archive-at.com » AT » A » ABSCHAFFUNG-DER-JAGD.AT

Total: 259

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    zur Hofburg Mit dem Anti Jagd Rap der AJ Gang aus Lautsprechern sowie verschiedenen lautstark vorgetragenen Sprüchen wurden die Ballgäste empfangen Die meisten versicherten rasch selbst keine JägerInnen zu sein sondern nur weil sie gerne in ländlicher Tracht auf einen Ball gehen gekommen zu sein Ein Aktivist betrat die Hofburg und verkündete dort laut sein Missfallen gegenüber der Tierquälerei durch die Jagd Er wurde von der Polizei aus dem Gebäude

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-060130-demo-hofburg.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive


  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    hatten damals ihren Protest gegenüber den Behörden in Hunderten von Briefen und e mails zum Ausdruck gebracht Schon vor über einem Jahr am 14 01 05 hatte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Anordnung der Unteren Jagdbehörde zu diesem Tiermassaker für unzulässig erklärt die Tiere durften am Leben bleiben Nun hat die Jagdbehörde erneut einen Versuch unternommen die Landwirte einzuschüchtern indem sie ohne Vorwarnung einen Hubschrauber schickte angeblich um Wildschweine zu zählen Er kreiste eine Stunde lang in geringer Höhe bedrohlich über dem Hofgebiet der Landwirte Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen und um dem immer noch laufenden Antrag auf Ruhen der Jagd zusätzliches Gewicht zu verleihen gingen die Landwirte nun an die Öffentlichkeit und demonstrierten für ihr Anliegen Unterstützt wurden sie dabei von vielen Tierschützern und Tierrechtsorganisationen aus ganz Deutschland und aus dem Ausland darunter Vertreter der weltgrößten Tierrechtsorganisation PETA der Tierschutzpartei Mensch Umwelt Tierschutz der Initiative zur Abschaffung der Jagd der österreichischen Tierrechtsorganisation VgT des schweizer Vereins zur Förderung der Tierrechte der italienischen Organisationen OIPA und LAC sowie über 30 weitere Die Tierschützer zogen ab 13 Uhr vom Würzburger Bahnhof durch die gesamte Fußgängerzone bis zum Marktplatz wo ab 14 Uhr eine Großkundgebung stattfand Für die Landwirte von Gut Greußenheim sprach Dr Gert Joachim Hetzel Er deckte in seiner Rede den Lodenfilz in den Würzburger Behörden auf und dankte den zahlreichen Tierschützern für ihre überwältigende Unterstützung Davide Marchesan von der italienischen Tierrechtsorganisation No alla Caccia überbrachte die Unterstützungsbotschaften der italienischen Tierschützer von OIPA Italienische Organisation für Tierschutz LAC Liga Anti Caccia COMITATO EUROPEO DIFESA ANIMALI Europ Komitee zur Verteidigung der Tiere und den SOS ANGELS aus Modena Im Anschluss wurden Grußworte von Tierschützern aus der spanisch französisch und englischsprechenden Welt vorgetragen Vlado Began Tierschutzbeauftragter aus Slowenien und Stanko Valpatic Vorsitzender des slowenischen Tierschutzvereins Osvoboditev zivali in njihovih pravic die

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-060128-demo-landwirte-wuerzburg.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    nahmen auch heuer wieder Tierfreunde zum Anlass um auf das Massaker in Wald und Flur hinzuweisen Die Demonstranten machten mittels Transparenten und lautstarken Parolen wie z B Kulturschande Jagd zurück in die Steinzeit auf die Grausamkeiten der Jäger aufmerksam Nicht

