie Die 4 Kochzeiten mit Lorenz Kumpusch ist da Ab sofort erhältlich bei unseren Verkäufer innen weiterlesen Weiterführende Informationen unter MEGAPHON Auschlössl Friedrichgasse 36 8010 Graz Tel 0316 8015 650 Fax 0316 81 23

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/Megaphon_Kochbuch/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON | Im Kabinett des schwarzen Rettigs |
    wichen den aus Klöstern stammenden Kräutern und Pflanzensamen erst später Heute wird wieder beides angeboten Nachdrucke alter Bücher Holzstempel Blech Gießkannen oder Vogeltränken Wer neues in altem Kleid liebt ist hier richtig Und wer altes in neuer Verpackung mag sowieso Denn was den Köller besonders auszeichnet ist sein Angebot an alten Sorten Erdkirsche Erdmantel Haferwurz sie alle würden ein wahres Revival erleben erzählt Gabi mit Blick auf einen jungen Mann der sich nach Samen des australischen Teebaumes erkundigt Die seien in der obersten Schublade rechts zeigt sie Auf die Frage nach den exotischsten Pflanzensamen in ihrem Kabinett erklärt sie Da gibt es einiges Aber was wirklich boomt sind alte Sorten Das Ungewöhnliche sei eben nicht automatisch auch das Wichtigste Unika und Raritäten Was strickst du da aus der tasche eines Kunden an der Kasse lugen Wolle und nadeln hervor Mit vielen die ihr Geschäft betreten ist Gabi Medan per Du Der studentisch wirkende Mann drückt ihr gerade einen Veranstaltungsflyer in die Hand Socken für meine Mama erzählt er und verabschiedet sich Ähnlich individuell wie ihr Laden seien eben auch die Kundinnen und Kunden freut sich Gabi Nicht selten würden unter ihnen lange Beratungsgespräche entbrennen Tipps die auch für sie als Autodidaktin unbezahlbar wären Einen etwas schräg klingenden aber durchaus versuchswürdigen habe sie erst gestern bekommen Petersilie soll man nur mittwochs am Vormittag säen dann geht sie super auf Woher die Leute denn kämen die ihr solche und andere Dinge erzählen Gabi Medan überlegt Unter den jüngeren Kundinnen und Kunden befänden sich vorwiegend Männer ältere Kundschaften seien eher weiblich und dann gebe es da noch jene treuen Kundinnen die bereits so gebrechlich seien dass sie selbst die Stufen zum Verkaufsraum nicht mehr in Angriff nehmen können In so einem Fall bedient Gabi dann am Gehsteig Was hochbetagte Köller Kundschaft mit hippen

