archive-at.com » AT » A » ABSCHAFFUNG-DER-JAGD.AT

Total: 259

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    mit Sehr geehrter Herr B Wir lieben Pauschalurteile besonders unbegründete Wissen Sie warum Weil sie diejenigen die diese aussprechen sich selbst disqualifizieren und zeigen wessen Geisteskind sie sind Mehr ist Ihrer Mail nicht hinzuzufügen Wir kennen den Stil der Jäger eh sehr genau Nicht nur wir sondern die gesamte Bevölkerung Daher sind ja auch schon 62 für eine Abschaffung der Hobbyjagd Mit Anti Jagd Grüßen Dr Christian Nittmann Initiative zur

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/reaktionen-jaeger-trottel.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive


  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    Katzen irgendwo verscharren Moment die Katzen Jawohl denn alleine dieses Jahr ist das die fünfte Katze die verschwindet Rund um den See kleben Katze vermisst Zettel teilweise von Kindern geschrieben die ihr Taschengeld anbieten um ihren pelzigen Liebling zurück zu bekommen Das klingt wie aus einem schlechten Film aber ich habe es persönlich gesehen und bin ich Tränen ausgebrochen Was ich aber bei meinen Ausflügen in den Wald entdeckt habe kommt mir nicht normal vor Ich fand einen Käfig etwa 1 Kubikmeter und darin saß ein großer lebendiger Vogel Und flatterte wie von sinnen Es war aber keine Vogelfalle sondern der Vogel hatte Wasser und Futter und eine Sitzstange aber er konnte kaum die Flügel ausbreiten ich nehme inzwischen an das es eine Elster war wegen der Fiederung Nein es war eine Falle für andere Kleintiere Daneben standen zwei halb so große Käfige mit Falltüren oben die runtergeklappt und durch einen Ast in Position gehalten wurden Würde ein Tier sich den Vogel holen wollen wäre die Wahrscheinlichkeit groß das es in einem der kleinen leicht tragbaren Käfige landet Kann das legal sein Das Jagdgesetz hat sich nicht wirklich eindeutig ausgedrückt welche Fallen erlaubt sind Außerdem fand ich Plätze an denen anscheinend Tiere angelockt werden sollten Stangen oder dünne Bäumchen an denen Säckchen mit nicht ausgewaschenen Katzenfutterdosen hingen Gerade so das eine Katze oder ein anderes Kleintier sie nicht erreichen würde An anderen Stellen ist der Boden mit Mais bedeckt keine 50 Meter von einem Gebilde das aussieht als würden sich Jäger darunter legen Holzgebilde etwa 80 cm hoch vertiefte Innenfläch Weitere Fallen waren ebenfalls zu finden gleich neben den Futterstellen Längliche Metallkörbe vermutlich für Füchse Marder und dergleichen Natürlich gespannt und bereit zu zuschnappen Als ich letztens die Jäger wieder schießen hörte wurde es mir zu bunt Ich war im

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/reaktionen-bevoelkerung-katzenmorde..htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    bringt er die auch um Einen Nachbarhund hat s bereits einmal erwischt und hatte eine Operation nötig bei der seine Hinterläufe wieder zusammengenäht und mit einem Nagel versehen wurden Meine Frage ist nun wie die rechtliche Situation gestellt ist Sind Schlagfallen in Österreich erlaubt und wie müssen diese markiert werden Ich hoffe Sie können mir Information geben damit der Jäger aufgeklärt und in seine gesetzlichen Schranken verwiesen werden kann Vielen Dank im voraus Mit freundlichen Grüßen Andreas W PS Das erste Kennenlernen mit der Gattin des Jägers war übrigens gleich eine Drohung Lassen s den Hund halt nicht zu weit wegrennen nicht dass ihn mein Mann erschiesst Scheinbar muss man schon völlig verblödet sein damit man einen Jäger heiratet Antwort von Christian Nittmann Sehr geehrer Herr Wolfesberger Über unser Netzwerk hat mich Ihre Mail erreicht auf die ich gerne antworte Gift ist generell verboten außer für Ratten mit Kennzeichnung Oberösterreich Einschlägige Normen 59 60 62 Oberösterreichisches Jagdgesetz 1 bis 4 Fallenverordnung Erlaubte Fallensysteme In Oberösterreich darf Haarraubwild und von den Greifen dürfen Habicht und Sperber mittels des Habichtkorbes gefangen werden Die Köder sind nach oben zu verblenden nicht bei Habichtfangkorb Die Verwendung von tierquälerischen Fangsystemen Schlingen Tellereisen ist verboten Die Fallen sind täglich zu kontrollieren Fangeisen Fangeisen sind grundsätzlich nur im Zeitraum vom 1 Oktober bis 31 März zulässig Zur Bekämpfung von Tollwut oder bei Überhandnehmen von Schädigungen von Geflügelbeständen kann die Bezirksverwaltungsbehörde den Zeitraum ausdehnen Die Fangeisen dürfen nicht an Orten aufgestellt werden an denen Menschen oder Nutztiere gefährdet werden können Fangeisen sind vom Oberösterreichischen Landesjagdverband auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und zu kennzeichnen Die Prüfung muss längstens alle fünf Jahre erfolgen Besonderheiten 1 Grundsätzlich muss ein Jäger die erforderlichen Kenntnisse der Fallenjagd durch einen Schulungskurs des Oberösterreichischen Landesjagdverbandes mindestens 16 Stunden nachweisen Dies gilt nicht für Berufsjäger und

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/reaktionen-bevoelkerung-Frage-Schlagfallen.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive



  •