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-060120-demo-schoenbrunn.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Jagdverhinderung 18.11.05
    AktivistInnen fanden insgesamt 6 Kistln mit jeweils 8 Fasanen im von den JägerInnen umstellten Kukuruzfeld Das nö Jagdgesetz kennt zwar keinen Tierschutz aber schreibt im 95a 2 aus Gründen der Waidgerechtigkeit das Aussetzen von Zuchtfasanen bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der Schusszeit vor Die von den TierrechtsaktivistInnen gerufene Polizei sah sich die Fasankistln an und konnte deren Beobachtungen bestätigen Nach Angaben einer Beamtin würden die zuständigen JägerInnen wegen diesem Vergehen möglicherweise die Jagdkarte verlieren Die Präsenz der AktivistInnen mit aufgespannten Regenschirmen direkt vor den JägerInnen verhinderte sowohl am 18 als auch am 19 November den Abschuss dieser Zuchtfasane durch die Jagdgesellschaft in Würmla Lediglich 1 Fasan wurde beim Eintreffen der TierrechtlerInnen am 19 November von der Jägerschaft getötet Aus Rache wurden den TierrechtlerInnen von den JägerInnen die Autoreifen aufgestochen und ein Aktivist wurde angegriffen und zu Boden gestoßen Ebenfalls am 19 November besuchten weitere rund 35 AktivistInnen eine Treibjagd auf Raubzeug Füchse und Marder bei Böheimkirchen in NÖ 12 km südlich von Würmla Auch diese Jagd konnte verhindert werden auch wenn die JägerInnen vor Eintreffen der TierrechtlerInnen bereits 1 Fuchs und 1 Marder getötet hatten Selbst das Handbuch zur Jagdprüfung gibt an dass es keinen ökologischen Grund zur Jagd auf Fuchs und Marder gibt da diese Raubtiere niemals natürliche Feinde hatten und daher ihre Anzahl selbst regulieren VGT Obmann DDr Martin Balluch kommentiert Durch die explizite Herausnahme der Jagd aus dem Tierschutzgesetz können sich die JägerInnen in einer Weise aufführen die in der heutigen Zeit längst keinen Platz mehr haben dürfte Zuchtfasane werden zu hunderten in Kistln herangekarrt um vor den wartenden JägerInnen als sogenannte Kistlfasane ausgelassen zu werden Ein Jäger hat im Gespräch argumentiert dass die Zuchtfasane in freier Wildbahn kaum lebensfähig wären und sehr bald den Füchsen zum Opfer fielen weshalb die teuer gekauften Zuchtfasane am besten

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-051118-jagdverhinderung-zuchtfasane.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    von den JägerInnen gerufene Polizei konnte nur feststellen dass die AktivistInnen nichts Unrechtes taten weil in Österreich ja Wegefreiheit im Wald herrscht Die Jagdgesellschaft versuchte ein zweites Mal ihr Glück wurde aber wiederum durch die Präsenz der AktivistInnen im Wald an der Treibjagd gehindert Die Bezirkshauptmannschaft wies daraufhin die Polizei an die Jagd zu untersagen weil die Gefahr zu groß war dass Menschen getroffen werden könnten Obmann des Verein Gegen

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-051105-jagdverhinderung.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    Jagdstrecke und die Waffen der Töter Zahlreiche Demonstranten traten für die Abschaffung der Jagd ein Die Rückmeldungen und vielen Gespräche und Diskussionen zeigten dass viele Menschen die Jagd als grausame anachronistische Tätigkeit betrachten die nicht mehr notwendig ist Der Infostand hat viele Interessierte angelockt Selbst passionierte Jäger kamen zum Stand um sich zu informieren Direkt vor dem Hauptportal unmittelbar vor der Hubertusmesse wurden Besucher der Innenstadt über das barbarische Treiben

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-051014-demo-wien.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    es auch Menschen gibt die deren Lust am Töten nicht nur nicht teilen sondern sich mit den Opfern solidarisch zeigen Immer wieder drehten sich die an der Messe teilnehmden Jäger um Schlechtes Gewissen Der Pfarrer erging sich währenddessen in der Predigt in Jagdverherrlichungen Kein kritisches Wort zur Jagdausübung kam über seine Lippen Ja er ging sogar soweit bei einem toten Hirsch von einem wahren Kunstwerk zu sprechen und während die

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-051009-demo-hubertusmesse-salzburg.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive

  • Initiative zur Abschaffung der Jagd
    in Oberösterreich Ab 1 August wird in den Oberösterreichischen Städten Enns Linz Steyr und Wels eine Plakataktion über den ganzen Monat gestartet An vielen Plakatwänden wird nachstehendes Plakat zu sehen sein und die Bevölkerung über das barbarische Handeln der Grünröcke

    Original URL path: http://www.abschaffung-der-jagd.at/aktionen-050800-plakate-ooe.htm (2015-08-23)
    Open archived version from archive



  •