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/April_2014/402/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON | Auf der Spur der Wölfe |
    Flüssen Lachs fischen Von den Einheimischen den First nations die einst vertrieben wurden und nun in Reservaten leben habe ich viel gelernt Ein Spurensucher mit dem passenden Beinamen Lone Wolf zeigte mir wie man Wölfe aufspürt Ihre Begegnung mit einem Wolfsrudel wurde in einer TV Doku festgehalten Wie kam es dazu Pflüger Ein ZDF Fernsehteam stieß auf unsere Forschungsstation und fragte Ich war begeistert sagte aber dass es schwer wird weil Wölfe verschwinden sobald sie Menschen bemerken Doch es kam anders Wir waren auf einer unbewohnten Insel an der Westküste wo Wölfe keine Erfahrungen mit Menschen hatten Auf einer Wiese entdeckte ich Spuren das Kamerateam versteckte sich Da tauchte ein Rudel Wölfe auf Die Leitwölfin die Tiere leben in einem Matriarchat kam auf mich zu Ich legte mich auf den Boden um sie nicht zu verschrecken Die Wölfin kam vorsichtig näher und checkte mich das unbekannte Wesen ab Sie beschnupperte meinen Kopf ich spürte ihre Barthaare im Gesicht Es war wunderbar So etwas wurde noch nie dokumentiert Hatten Sie Angst Pflüger Nein ich war ganz präsent Ich lag still da und habe sanft vor mich hingesprochen etwa It s all right um uns beide zu beruhigen lacht Als die Wölfin erkannte dass ich keine Gefahr bin hat sich das Rudel rund um mich in der Wiese niedergelassen Die Tiere waren so entspannt dass sie gespielt haben So habe ich viereinhalb Stunden bei ihnen im Gras liegend verbracht Bevor es dunkel wurde zog ich mich zurück denn dann werden Wölfe frecher Sie sehen besser und wir werden unsicher und stolpern Ein Wolf könnte aggressiv werden wenn man ihn mit einer blöden Bewegung erschreckt In Ihrem Buch Wolfspirit erzählen Sie von den Erlebnissen Aber auch von Ihrer Krankheit Pflüger Ja das war ein großer Wendepunkt Nach den Dreharbeiten war ich aufgepumpt mit Lebensfreude und dann bekam ich Kopfweh Weil es nicht aufhörte fuhr ich ins Krankenhaus Ein Satz veränderte alles Das ist ein Gehirntumor sagte der Arzt Ich dachte Warum passiert das jetzt wo ich so glücklich bin Die schönen Erlebnisse gaben mir aber auch Kraft Ich wollte die Chance haben etwas Ähnliches noch einmal zu erleben Die starke Chemotherapie musste ich abbrechen weil ich sie nicht überstanden hätte aber eine Viren Therapie in Deutschland hat mich gerettet Inwiefern gab Ihnen die Wolfsbegegnung Kraft Pflüger Wölfe haben große Ausdauer und sind Team Player Ein Wolf allein reißt keinen Hirsch und ich habe die Krankheit nur mit Hilfe meiner Freundinnen und Freunde besiegt Wenn man jahrelang den Spuren der Wölfe folgt sieht man außerdem wie zielstrebig sie sind Ein Hund tapst links und rechts aber Wölfe müssen mit ihrer Energie haushalten Sie gehen geradlinig ihren Weg Und sie haben große Lebensfreude und spielen gerne Ich habe diesen Wolfspirit in mir entdeckt Was war der Anlass für Ihr Buch Pflüger Gegen Ende der Therapie kehrte ich nach Kanada zurück Dann kam die nächste Überraschung Ich war schwanger Doch mein damaliger Freund war nicht bereit für ein Kind also zog ich nach Österreich zu meiner

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/April_2014/403/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON | Verdammt am Strom |
    Das war schon immer so und werde auch immer so bleiben da sind sich die Bewohner innen der so genannten 4000 Insel Region einig Obwohl es in der Tropenidylle immer mehr Rucksacktourist innen zu beherbergen gilt lehren laotische Väter ihre Söhne noch immer von klein auf die alte Kunst der Fischerei Kampeis Frau knüpft die Netze Dafür ist das Bauen der traditionellen Ly Fallen zum Fischen wieder Männersache Bambus wird dazu aus den umliegenden Regenwäldern gehackt und zu langen Körben geflochten die später in Stromschnellen gesetzt und fixiert werden Zwei Euro pro tag verdienen Familien damit während der Monsunzeit Die großen Fische werden am Markt verkauft Karpfen Rochen und Welse aber sogar Frösche und Schlangen werden dort angeboten Die kleinen Fische die Händler ohnehin nicht kaufen würden behalten Fischer wie Kampei Samneang für die eigene Mahlzeit Zum frittierten Fisch der mit Gräten und Innereien gegessen wird serviert seine Frau selbst angebauten Reis Für Fleisch oder Gemüse bleibt der Familie kein Geld der Fisch ist die wichtigste Proteinquelle Die Süßwasser Delfine würden ausgerottet werden Doch der Fisch die Lebensgrundlage für Kampei und seine Familie ist in Gefahr durch das Staudamm Projekt Don Sahong Etwa 85 Prozent der Mekong Fische migriert über mehrere hundert Kilometer 30 Meter hohe Staudämme wurden das unmöglich machen Fisch würde so teuer werden dass die Menschen in der Region nur noch Reis essen könnten In Laos und Kambodscha wo bereits jetzt um die 40 Prozent aller Kinder an Unterernährung leiden hätte das verheerende Auswirkungen Aber nicht nur für die Menschen Die Staudämme bedrohen den gesamten Fluss und die Artenvielfalt Die Dämme werden das ökologische Gleichgewicht zerstören sagt Ame Trandem Leiterin der Südostasien Abteilung der Organisation International Rivers Über 50 Fischarten in Laos 40 in Kambodscha und 96 in Thailand könnten aussterben Laut WWF würden die sensiblen Süßwasser Delfine mit denen Kampei und seine Vorfahren schon seit Generationen im Einklang leben am schnellsten ausgerottet werden Weniger als 90 leben noch im Fluss weltweit einzigartig und so empfindlich dass schon die kleinsten Veränderungen ihrer Umwelt ihr Ende wären Ganz zu schweigen von den für den Staudamm Bau notwendigen Sprengungen Entweder die Explosionen töten die Tiere sofort meint Experte Gerry Ryan verantwortlich für die Mekong Delfine bei WWF Oder sie beschädigen das Schallwellorgan ohne das sie praktisch blind sind Die Ausrottung hätte auch wirtschaftliche Folgen Denn die über fünf Millionen Euro die die einfach lebenden Menschen in Laos und Kambodscha derzeit mit Delfin Tourismus verdienen wären damit von heute auf morgen verloren Auch die Andritz AG ist beteiligt So wie Kampei am Don Sahong leben fast 60 Millionen Menschen im Süden Chinas in Laos Thailand Kambodscha und Vietnam Den Blick ständig am unbeständigen fast 5000 Kilometer langen Fluss der seit Generationen ihre Lebensgrundlage bildet Auch ihnen droht dasselbe Schicksal wie Kampei und seiner Familie Denn der Don Sahong ist nur eines von insgesamt elf Staudammprojekten am Mekong die bald realisiert werden sollen Die wirtschaftlich aufstrebende Region besonders China dürstet eben nach Strom und der Mekong soll diesen Durst löschen und

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/April_2014/404/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON / April 2014
    Maria Steiner Von Aussaatkalender bis Zugvögel Häuschen Wer Pflanzensamen Kerzen oder Kleinod sucht wird gleich neben dem Grazer Kunsthaus fündig Die Grazer Samenhandlung Köller im Portrait weiterlesen Auf der Spur der Wölfe Von Elisabeth Pötler Die Biologin Gudrun Pflüger folgte Wölfen in der wilden Natur Kanadas und wurde in ein Rudel aufgenommen Sie lernte von den Tieren mit einem schweren Schicksalsschlag umzugehen weiterlesen Verdammt am Strom Von Denise Hruby Folgenschweres

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/April_2014/?p=y (2015-08-12)
    Open archived version from archive

  • MEGAPHON | Hinhören öffnet Räume |
    allerdings nur ein Codename denn Seelsorger innen und Anrufer innen können in ihrer Anonymität verweilen Das macht die Gespräche frei In der Begegnung bestehen beide nur aus Stimme Ich lasse mich ganz auf den Anrufer die Anruferin ein und bin durch nichts abgelenkt sagt sie Distanz kann Nähe schaffen Seit eineinhalb Jahren ist sie Telefonseelsorgerin Warum Ich weiß wie wichtig es ist jemandem zum Reden zu haben Ein Himmel voller Grautöne spannt sich über die Dächer und es läutet Als Gast muss man nun den Raum verlassen Strenge Vertraulichkeit ist ein Grundsatz Der Inhalt des Gespräches ist nur für zwei Personen bestimmt 105 ehrenamtliche Mitarbeiter innen 90 Frauen und 15 Männer arbeiten in der Telefonseelsorge rund um die Uhr ist jemand erreichbar Im Vorjahr zählte man 13 745 Anrufe knapp 38 Gespräche pro Tag Mit wem Jungen Älteren Arbeitslosen Firmenchefs der Gesellschaft in all ihren Facetten Am häufigsten sind Beziehungsprobleme in Partnerschaften und Familie sagt Gerhard Baldauf Leiter der Telefonseelsorge Viele Anrufer innen haben auch mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen und mit Einsamkeit und Isolation Suizidgefährdet sind ein bis zwei Prozent In diesen und anderen Fällen wird weitervermittelt Wir bieten keine Therapie stellen keine Diagnose betont er Wir schaffen Entlastung Das heißt Aktiv zuhören und gemeinsam nach ersten Schritten suchen Besonders oft klingelt es zwischen 16 und 23 Uhr Die Dunkelheit macht Nöte sichtbar Oft geht es um Schuld versteckte Emotionen Das Nachtgesicht der Gesellschaft nennt es Baldauf Tagsüber werden Sorgen von Alltäglichkeiten übertönt nachts werden die Gedanken lauter beginnen zu kreisen Eine Frau rief aus dem Auto an redete sich die Verzweiflung über ihren Mann der sie betrügt rasend schnell vom Leib Die Seelsorgerin hört zu Die Anruferin Sie sagen ja nichts Ich wollte Sie nicht verlieren Sie sind ein Engel Die Beziehung zum Anrufer ist fragil sagt die

    Original URL path: http://www.auschloesslgraz.at/de/strassenmagazin/archiv/megaphon_2014/Maerz_2014/398/ (2015-08-12)
    Open archived version from archive